Home / Atkins Diät

Atkins Diät

Erfolgreich abnhemen mit dem Atkins Diät Ernährungsplan

Du willst endlich erfolgreich abnehmen? Und das, ohne Dir groß Gedanken darüber zu machen, wie viele Kalorien Du gerade genau zu Dir nimmst?

Und ohne ständig unangenehme Hungergefühle zu verspüren? Die Atkins Diät verspricht genau das. Doch hält sie diese Verheißungen auch? Wir haben uns dieses Ernährungskonzept einmal genauer angesehen!

Was ist Atkins Diät?

Laut der Atkins Diät sind es weniger die Kalorien, die für die unschönen und ungeliebten Fettpölsterchen sorgen. Vielmehr sind Kohlenhydrate die Auslöser dafür! Diese werden vom Körper in Glukose umgewandelt. Und bewirken eine vermehrte Ausschüttung von Insulin.

  • Das wiederum aktiviert Enzyme.
  • Diese „kümmern“ sich nun darum, dass Glukose in Fett umgewandelt wird.
  • Tipp: Diät Rezepte

Also lässt sich festhalten: Wer mehr Kohlenhydrate zu sich nimmt, als er eigentlich braucht, der hat schnell mit reichlich Fettreserven zu kämpfen. Und genau hier setzt die Atkins Diät nun an.

Wie funktioniert Atkins Diät?

Vielleicht ahnst Du es schon: Die Atkins Diät basiert auf der starken Reduktion von Kohlenhydraten. Auf diese Weise kann das gespeicherte Fett nun als Energiequelle eingesetzt werden. Und Du verlierst an Gewicht!

Wie wirkt die Atkins Diät?

Diese Diät setzt auf eine absichtliche Unausgewogenheit. Auf diese Weise sollen metabolische Ungleichgewichte beseitigt werden. Und diese werden für das Übergewicht verantwortlich gemacht.

  • Also setzt man auf Mahlzeiten, die keine Kohlenhydrate enthalten.
  • Vielmehr bestehen sie hauptsächlich aus Proteinen und Fetten.

Was passiert bei der Atkins Diät?

Die Atkins Diät verspricht dem Teilnehmer, so viel zu essen wann man will. Zudem müssen keine Kalorien gezählt werden. Und auch fettreiche Lebensmittel wie Sahne, Butter, Fleisch und Käse sind erlaubt. Auf diese Weise soll ein Gewichtsverlust von 3 bis 4 Kilo die Woche möglich sein. Und dass, ohne dabei Hunger zu verspüren.

Tipp: Diät 5 kg

Tipp: Stoffwechseldiät

Ein weiteres Versprechen: Der Cholesterinspiegel sinkt. Das Gleiche gilt für die Triglyzerid Werte, die das Risiko für Thrombose und Arteriosklerosen in Blutgefäßen erhöhen. Zugleich sinkt die Gefahr, an Fettstoffwechselstörungen, Übergewicht oder Diabetes zu leiden.

Wer macht Atkins Diät?

Mittlerweile haben sich zahlreiche Stars dazu bekannt, mit der Atkins Diät auch weiterhin schlank und rank zu bleiben. Nicht nur deshalb zählt dieses Ernährungskonzept längst zu den bekanntesten überhaupt – und kann sich einer großen Beliebtheit erfreuen! Daher ist es kaum verwunderlich, dass auch online diverse Erfahrungsberichte zu lesen sind.

Wie läuft die Aktins Diät ab – die Phasen?

Insgesamt verläuft diese Diät in vier Phasen. Diese haben wir hier übersichtlich für Dich zusammengefasst:

Phase 1

  • Phase 1: Der Kohlenhydrate-Konsum wird jetzt auf höchstens 20 g am Tag beschränkt. So ist der Körper gezwungen, auf die Fettreserven für seine Energiegewinnung zurückzugreifen – ein Prozess, der auch unter dem Namen Ketose bekannt ist. Diese Phase dauert ca. 14 Tage. Statt der Kohlenhydrate stehen dabei vor allem „gute“, also ungesättigte Fette sowie Proteine und Gemüse auf dem Speiseplan.

Phase 2

  • Phase 2: Nun werden insgesamt 25 g Kohlenhydrate täglich aufgenommen. Nach weiteren sieben Tagen wird die Menge auf insgesamt 30 g erhöht – und so weiter. Dies kann fortgeführt werden, so lange ein Gewichtsverlust zu verzeichnen ist. Auf diese Weise sollst Du Dich, so das Kalkül, Deiner „kritischen Kohlenhydrat-Menge“ nähern. Also die Menge an Kohlenhydraten, mit der Du noch immer abnimmst. Diese Phase dauert insgesamt zwischen zwei und acht Wochen.

Phase 3

  • Phase 3: Diese Phase dient vor allem der Vorbereitung auf die letzte. Auch hier wird die Menge an Kohlenhydraten allmählich gesteigert – allerdings um jeweils 10 g. Also eine Woche lang zunächst z.B. 40 g, die darauf folgenden sieben Tage 50 g, usw. Zwar wirst Du jetzt langsamer abnehmen, doch kannst Du dabei auch ein wenig herum experimentieren. Und Deinen individuellen Diätplan entwickeln.

Phase 4

  • Phase 4: Nun solltest Du Dein Wunschgewicht erreicht haben. Dies sollte natürlich auch gehalten werden! Und damit das klappt, sollst Du Dich, laut Plan, genau an die Atkins Regeln halten.

Was ist bei Atkins Diät erlaubt?

Du ahnst es vermutlich schon: zu viele Kohlenhydrate sind bei dieser Diät ein absolutes No Go! Denn sie verhindern laut Theorie eine optimale Fettverbrennung. Und bringen den Körper dazu, noch mehr Fett zu produzieren.

  • Daher stehen vor allem kohlenhydratarme Lebensmittel auf dem Speiseplan.
  • Fett- und eiweißhaltige Speisen sind jedoch ohne jegliche Einschränkungen erlaubt.
  • Zahlreiche Obstsorten sind hingege ebenfalls nicht vorgesehen.

Was essen bei Atkins Diät?

Doch was ist nun genau erlaubt? Vor allem jene Nahrungsmittel:

  • Fleisch und Wurst (z.B. Bockwurst, Bratwurst, Corned Beef, Fleischwurst, Hühnerfleisch,
    Kalbfleisch, Leberwurst, Mettwurst, Putenfleisch, Rindfleisch, Salami, Schinkenspeck, Schweinefleisch,…)
  • Milchprodukte (z.B. Butter, Camembert, Edamer, Gorgonzola, Buttermilch, Frisch- und Hartkäse, Emmentaler, Sahne, Vollmilch, …)
  • Fisch und Meeresfrüchte (z.B. Aal, Flusskrebs, Forelle, Garnelen und Shrimps, Hering, Karpfen, Lachs, Scholle,…)
  • Eier
  • Gemüse (z.B. Kopfsalat, Aubergine, Brokkoli, Fenchel, Spargel, Spinat, Paprika, Spinat,
    Artischocken, Zucchini, Blumenkohl,…)
  • einige Obstsorten (z.B. Erdbeere, Guave, Heidelbeere, Zitrusfrüchte, Guave, Avocado, Pfirsich)
  • Öle und Fette (z.B. Mayonnaise, Butterschmalz, Distelöl, Kokosöl, Kürbiskernöl, Margarine, Olivenöl, Sojaöl, Sonnenblumenöl,…)

Was ist bei der Atkins Diät verboten?

Atkins Diät
Atkins Diät

Auf dem Index steht alles, was viel Kohlenhydrate aufweist! Also vor allem Süßigkeiten, Nudeln, Kartoffeln und Reis. Auch Brot ist mehr oder weniger verboten!

Was trinken bei Atkins Diät?

Günstig ist natürlich Wasser, das Gleiche gilt auch für ungesüßte Tees und Kaffee. Obstsäfte sind hingegen nicht erlaubt, Alkohol allerdings schon. Das gilt besonders für trockenen Weißwein und Sherry sowie Bier, Burgunder, Rotwein, Sekt und Champagner.

Wer hat Erfahrung mit Atkins Diät?

Mittlerweile gibt es zahlreiche Untersuchungen, wie gut die Aktins Diät nun wirklich ist. Zwar ist es unbestritten, dass man mit diesem Konzept tatsächlich kurzfristig an Gewicht verlieren kann. Allerdings sollte man auch über die Nebenwirkungen Bescheid wissen!

  • So kann es zu gefährlichen Mangelerscheinungen kommen.
  • Beispielsweise fehlen nicht nur Ballaststoffe und Vitamine, sondern auch sekundäre Pflanzenstoffe.
  • Wer zudem mehr salzhaltigen Käse und Wurst zu sich nimmt, der läuft Gefahr, dass sein Blutdruck stark ansteigt.

Erfahrungen berichten auch von anderen unangenehmen Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Verstopfung, Muskelkrämpfen und extremer Abgeschlagenheit. Zudem kann es zu starkem Mundgeruch kommen. Ganz zu schweigen von den mehr oder weniger starken Gelüsten nach Kohlenhydraten, wie sie in Nudeln, Obst oder Brot enthalten sind.

Warum funktioniert Atkins Diät?

Manch einer wundert sich: So viel Fett – und trotzdem verliert man an Gewicht? Wie bereits erwähnt, ist dies tatsächlich der Fall – kurzfristig. Denn die Gewichtsreduktion wird vor allem dadurch erreicht, dass der Stoffwechsel bedingt durch den Verzicht auf Kohlenhydrate nun anders arbeiten muss.

  • So können die aufgenommenen Fette ohne die Kohlenhydrate nicht wie bisher verarbeitet werden.
  • Und das führt dazu, dass fettreiche Speisen nicht sofort auf den Hüften landen.

Warum funktioniert die Atkins Diät nicht?

Doch der Erfolg ist nicht von Dauer. Zum einen wirkt sich die sehr fetthaltige Ernährung ungut auf die Cholesterinwerte aus. Zum anderen führt der hohe Anteil an Eiweiß dazu, dass die Nieren geschwächt werden! Ein besonderes Risiko besteht daher für bereits Nierenkranke. Denn die hohe Konzentration von Eiweiß-Abbauprodukten kann nun nicht mehr über die Niere aus dem Körper gefiltert werden. Die Folge: Dieses Organ geht immer weiter kaputt, Eiweißbausteine bleiben im Blut zurück. Das wiederum erhöht das Risiko, an Gicht zu erkranken!

  • Zumal bei der Aktins Diät kein wirklicher Lerneffekt in Sachen gesunder Ernährung einsetzt.
  • So werden Kohlenhydrate pauschal verurteilt.
  • Sehr Fettreiches wie Mayonnaise oder Butter hingegen hochgehalten.

Und ganz ehrlich: Die meisten von uns greifen dann doch lieber zu Eier, Steak und Käse als zu Hülsenfrüchten und Gemüse.

Rezepte Atkins Diät – was zum Frühstück?

Du suchst nach Inspirationen für das zum abnehmen beim Frühstück à la Atkins Diät? Hier hätten wir ein paar Vorschläge für Dich! (Rezept inklusive)

Egg Benedict

Kohlenhydrate: 2.1 g

Zutaten:

2 Scheiben Schinken

2 Eier
1 EL Butter
1 TL Apfelessig
2 EL warme Sauce Hollandaise

Zubereitung:

Die Eier pochieren. Am besten gelingt dies, wenn ein kleiner Topf mit Wasser befüllt und erhitzt wird. Danach 1 Prise Salz und den Essig zugeben, aufkochen lassen, auf kleine Hitze herunter drehen. Nun das Ei in einer Tasse aufbrechen, vorsichtig ins warme Wasser gleiten lassen.

Den Schinken in einer Pfanne auf beiden Seiten etwa 2 min lang anbraten. Sobald das Eiweiß fest ist sowie das Eigelb die gelbe Farbe verloren hat, kannst Du die Eier entnehmen. Danach auf die Schinkenscheiben geben, die Sauce Hollandaise darüber geben. Gleich servieren!

Spinat-Omelette (2 Portionen)

Kohlenhydrate pro Portion: 4.4 g

Zutaten:

125 g frischer Spinat
3 EL Olivenöl

4 Eier

3 EL Parmesankäse
1 Knoblauchzehe, gehackt
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Den Spinat gründlich waschen und trocknen, anschließend klein schneiden. Nun in einer Pfanne 2 EL Olivenöl erhitzen. Den Knoblauch zugeben, anbraten bis er leicht gebräunt ist. Den Spinat hinzufügen und gut umrühren. Danach die Pfanne abdecken, auf kleiner Hitze ca. 15 Minuten simmern lassen.

In der Zwischenzeit die Eier in einer Schüssel verquirlen. Gemeinsam mit Salz und Pfeffer in eine zweite Pfanne geben, dort mit 1 EL Olivenöl von nur einer Seite anbraten. Die Spinatmasse und den Parmesankäse auf das fertige Omelette geben, einmal zusammenfalten und servieren.

Atkins Diät – was zum Mittagessen?

Wenn mittags der große Hunger kommt, sollte es natürlich etwas besonderes und leckeres sein. Hier hätten wir so einige Inspirationen aus dem Hause Atkins für Dich!

Gefüllte Curry-Eier

Kohlenhydrate Total: 3.1g / pro Ei: 0.5 g

Zutaten:

6 hart gekochte Eier

1 TL Schnittlauch
2 EL Mayonnaise
¼ TL Currypulver
¼ TL Pfeffer

½ TL Salz

Zubereitung:

Die Eier längs durchschneiden. Danach das Eigelb in eine kleine Schüssel füllen. Die restlichen Zutaten zum Eigelb geben, mit einer Gabel gründlich vermischen. Die Eier nun mit der Mischung füllen, danach gleich servieren.

Gefüllte Zucchini (4 Portionen)

Kohlenhydrate pro Portion: 4.8 g

Zutaten:

4 Zucchini mittlerer Größe
125 g Rinderhackfleisch
1 Ei
3 Scheiben gekochter Schinken

1 EL Parmesankäse
1 EL Olivenöl
1 mZwiebel, gehackt

2 TL Petersilie

75 ml Wasser
125ml Tomatensaft
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Den Ofen auf 180 ° C vorheizen. Nun die Zucchini insgesamt 8 Minuten in Wasser kochen. Danach herausnehmen, der Länge nach in insgesamt 8 Hälften schneiden. Das Fruchtfleisch mit einem Löffel entnehmen, zusammen mit Ei, Hackfleisch, Parmesan, Schinken sowie Salz und Pfeffer vermischen.

Nun die Zucchinihälften mit dem Mix füllen. Das Olivenöl in einer ausreichend großen Pfanne erhitzen. Zwiebeln und Petersilie hinein geben, so lange anbraten, bis die Zwiebeln eine glasig-braune Farbe angenommen haben. Danach Tomatensaft und Wasser zugeben, insgesamt 5 Minuten unter Rühren kochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zu guter Letzt die Zucchini in eine ofenfeste Form füllen, mit der Sauce begießen und 30 Minuten lang im Ofen backen.

Würzige Rinderfrikadellen (8 Stück)

Kohlenhydrate Total: 4.2 g / pro Frikadelle: 0.5 g

Zutaten:

5 EL Butter
400 g Rinderhackfleisch

200 g Blaukäse oder Roquefort Käse
1 EL Sauerrahm
½ TL Zitronensaft
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Das Fleisch, den Käse, den Sauerrahm, den Zitronensaft sowie Salz und Pfeffer vermischen. Alles zu Frikadellen formen. Nun die Butter in einer Pfanne erhitzen. Die Frikadellen hineinlegen, backen, bis sie braun sind.

Hüttenkäse-Sauerrahm-Salat

Kohlenhydrate: 28.8 g

½ Kopfsalat
1 kleine Gurke, in Scheiben
5 Radieschen, in Scheiben
1 Frühlingszwiebel
200g Hüttenkäse
100g Sauerrahm
1 TL Zitronensaft
Salz, Pfeffer

Alle Zutaten außer dem Sauerrahm vorsichtig miteinander vermengen, und dann den Sauerrahm oben drauf geben.

Was sind weitere leckere Atkins Diät Rezepte?

Überbackene Auberginen-Bälle (6 Stück)

Kohlenhydrate: 17.2g / pro Ball: 2,9 g

Zutaten:

1 Aubergine (ca. 300 g)
100 g geriebener Emmentaler

½ TL Zitronensaft
½ TL Knoblauchpulver
Salz, Pfeffer

Zutaten:

Den Ofen auf 180 ° C vorheizen. Die Aubergine in einen mit Wasser gefüllten Topf geben, dort ganz etwa 10 Minuten in Wasser kochen – so lange, bis sie weich ist. Danach die Haut abziehen, das Fleisch mit einer Gabel zerkleinern.

Anschließend 50 g des Käses, Zitronensaft und Knoblauch zugeben, mit Salz und Pfeffer nach Belieben abschmecken. Die Masse nun zu kleinen Bällchen formen. Auf ein Backblech legen, die Bälle mit dem übrigen Käse bestreuen. Etwa 8 Minuten überbacken, danach gleich servieren.

Quiche Lorraine (2 Portionen)

Kohlenhydrate pro Portion: 7.1 g

Zutaten:

250 g Schinkenspeck, gewürfelt
1 Eigelb
1 Ei
½ TL Dijon-Senf

175 ml Sahne
50 g Parmesankäse
1 TL Petersilie
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 ° C vorheizen. Nun das Ei, das Eigelb, die Sahne, den Senf und den Parmesankäse in einer Schüssel gut verquirlen – am besten gelingt das mit einem Schneebesen. Die Masse sollte leicht schaumig und cremig werden. Nun mit den Gewürzen nach Belieben abschmecken, die Petersilie unterheben.

Die Hälfte der Speckwürfel auf eine Backform verteilen. Die Masse darüber geben, mit den restlichen Würfeln bestreuen. Insgesamt 30 Minuten im Ofen backen.

Krautsalat (2 Portionen)

Kohlenhydrate pro Portion: 11.2 g

Zutaten:

50 g Mayonnaise

½ TL Zwiebelpulver
1 EL Essig
½ TL Selleriesalz

2 Tassen geschnittener Weißkohl
½ TL Zitronensaft
Salz, Pfeffer, Zitronensaft

Zubereitung:

Sämtliche Zutaten miteinander vermischen, danach gleich servieren.

Atkins Diät – was zum Abendessen?

Natürlich solltest Du auch abends nicht auf eine ordentliche Mahlzeit verzichten! Hier unsere Vorschläge für ein Gericht zu Abend, das den Atkins Kriterien entspricht:

Dijon-Hühnchen (2 Portionen)

Kohlenhydrate: 3.2 g / pro Portion: 1,6 g

Zutaten:

500 g Hühnchenbrust
2 EL Butter

2 Eigelb
125 ml Weißwein
2 TL Sauerrahm

½ Tl Thymian
3 TL Dijon-Senf
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Die Butter in einer Pfanne erhitzen. Das Hühnchen hineingeben, von beiden Seiten gut und scharf anbraten – bis alle Seiten braun sind. Wein, Salz, Pfeffer und Thymian hinzugeben, alles aufkochen lassen. Danach auf die kleinste Flamme stellen, die Pfanne mit einem Deckel bedecken, für 45 Minuten zugedeckt köcheln lassen. Anschließend das Fleisch herausnehmen, das Eigelb in die Sauce schlagen. Nun den Sauerrahm, den Senf und nochmals etwas Pfeffer zugeben. Die Mischung erhitzen ohne sie dabei aufzukochen, dabei ständig rühren. Das Fleisch nun wieder in die Sauce geben, danach heiß servieren.

Champignon-Spinat-Salat mit Eiern und Speck (2 Portionen)

Kohlenhydrate pro Portion: 8.4 g

Zutaten:

125 g frische Champignons (in Scheiben geschnitten)
250 g frischer Spinat

200 g Schinkenspeck (Bacon)
½ EL Butter
2 hart gekochte Eier, geviertelt

Zubereitung:

Die Champignons 2 min gemeinsam mit der Butter in der heißen Pfanne anbraten . Dabei ab und an wenden, zur Seite stellen. Den Speck in die Pfanne geben, kross backen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen, danach in 2 cm große Stücke schneiden.

Den Spinat nun gut waschen, trocknen lassen und auf Wunschgröße schneiden. Sämtliche Zutaten in eine Schüssel geben, mit Dressing vermengen. Zusammen mit den Eiern servieren.

Gefüllte Seezunge (2 Portionen)

Kohlenhydrate pro Portion: 3.6 g

Zutaten:

4 Seezungen-Filets
3 TL Zitronensaft
60 ml Sahne

150 g Krebsfleisch
4 EL Butter
2 EL Petersilie
Salz, Pfeffer

Tabasco

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 ° C vorheizen. 2 EL Butter in einer Pfanne schmelzen. Pfeffer, Salz, Tabasco und 1 TL des Zitronensafts hinzugeben. Alles umrühren und danach die Sahne zugeben und ebenfalls einrühren. Die Mischung aufkochen lassen, anschließend gleich vom Herd nehmen.

Das Krebsfleisch zur Masse geben, alles miteinander vermengen. Eine (flachere) Backform mit ein wenig Öl einfetten, 2 der Filets hineinlegen. Die vorgefertigte Masse auf de Fisch verteilen. Nun die beiden übrigen Filets oben auf legen. 2 EL Butter schmelzen lassen. Mit 2 TL Zitronensaft vermengen, über den Fisch verteilen. Zu guter Letzt mit Petersilie bestreuen, im Ofen dann für ca. 30 Minuten backen.

Kalbsrouladen mit Champignons (3 Portionen)

Kohlenhydrate pro Portion: 1.8 g

Zutaten:

6 Kalbsrouladen, ca. 350 g
200 g frische Champignons, in Scheiben geschnitten
3 EL Butter
4 Scheiben gekochter Schinken, gewürfelt
125 ml trockenen Weißwein

½ TL Petersilie

½ Rinderbouillon-Würfel

Zubereitung:

Den Schinken mit 1 EL Butter in einer Pfanne anbraten. Danach mit Salz, Pfeffer und Petersilie abschmecken und vermengen. Die Masse nun auf den Rouladen verteilen. Diese aufrollen, mithilfe von Zahnstochern befestigen. Die Rouladen in der Pfanne anbraten, bis sie auf sämtlichen Seiten braun sind. Dabei immer wieder wenden.

In dieser Zeit die Champignons in einer zweiten Pfanne mit 1 EL Butter anbraten. Danach den Wein in die Rouladen-Pfanne gießen. Nun den Rinderbouillon darin auflösen, für weitere 3 bis 4 Minuten köcheln lassen. Gemeinsam mit den Champignons servieren.

Butter-Brokkoli mit Parmesan (2 Portionen)

Kohlenhydrate pro Portion: 11.4 g

Zutaten:

500 g frischer Brokkoli
2 Knoblauchzehen

2 gehäufte EL Parmesan
3 EL Butter
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Den Brokkoli gründlich waschen, in kleine Röschen zerteilen. Nun die Butter in einer Pfanne schmelzen, Danach gleich die Knoblauchstückchen (ca. ½ cm klein) anbraten, so dass sie gut braun werden werden. Danach sofort aus der Pfanne nehmen.

Jetzt en Brokkoli in die Pfanne hinein geben, zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten lang erhitzen. Er sollte schließlich weich, doch noch bissfest sein. Dabei immer wieder umrühren. Nun den Parmesan hinzugeben, auch den Pfeffer und das Salz. Die Mischung umrühren, noch einmal zwei Minuten lang in der Pfanne lassen. Danach servieren.

Atkins Diät Phase 1: Welche Snacks sind erlaubt?

Es kann immer wieder vorkommen, dass einen zwischendurch der kleine Hunger packt. Dafür sind ebenfalls kleine Snacks und Zwischenmahlzeiten vorgesehen – Du musst also selbst in Phase 1 nicht hungern!

Hier unser Rezeptvorschlag:

Käse-Speck-Würfel

Kohlenhydrate: 2.8 g / pro Bällchen: 0,5 g

Zutaten:

4 EL geriebener Gouda
½ TL Mayonnaise

6 Scheiben Speck (Bacon)
½ TL mittelscharfen Senf

Zubereitung:

Den Käse gründlich mit der Mayonnaise und dem Senf vermengen. Zu insgesamt 6 Bällchen formen, danach in die Speck-Scheiben einrollen.

Atkins Diät Speiseplan: Was für Snacks gibt es in Phase 2 bis 4?

Auch sonst musst Du nicht auf die kleine Mahlzeit zwischendurch verzichten. Hier ein weiterer Snack, die laut Atkins höchst geeignet sind:

Eis-Shake Pfefferminz (6 Gläser)

Kohlenhydrate Total: 8.2 g / pro Glas: 1.4 g

Zutaten:

400 ml Sahne
½ TL Pfefferminz-Extrakt
1 Liter Ginger Ale (light)

Zubereitung:

Die Sahne so lange schlagen, bis sie fest ist. Danach den Pfefferminz-Extrakt unterrühren. Nun in den Tiefkühler stellen und dort gefrieren lassen.

Ist dies soweit, 1 EL herausstechen. In ein Glas fügen, mit dem Ginger Ale auffüllen. Noch etwas umrühren und servieren.

Was ist unser Atkins Diät Fazit?

Diese Diät setzt vor allem auf die drastische Reduktion von Kohlenhydraten. Das Problem dabei ist: Diese werden pauschal verteufelt. Dabei wird jedoch verkannt, dass es durchaus auch „gute“ Kohlenhydrate gibt!

Bedenklich ist auch der mehr oder weniger gedankenlose Verzehr von Fetten und Ölen. Das kann zu gefährlichen Mangelerscheinungen sowie zu Nebenwirkungen und gesundheitlichen Risiken führen.

Insgesamt ist diese Diät also mit ein wenig Skepsis zu betrachten. Zumal wenig Wert auf Bewegung gelegt wird. Mehr Sport, weniger Kalorien und eine ausgewogene und gesunde Ernährung wären für eine langfristig erfolgreiche Gewichtsreduktion sicher besser geeignet.

3 Kommentare

  1. Mair

    hallo, habe die atkins jetzt zweimal gemacht und über 35 kg abgenommen.
    habe jetzt 100 kg. werde morgen nochmal anfangen und wenn ich dann unter
    90 kg bin aufhören und versuchen das Gewicht zu halten. muss schon dazu sagen
    seit ich Atkins mache habe ich auch nichts mehr zugenommen.

    wünsche euch allen viel erfolg dabei

  2. Brigitte

    Habe leider noch keine richtigen Atkins Diät Erfahrungen machen können, jedoch kann ich bisher sagen, das ich hellauf begeister bin. Natürlich könnte ich mir an einigen Stellen ein besseres Essen wünschen, doch gleichzeitig auch nicht. Überraschenderweise sind dei Rezepte zur Diät sehr rafiniert gestrickt, sodass mir zumindest nicht nach etwas „leckererem“ zu mute war.

  3. Sabine F.

    Der Atkins Diät Ernährungsplan ist nur für eine „Abwechslung“ mal schön. Doch die Ernährungsumstellung wirklich als „Diät“ zu betiteln ist eher mau. Nach der Diät habe ich nicht sonderlich viel abgenommen und hatte sogar ein eher molliges Gefühl, auch wenn die Waage anderes sprach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch Ihre Meinung ist gefragt. Wer hat Erfahrung mit Atkins Diät ? Wer hat mit Atkins Diät abgenommen? Schon dabei, wer macht Atkins Diät? Was essen bei Atkins Diät, wann erste Erfolge sichtbar?