Home / Abnehmen / Apfel Diät – schlank und rank oder nur ein Mythos?

Apfel Diät – schlank und rank oder nur ein Mythos?

Was ist dran an der Apfel Diät? Fast täglich finden sich im Internet neue Diätprogramme und alle haben natürlich eines gemeinsam, sie versprechen eine effektive Gewichtsabnahme. Auch die Apfel Diät soll demnach zum Wunschgewicht führen.

Viele werden sich jetzt allerdings fragen, ob während dieses Diätprogramms tatsächlich nur Äpfel auf dem Speiseplan stehen und ob es sich hier um eine sogenannte Crash Diät handelt. Lässt sich zudem mit der Apfel Diät auch gesund abnehmen oder dient dieses Konzept lediglich dazu kurzzeitig ein paar überflüssige Pfunde loszuwerden? Wir haben uns auch diese Fragen gestellt und aus diesem Grund mit der Apfel Diät einmal etwas genauer befasst.

Wer entwickelte die Apfel Diät?

In einer Universität in Pennsylvania testen Wissenschaftler, wie effektiv die Teilnehmer tatsächlich mit Hilfe von Schlankheitspillen abnehmen können. Das Resultat war überschaubar, denn die Probanden sparten mit diesen Abnehmpillen etwa 34 Kilokalorien pro Mahlzeit ein. Ernüchternd, könnte man dieses Ergebnis nennen und dennoch nehmen viele Diätwillige diese Diät-Pillen gerne ein.

Jetzt fragen Sie sich bestimmt, was diese wissenschaftliche Studie mit der Apfel Diät zu tun hat? Ganz einfach, denn Äpfel zeigen sich im direkten Vergleich zu Abnehmpillen gleich fünf Mal wirkungsvoller. Wer Äpfel vor einer Mahlzeit isst, spart pro Mahlzeit gleich 200 Kilokalorien ein, diese Obstsorte bremsen den Hunger enorm und sind damit die weitaus besseren Appetithemmer.

Warum können Äpfel als natürliche Appetithemmer herhalten?

Apfel Diät - schlank und rank oder nur ein Mythos?
Instant knockout Erfahrung und Test
Drei mittelgroße Äpfel liefern circa 14 Gramm Ballaststoffe am Tag, wenn diese täglich verzehrt werden. Gelangen diese Ballaststoffe dann in den Magen ist dieser erst einmal gut beschäftigt, so dass der Hunger kleiner ist. Hier spielt zudem die Substanz Pektin eine tragende Rolle, denn dieser Stoff hält das Essen länger im Verdauungstrakt und quellt im Magen-Darm-System außerdem auf.

Auf diese Weise kommt es zu einem größeren Volumen im Magen, so dass das Gefühl von Hunger erst einmal nicht mehr auftritt. Damit diese Funktionsweise allerdings genauso in Kraft treten kann, gilt es viel Flüssigkeit aufzunehmen. In diesem Fall sollte also viel Wasser oder ungesüßter Tee getrunken werden.

Wie gilt es die Apfel Diät vorzunehmen?

Keineswegs müssen Anwender der Apfel Diät sich also während dieses Diätprogramms nur von Äpfeln ernähren. Es gilt lediglich über den Tag verteilt zwischen drei und fünf Äpfel zu essen oder eine Mahlzeit durch diese zu ersetzen. Am Idealsten ist es etwas eine Viertelstunde vor einer Mahlzeit einen mittelgroßen Apfel zu verspeisen. Auf diesem Wege können Diätwillige täglich bis zu 500 Kilokalorien einsparen.

Apfel Diät Speiseplan für einen Tag:

  1. Vor der ersten Mahlzeit des Tages einen Apfel verzehren.
  2. Anstatt ein Mittagessen zu sich zu nehmen, essen Sie zwei bis drei Äpfel oder verspeisen einen Apfelsalat.
  3. Das Abendessen sollte aus einem leichten Gericht bestehen. Bevor dieses verzehrt wird, gilt es wieder einen Apfel zu essen.

Zwischen den einzelnen Mahlzeiten gilt es zudem immer viel Flüssigkeit aufzunehmen. Am besten ist es in diesem Fall auf Wasser oder auf ungesüßte Kräutertees zurückzugreifen. Mindestens zwei Liter täglich sollten es da schon sein. Allerdings gilt es Apfelsaft zu meiden, denn dieser kann Äpfel nicht ersetzen und liefert außerdem auch noch jede Menge Zucker.

Fünf Tipps zur Apfel Diät

  1. Vergessen Sie während der Apfel Diät auf keinen Fall die Bewegung

Kommt es im Alltag nur zu wenig Bewegung, ist es schwer den Stoffwechsel oben zu halten und somit führt dies auch nicht zu einer aktiven Fettverbrennung. Demnach heißt es, bewegen, indem, beispielweise anstatt des Aufzugs die Treppen genommen werden oder anstatt mit dem Auto lässt es sich auch hervorragend mit dem Fahrrad spazieren fahren.

Bewegen Sie sich auf diese Weise jeden Tag ein wenig mehr, kann dies schnell dazu führen, dass Sie gleich mehrere hundert Kilokalorien verbrauchen. Bewegung unterstützt die Apfel Diät und fördert die Gewichtsabnahme.

  1. Sorgen Sie für genügend Schlaf

Damit der menschliche Körper sich erholen kann, benötigt dieser ausreichend viel Schlaf. Zwischen sieben und neun Stunden Schlaf in der Nacht sind ideal. Schließlich schüttet der Körper des Nachts Wachstumshormone aus, welche dem Muskelaufbau, wie der Fettverbrennung zu Gute kommen.

Zudem besitzt ausreichend Schlaf einen Anti-Aging Effekt. Wer sich am Tage ausgelaugt fühlt, sollte demnach auch ruhig ein 20 bis 30 minütiges Mittagsschläfchen halten, denn dieses beschert mehr Energie und Kraft für die Fettverbrennung.

  1. Trinken Sie viel am besten Wasser

Genügend Flüssigkeit ist immer wichtig, wenn es um eine Gewichtsabnahme geht. Kohlenhydratreiche Durstlöscher gilt es aber zu meiden und stattdessen viel Wasser oder auch ungesüßte Tees zu trinken.

  1. Kraftsport unterstützt die Apfel Diät

Ein tägliches Sportprogramm muss es auch hier nicht sein. Dennoch empfiehlt es sich dreimal wöchentlich eine halbe Stunde auf Kraftsport zu setzen. Je intensiver dieses vorgenommen wird, desto besser.

  1. Machen Sie um Zucker einen großen Bogen

Äpfel enthalten zwar auch Fruchtzucker, im Gegensatz zu anderen Obstsorten ist dieser Anteil aber eher gering. Wer demnach seine Apfel Diät abwechslungsreich gestalten möchte, sollte stets Nahrungsmittel mit wenigen Kohlenhydraten wählen und zuckerhaltige Lebensmittel meiden.

Welche Vorzüge hält die Apfel Diät für Diätwillige bereit?

Die Apfel Diät lässt sich leicht anwenden und im Grunde muss hier keine Ernährungsumstellung zum Einsatz kommen. Auch Vorkenntnisse benötigt hier kein Anwender. Ein jeder Diätwilliger kann sich die appetitzügelnde Wirkung von Äpfeln zu Nutzen machen.

Wer, allerdings weiterhin stets kalorienreich isst, wird hier kaum sein Körpergewicht senken können. Demnach ist es wichtig während der Apfel Diät auf eine fettarme Ernährungsweise zu setzen, denn nur so kann dieses Diätprogramm die erhoffte Wirkung zeigen. Außerdem liefern Äpfel jede Menge Vitamine, die der Gesundheit zu Gute kommen.

Besitzt die Apfel Diät auch Nachteile?

Gleich täglich mehrere Äpfel zu essen, kann für Anwender zügig allzu einseitig werden. So lässt es sich mit der Apfel Diät zwar durchaus erfolgreich abnehmen, allerdings eignet sich diese Methode nicht als dauerhafte Ernährungsumstellung. Wird mindestens eine Mahlzeit durch den Verzehr von Äpfeln ersetzt, können die überflüssigen Pfunde sogar recht schnell purzeln. Ansonsten führt die Apfel Diät eher zu einem langsamen Erfolg.

Fazit: Im Prinzip ist die Apfel Diät kein vollwertiges Diätprogramm. So werden Äpfel lediglich dazu verwendet den Appetit zu zügeln und vorzeitig ein Sättigungsgefühl in die Wege zu leiten, so dass im Anschluss weniger Kalorien aufgenommen werden. Eine gewisse Zeit kann die Apfel Diät demnach helfen Kalorien einzusparen.
Apfel Diät – schlank und rank oder nur ein Mythos?
3.7 (73.33%) 3 votes

Über Michael (Doc) Young

Michael "Doc" Young - Seit 8 Jahren Experte im Bereich gesundheitliche Ernährung und Nahrungsergänzung. Wenn er nicht mit seinem Wohnmobil unterwegs ist zählen Fotografieren und Fitnesstraining zu seinen Hobby's.

Lesen Sie auch:

Abnehmen mit Hanteltraining statt hungern

Abnehmen mit Hanteltraining statt hungern

Wer abnehmen möchte, minimiert meist seine Nahrungsaufnahme auf ein Minimum und geht obendrein joggen. Doch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.