Home / Abnehmen / Kilokick – Erfahrungen mit dem Abnehmturbo

Kilokick – Erfahrungen mit dem Abnehmturbo

Abnehmturbo? Kilokick Erfahrungen zeigen eine interessante Wirkung.

In der Abnehm-, wie Ernährungsszene ist der sogenannte Kilokick und dessen Rezepte zurzeit total angesagt. So mancher Anwender schwört inzwischen auf diese Methode und hat dadurch nicht nur sein Körpergewicht reduziert, sondern auch sein Wohlbefinden verbessert.

Aber, stimmen diese Aussagen auch tatsächlich? Können Zutaten, wie Quark, Zitrone, etwas Süßstoff und Eiklar wirklich ein Wundermittel gegen Übergewicht sein? Wir lüften dieses Geheimnis für Sie und leiten die Rezeptur selbstverständlich auch gleich an Sie weiter.

Scheint Ihre derzeitige Diät im Moment keinen nennenswerte Ergebnisse zu zeigen oder aber Sie spielen mit dem Gedanken Ihrem Übergewicht endlich den Kampf anzusagen, kann der Kilokick Ihnen beim Abnehmen behilflich sein. So geht es der Abnahmeblockade mit dem Kilo Kick an den Kragen und Sie erzielen endlich wieder die gewünschten Erfolge. Hört sich das alles für Sie viel zu gut an? Sie möchten wissen, was sich genau hinter dem Kilokick versteckt und wie diese Methode ihre Wirkung entfaltet?

Kein Problem, wie klären Sie gerne auf. Sie müssen lediglich den Rest dieses Artikels lesen. So beruht diese Methode auf Stoffwechselprozesse, die Ihren Körper dabei unterstützen die Fettdepots zu verkleinern, ohne dass Sie allzu viel dafür tun müssten.

Worum handelt es sich beim Kilokick genau?

Der Kilo Kick tritt in Kraft, wenn Sie trotz einer kaloriengesenkter Nahrungsaufnahme auf Ihrer Waage keine sichtbaren Ergebnisse erzielen. Führen Sie hingegen den Kilo Kick am Abend Ihrem Körper zu, können Sie davon ausgehen am Morgen eine überaus positive Überraschung zu erleben, denn der Kilo Kick macht sich die Möglichkeiten Ihres Körpers zu nutzen, so dass dieser während der Nachtruhe die Fettreserven verkleinert, anstatt wertvolle Muskelmasse abzubauen.

Eiweiß, sowie Vitamin C als Kombination kurbeln in diesem Fall Ihren Stoffwechsel, sowie Ihren Fettabbau an. Daher kann man den Kilokick auch als eine Art Stoffwechselkur bezeichnen, die Ihren Körper dabei unterstützt effektiv Fett zu verbrennen. Vorab das Wichtigste:

Quark Rezept für den ultimativen Kilokick

  • Zwei Eiklar geschlagen
  • Saft einer Zitrone
  • Magerquark 250 Gramm
  • Nach Belieben flüssiger Süßstoff

Schnell und einfach lässt sich das Kilo Kick Quark Rezept zubereiten. Sie trennen vorab das Eiweiß von dem Eigelb und schlagen das Eiweiß mit Hilfe eines Küchenmixers auf, bis dieser sich in einen cremigen Schaum verwandelt hat. Anschließend gilt es diesen Schaum unter den Magerquark zu heben.

Dass Eiweiß werden Sie nicht schmecken, allerdings macht dieser die Quarkspeise schön fluffig. Im nächsten Schritt heben Sie ebenfalls den Saft einer Zitrone unter den Quark. Süßen dürfen Sie Ihre Speise jetzt mit flüssigem Süßstoff ganz nach Belieben, sollte Ihnen der Magerquark ohne diesen zu sauer sein. Gerne können Sie ebenfalls eine Prise Zimt verwenden, um den Geschmack noch etwas zu verfeinern.

So schmeckt der Kilo Kick sehr erfrischend, erzeugt zudem ein gutes Sättigungsgefühl und Ersetzt damit hervorragend das Abendessen. Es ist außerdem möglich diese Mahlzeit in zwei einzelne Portionen zu teilen. Auf diese Weise kann die zweite Portion noch einmal kurz vor der Nachtruhe, etwa eine Stunde vorab, für einen vollen Magen sorgen. So setzt der Kilokick Low Carb voll auf Protein und verzichtet gänzlich auf Kohlenhydrate.


Wie wirkt der Kilokick in Ihrem Körper?

Der Kilo Kick basiert auf zahlreiche, wissenschaftliche Lehren. So bringt Eiweiß gleich drei positive Eigenschaften mit, die sich vorteilhaft auf die Gewichtsabnahme auswirken können. Eiweiß macht zügiger schlank, da dieses ein perfekter Fettkiller ist. Zudem handelt es sich um einen energiearmen Baustoff und gleichfalls um einen langanhaltenden Sattmacher.

Auch Weight Watchers empfiehlt den Kilo Kick. Der Ursprung des Kilo Kick Rezepts findet sich im Eiweiß, welcher zu den Mikronährstoffen gehört. Damit der menschliche Körper Muskelgewebe, Körperzellen, Haare, Haut, wie Hormone bilden kann, braucht er Aminosäuren. Diese erhält der Körper aus Eiweiß. Wobei der Körper nicht fähig ist überschüssige Proteine zu speichern.

In diesem Fall kommt es zur sogenannten Thermogenese, was übersetzt nichts anderes als Wärmebildung bedeutet. Allein schon durch die Umwandlung, sowie durch den Abbau von Eiweiß erhöht sich der ernährungsbedingte Energieverbrauch. Damit der Körper 100 Kalorien, welche aus Eiweiß stammen, verbrennen kann, benötigt dieser satte 24 Kalorien zusätzlich.

Das bedeutet, Sie verbrauchen mehr Kalorien, wenn Sie Eiweiß anstatt Kohlenhydrate zu sich nehmen, denn auf diese Weise sorgt der Kilo Kick dafür, dass Ihr Grundumsatz im Körper steigt. Während einer Diät führen Sie Ihrem Körper also weniger Kalorien zu. Dies führt zu einer Differenz zwischen Kalorienzufuhr, wie Kalorienverbrauch.

Die Folge, Ihr Körpergewicht senkt sich. Nach einer gewissen Zeit gewöhnt sich allerdings auch Ihr Körper an die reduzierte Kalorienzufuhr. Es kommt zu einem Abnahmestopp. Hier tritt dann der Kilo Kick in Aktion, denn durch den angeregten Stoffwechsel kommt es automatisch wieder einen erhöhten Kalorienverbrauch. Das Ergebnis, Sie verlieren wieder weitere überflüssige Pfunde. Zumal Eiweiß auch längere Zeit ein Sättigungsgefühl erzeugt, so dass Heißhungerattacken, die all abendlich gerne einmal auftreten, in diesem Fall fern bleiben.

Die besten Diät Rezepte Bücher im Onlineshop Nr.1 !

Wissenswertes über Eiweiß und die Funktionsweise des Kilokicks

Der Kilokick ist ein überaus guter Fettkiller. Kohlenhydratreiche Mahlzeiten führen bekanntlich dazu, dass sowohl der Blutzucker-, als auch der Insulinspiegel ansteigen. Dies hat die Folge, dass Fetteinlagerungen begünstigt werden. Ihr Körper braucht aber nur dann Kohlenhydrate, wenn diese auch tatsächlich verbraucht werden. Das heißt, es empfiehlt sich am Tage auf kohlenhydratreiche Kost zu setzen, denn durch Bewegung, Arbeit, wie Sport werden diese dann auch wirklich verbraucht.

Die letzte Mahlzeit am Tag hingegen sollte viel Eiweiß enthalten und keine Kohlenhydrate. Wobei es vielleicht wissenswert ist, dass der Kilo Kick auch ohne dass hier zu findende Eiweiß funktioniert, allerdings dauert es dann länger bis zu es einem sichtbaren Ergebnis kommt. Besser ist es den Kilo Kick mit Eiweiß anzureichern, denn das enthaltende Protein killt dann zügiger das Fett in Ihrem Körper.

Lesetipp: Stoffwechsel anregen

Auf welche Weise wirkt der Kilokick?

Während des Schlafens kann Ihr Körper weitaus besser sein Fett abbauen, als am Tage. Mit Hilfe des Kilo Kicks werden die gebrauchten Kalorien dann auch tatsächlich aus den Fettreserven verwendet und nicht aus der Muskulatur. Die befindlichen Eiweißbausteine aus dem Kilokick unterstützen hier die Wirkung, denn parallel kommt es zu einer Bildung von Wachstumshormonen. Zumal Sie mit dem Kilo Kick gleichsam die biochemischen Prozesse in Ihrem Körper fördern.

So erhält dieser jetzt alle notwendigen Nährstoffe und gleichzeitig wird die Fettverbrennung angekurbelt. Sowohl Eier, als auch Magerquark gehören zu den besten reinen Proteinlieferanten. Trennen Sie das Eigelb vom Eiweiß, führen Sie Ihrem Körper kalorienarmes Eiweiß, denn gerade das Eigelb enthält jede Menge Fett.

Mögen Sie hingegen nicht so gerne Quark, können Sie den Kalorien Kick auch ohne weiteres mit Joghurt zubereiten. Auch dieser Kalorienkick wird dann kalorienarm dafür sorgen, dass Sie Ihre Abnehmblockade im Schlaf überwinden.

Abnehmblockade mit dem Kilo Kick erfolgreich besiegen

Sie machen zurzeit eine Diät, aber Ihre Gewichtsabnahme scheint zum Stillstand gekommen zu sein? Testen Sie den Kilo Kick, denn schaden wird Ihnen der Versuch nicht. Ganz im Gegenteil, am Morgen werden Sie sogar weitaus besser gelaunt zur Arbeit gehen, denn zügig haben Sie jetzt ihre Abnehmblockade in die Knie gezwungen. Zig Diätende haben inzwischen den Kilo Kick auf seine Wirksamkeit getestet und Haben erfolgreich Ihre Fettpolster verkleinert.

Nach einem langen Gewichtsstillstand, kann der Kilokick dafür sorgen, dass die Anzeige Ihrer Personenwaage am Morgen 200 bis 300 Gramm weniger anzeigt. Sie sollten allerdings wissen, dass es hier nicht allmorgendlich zu einer Gewichtsabnahme von einem ganzen Kilo kommen kann.

Wie oft sollte der Kilokick angewendet werden?

Durchaus können Sie den Kilo Kick mehrmals in der Woche anwenden. Ideal ist es diesen zweimal wöchentlich zu nutzen. Möchten Sie diese Eiweiß-Quarkspeise ein wenig abwechslungsreicher gestalten, können Sie hier auch frische Früchte unter den Quark mischen. Wobei Sie hier stets darauf achten sollten, dass Sie Obstsorten wählen, die viel Wasser mit sich führen und weniger Fruchtzucker enthalten.

Einen leckeren, wie gesunden Kilokick können Sie somit auch mit Limetten oder Erdbeeren zubereiten. Gerade in heißen Monaten des Jahres schmeckt der Kilokick aber besonders erfrischend, wenn Sie diesen im Vorfeld in die Kühltruhe stellen. Auf diese Weise verwandelt sich Ihre proteinhaltige Speise in ein schmackhaftes Eis.

Möchten Sie den Kilo Kick hingegen noch cremiger gestalten, kann Ihnen der Thermomix dabei helfen. Zumal sich diese Speise auch hervorragend als Dessert eignet. Genuss verbinden Sie hier ganz leicht mit einer gesunden Ernährungsweise. Zumal die Kilokick Erfahrungen von Diätenden belegen, dass diese Methode wirklich funktioniert.

So ist das Kilo Kick Rezept an sich ganz simpel gestrickt, dennoch sind die Resultate nachvollziehbar, wie logisch. Dadurch, dass Sie Ihrem Körper das Geben, was er im Ruhezustand am Nötigsten braucht, animieren Sie Ihren Stoffwechsel zu Höchstleistungen und nehmen senken so Ihr Körpergewicht.

Des Weiteren besteht die Möglichkeit, dass Sie zu großen Kilo Kick ebenso den kleinen Kilo Kick in Anspruch nehmen. Für die Zubereitung des kleinen Bruders verwenden Sie lediglich die Hälfte der oben beschriebenen Zutaten. Um diesen Kilokick noch wirkungsvoller zu gestalten, können Sie eine Prise Zimt auf die Quarkspeise geben, denn dieser regt Ihre Fettverbrennung dann noch einmal zusätzlich an.

Mittels Zimt kommt es zu einem gesenkten Blutzuckerspiegel. Somit gilt es dem Kilokick ein Gramm Zimt zu zugeben. Zumal dieser gleichzeitig den Drang nach Süßigkeiten mindert. Kombinieren Sie den Kilo Kick also mit Zimt, erhalten Sie eine unschlagbare Zusammensetzung, wenn es darum geht unschöne Fettpolster endlich loszuwerden.

Kilokick – Erfahrungen mit dem Abnehmturbo
Bitte jetzt bewerten

Über Michael (Doc) Young

Michael "Doc" Young - Seit 8 Jahren Experte im Bereich gesundheitliche Ernährung und Nahrungsergänzung. Wenn er nicht mit seinem Wohnmobil unterwegs ist zählen Fotografieren und Fitnesstraining zu seinen Hobby's.

Lesen Sie auch:

Gesundheitsrisiko mit Crash-Diät & co.

Gesundheitsrisiko mit Crash-Diät & co.

Wer sein Übergewicht reduzieren möchte, will oftmals sehr schnell sichtbare Erfolge erreichen. Häufig gibt es dafür auch einen konkreten Anlass, wie den Strandurlaub.

7 Kommentare

  1. Max

    wie kann man auf einer seite, die diät-ratgeber heißt einen dermaßen unwissenden menschen einen artikel schreiben lassen.
    1. eiweiss gehört nicht zu den mikronährstoffen.
    2. dem rezept früchte beizufügen ist völlig schwachsinnig, da das rezept auf dem trennkost-prinzip basiert. die erhöhte fettverbrennung funktioniert nur, weil KEINE kohlenhydrate im gericht sind, die eine insulin aufschüttung verursachen. solange sich insulin im blut befindet, kann kein fettabbau stattfinden.
    3. gleiches gilt für eine substituierung von quark mit yogurt.
    4. fettarmen quark zu verwenden macht ebenfalls keinen sinn, da bei einer großen eiweissmenge und geringem fettanteil glukose selbst vom körper aus dem eiweiss gebildet wird.

  2. Luzia

    Ein Kilo Fett braucht das Verbrennen von gut 7000 Kalorien, um abgebaut zu werden. Das geht nicht über Nacht, nur weil man ein bisschen Eiweiß zu sich genommen hat.

    Aber: Macht man das öfter, reduziert man damit meist gleichzeitig die Kalorienzufuhr beim Abendessen. Das führt auf Dauer zu einer negativen Kalorienbilanz und damit mittelfristig auch zur Abnahme.

    Völlig kontraproduktiv ist es aber, Früchte in den Quark zu mischen. In Sachen Zucker nehmen sich Obst und Industriezucker dahingehend nichts, dass sie den Insulinspiegel hochtreiben und damit die Wirkung des Eiweiß zunichte machen. Die Biostoffe im Obst sind natürlich gesünder als der normale Zucker, doch sollte man sie besser am Vormittag verzehren, wenn man abnehmen will.

  3. Roman F.

    Das Kilokick scheint ja sehr viel auf Ei zu beruhen. Nur ich mag dieses Eiweiß oder Eigelb nicht sonderlich, gibt es also auch Kilokick ohne Ei? Oder verliert es dann seine „Wunderwaffenwirkung“?

    • s.t

      Du schmeckst den Eischnee nicht 🙂 Der sorgt nur dafür dass der Quark ein wenig essbarer wird. 🙂

  4. Katja S.

    Fahre gerade auf einer starken Erfolgsschiene mit dem Kilokick, habe das erste mal davon bei Weight Watchers gelesen.
    Ich kann aber nicht mehr das auf das Kilokick weight watchers Rezept zuruückgreifen, weiß das noch jemand, oder hat es parat? Ich möchte es gerne wieder nutzen können.

  5. Lisa Ma.

    Würde gerne noch persönliche Kilokick Erfahrungen lesen können. Ich sehe sehr oft, das dieses Kilokick irgendwie in Frage gestellt wird, habe aber noch die Meinung von Lesern gesehen. Würde sehr helfen.

    • Gudi

      Hallo Lisa Ma. Also ich mache gerade eine Diät und das Gewicht blieb schon fast eineinhalb Wochen stehen. Obwohl ich mich low Carb ernähre. Gestern habe ich zwar Abend gegessen,machte mir aber vor dem zu Bett gehen diesen Quark,halt nur die Hälfte da ich ja Abends gegessen habe…also 125g Quark, Saft einer halben Zitrone und 1 Eiweiß,gesüßt habe ich mit Flawdrops Vanille ,heute morgen waren 800g weniger auf der Waage…ich muss sagen der Quark gab mir den Kick ;-))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.