Home / Abnehmen / Abnehmen durch Fasten

Abnehmen durch Fasten

Wasser trinken gehört zu jeder Form einer Diät.

Fasten ist nicht gleich Fasten. Es gibt mehrere Formen des Fastens und eine davon ist das Heilfasten. Viele Leute sind der Meinung, dabei wäre nur an das rein gesundheitliche Heil gedacht, jedoch sollte Heilfasten ursprünglich auch dem Heil der Seele dienen.

Der Weg zu einer dauerhaft schlanken Linie

Unseriöse Diätratgeber empfehlen das Heilfasten als einen Weg zum schnellen und starken Gewichtsverlust. Jedoch verliert der Körper dabei wenig Fett und viel Wasser und auch die Eiweißvorräte des Körpers können angegriffen werden, was einen Muskelabbau bedeuten würde. Diese Punkte sprechen gegen das Heilfasten als Möglichkeit zum dauerhaften Gewichtsverlust.

Es kommt meistens zum sogenannten JoJo-Effekt. Der einzige sinnvolle Weg, um über Heilfasten sein Gewicht zu reduzieren, ist, es als Beginn einer kompletten Ernährungsumstellung zu nutzen. Man entschlackt den Körper und ernährt sich nach Beendigung des Fastens gesünder. Wer allerdings nur fastet, um in ein schickes Kleid oder einen hübschen Anzug zu passen, wird die alten Pfunde schnell wieder drauf haben.

Gesundheitliche Risiken

Das Heilfasten ist eine große Belastung für den menschlichen Körper. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) äußert sich ebenfalls kritisch zu dieser Praktik. Unter anderem erklärt die DGE, dass der Vorgang des Entschlackens wissenschaftlich nicht haltbar ist. Durch einen gestiegenen Harnsäurewert ist jemand, der Heilfasten praktiziert, außerdem einem größeren Risiko ausgesetzt, Nierensteine zu bekommen.

Einigen Personengruppen wird grundsätzlich vom Heilfasten abgeraten, darunter sind Schwangere, Kinder bis 10 Jahre, Menschen mit einer Überfunktion der Schilddrüse, Bluter und Krebskranke. Wer dennoch das Heilfasten ausprobieren möchte, sollte sowohl einen Fachmann für die Praktik und einen Allgemeinmediziner konsultieren, um das Gesundheitsrisiko weitgehend zu reduzieren.

Abnehmen durch Fasten
Gestalten Sie Ihre Diät effektiver: Unser Fatburner Tipp

Abnehmen durch Fasten für die schlanke Figur

Es gibt vermutlich keine Frau, die nicht mindestens einmal in ihrem Leben, die Diät Fasten ausprobiert hat, um einige ungeliebte Pfunde loszuwerden. Doch bringt dies wirklich einen dauerhaften Erfolg?

Nicht jeder sollte Fasten

Fasten ist immer eine Form der Ernährung, die nie ohne eine vorherige ärztliche Untersuchung gemacht werden sollte. Nicht jeder ist in der Lage zu Fasten, was seine körperliche Verfassung angeht. Absolut Tabu ist dies zum Beispiele für schwangere und stillende Frauen. Diese müssen immer besonders gehaltvoll und vitaminreich essen.

Auch für Diabetiker ist Fasten keine Form einer Diät. Der Stoffwechsel wird dabei zu sehr beansprucht und verschiebt die Insulinproduktion komplett. Dies kann schlimme körperliche Schäden mit sich bringen, bis hin zum Zuckerschock. Aus diesem Grund dürfen Diabetiker nie eine extreme Form des Fasten praktizieren, sondern nur nach Rücksprache mit einem Arzt eine Diät durchführen, die dann aber zuerst eine Ernährungsumstellung zur Folge haben muss.

Bei krankhafter Adipositas ist Fasten nicht das Mittel der Wahl, hier muss um langfristig Gewicht zu reduzieren eine Nahrungsumstellung erfolgen und regelmäßig Sport getrieben werden. Auch sollte hier immer unbedingt Rücksprache mit dem Arzt genommen werden und auch bei einer Diät eine regelmäßige Überprüfung der Vitalzeichen erfolgen.

Fasten als Alternative

Für Menschen, die ihren Körper entgiften wollen, oder einfach nur ein bis zwei Pfund verlieren wollen,kann Fasten eine Alternative sein. Grundvoraussetzung ist aber immer eine gute körperliche Verfassung, die immer zuerst von einem Arzt überprüft werden sollte. Gibt dieser das OK, kann gefastet werden.

Es gibt unterschiedliche Formen des Fasten, die einen schwören darauf nur Tee und Säfte zu sich zu nehmen, andere versuchen es damit ausschließlich Obst und rohes Gemüse zu sich zu nehmen. Hier entscheidet jeder selbst, welche Form des Fasten ihnen liegt und vor allem welche sie auch durchhalten werden. Es sollte allerdings nie die Dauer einer Woche überschritten werden.

In Wellnesskliniken gehört Fasten mit dazu wie die Massage. Hier können sich Frauen auch für diese Form der Ernährung eintragen und ihren Körper dann entgiften und entschlacken. Es gibt Frauen, die schwören darauf und Fasten mindestens einmal im Jahr ausgiebig.

Abnehmen durch Fasten?

Man muss sagen, dass man in der heutigen Zeit wirklich immer mehr Menschen sieht die sich nicht dem Thema Abnehmen befassen.

Abnehmen ist aktuell

Das liegt aber vor allem auch daran, dass man in diesem Bereich auch immer auf der sicheren Seite stehen kann. Denn gerade heute ist das Thema Abnehmen wirklich ein Thema, dass auch in der Öffentlichkeit immer wieder diskutiert wird. Daher muss man sagen, dass das Thema Abnehmen hier immer wieder gerne gesehen wird. Denn auch heute findet man in diesem Bereich wirklich sehr viele Informationen und kann demnach auch sicher gehen,dass man hier immer auf der sicheren Seite steht.

Eine Frage die sich in diesem Bereich noch mehr Menschen stellen ist demnach auch, ob man auch Abnehmen kann wenn man fastet. Kein Wunder, denn gerade heute sind die Informationen hier so vielseitig, dass man sich auch die Hilfen anschauen sollte.

Denn Abnehmen durch Fasten ist in diesem Bereich auf jeden Fall möglich. Man kann hier wirklich sehr viele Angebote nutzen und kann sicher gehen, dass man auch so auf der sicheren Seite stehen kann. Denn fasten ist immer wieder mit dem Thema Abnehmen in Verbindung zu bringen. Das bedeutet, dass man hier wirklich sicher sein kann, dass man Abnehmen kann und auch das richtige Programm finden kann.

Vorher Informieren

Das bedeutet, dass man sich schon im Vorfeld darüber informieren sollte, dass man hier das passende Angebot findet. Denn auch Abnehmen im Bezug auf Fasten ist immer wieder ein Thema, dass gerne diskutiert wird. Demnach muss man auch hier sagen, dass man sehr viele Informationen finden kann und diese auch nutzen kann. Im Internet kann man sich hierzu auch perfekt informieren und kann hier auch sicher gehen, dass das Abnehmen auf jeden Fall funktioniert.

Das Thema Abnehmen ist daher auch beliebter geworden. Schließlich muss man sagen, dass wenn man fastet auch immer wieder seinen Körper entgiftet. Man versucht somit auch das Fett und die schädlichen Stoffe aus dem Körper zu holen und kann somit in jedem Fall Abnehmen.

Christliches Fasten

Eine Form des christlichen Fastens steht in engem Zusammenhang mit Karneval und Fasching. Diese Fastenzeit beginnt nämlich am Aschermittwoch und zieht sich als Osterbußzeit bis Ostersonntag. Diese Form des Fastens soll an Christi Enthaltsamkeit während seines 40tägigen Aufenthalts in der Wüste erinnern.

Kein göttliches Gebot

Die Bibel schreibt den Christen keine Fastenzeit vor. Es handelt sich eher um eine Erfindung der Kirche, die dadurch eine Besinnung auf Christus und dessen 40tägige Fastenzeit in der Wüste anregen wollte. Martin Luther betonte, dass das Fasten keine christliche Pflicht ist. Er sah darin die Gefahr, eine Werkgerechtigkeit erreichen zu wollen, die er für inakzeptabel hielt.

Nach der lutherischen Theologie lässt sich Gott nicht durch menschliches Handeln “bestechen”, sondern gibt von sich heraus. Dennoch hat auch Luther das Fasten nicht als rein verwerfliche Praktik gesehen. Ähnlich wie das heutige “7 Wochen ohne” hat der Theologe es mehr als Selbsttraining verstanden. Es geht darum, sich in Verzicht und Genügsamkeit zu üben.

Besinnung nach dem Rausch

Die zweite Form des christlichen Fastens hat sich nicht bewahrt. Auch die Adventszeit war mal als Zeit des Fastens gedacht, aber praktiziert wird meist nur die Fastenzeit vor Ostern. Diese beginnt, wie bereits erwähnt, am Aschermittwoch und die Karnevalszeit im Vorfeld lädt dazu ein, sich ausschweifender Freude und dem ein oder anderen Rausch hinzugeben.

Im Gegenzug dazu bietet die Fastenzeit dann im Anschluss einen Rahmen, sich wieder zu besinnen, nach den Feierlichkeiten zur Ruhe zu kommen. Wer eine Zeit lang fastet, lernt wieder mehr zu schätzen, was ihm zur Verfügung steht.

Bitte jetzt bewerten

Über Michael (Doc) Young

Michael "Doc" Young - Seit 8 Jahren Experte im Bereich gesundheitliche Ernährung und Nahrungsergänzung. Wenn er nicht mit seinem Wohnmobil unterwegs ist zählen Fotografieren und Fitnesstraining zu seinen Hobby's.

Lesen Sie auch:

Mit der Slow-Carb-Diät zum Traumgewicht

Mit der Slow-Carb-Diät zum Traumgewicht

Wer sich schon einmal mit dem Thema Diäten beschäftigt hat, der hat mit Sicherheit bereits …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.