Home / Basische Diät

Basische Diät

Was ist eine basische Diät?

Du möchtest eine basische Diät machen? Du möchtest Hintergründe erfahren und wissen, worauf es dabei ankommt?

Dann werden wir dir in diesem Beitrag alles an Informationen mitgeben, was diesbezüglich wichtig ist.

Wie funktioniert eine basische Diät?

Bei der basischen Ernährung wird der Mensch mit Mineralstoffen versorgt, die der Körper benötigt. Diese sind vor allem basische. Auf diese Weise werden sogenannte saure Stoffwechselrückstände gänzlich ausgegrenzt. Diese würden normalerweise im Körper entstehen. Diese Harmonisierung vom Säure-Basen-Haushalt trägt dazu bei, dass ein gesunder pH-Wert entsteht. In der Folge steigert sich sowohl die Tatkraft als auch die Lebensfreude.

Welche Rolle spielt der PH wert?

Über den pH-Wert im Körper wird ermessen, ob der Körper sauer oder basisch ist. Dabei gilt das Prinzip, dass alle Werte zwischen eins und sieben sauer sind und ab einen Wert von sieben bis zu maximal 14 eine basische Ernährungsweise vorliegt. Dabei gilt anzumerken, dass sieben als neutral gilt.

Warum ist eine Übersäuerung schädlich?

Basische Diät
Instant knockout Erfahrung und Test
Wenn saure Nahrung aufgenommen wird, dann entstehen saure Rückstände. Und diese können die Organe bedrohen. Es handelt sich dabei um einen gestörten Säure-Basen-Haushalt. Dadurch erhöht sich schließlich der PH-Wert. Wenn der Mensch gesund ist, dann liegt der PH-Wert immer auf einer basischen Ebene.

Das gilt für die Lymphe, das Bindegewebe, den Dünndarm und die Gallenflüssigkeit. Lediglich im Dickdarm ist es normal, dass hier ein höherer Säuregehalt auffällt. Speziell im Magen muss der Säuregehalt logischerweise überwiegen.

Welche gesunden Lebensmittel dürfen gegessen werden?

Bei der basischen Diät werden Lebensmittel, die Säure bilden, vollständig ausgegrenzt. Dadurch wird eine Übersäuerung im Körper verhindert. Das Ergebnis ist ein ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt. Im folgenden wird eine ausführliche Tabelle präsentiert, welche basische und saure Lebensmittel wiedergibt.

Tipp: BCM Diät

Tipp: Stoffwechseldiät

Tipp: Diät Rezepte

Tabelle für basische Lebensmittel

Äpfel Kohlrabi Alfalfa-Sprossen Nektarinen Schwarzkümmel Shiitake
Ananas Kürbisarten Bockhornklee-Sprossen Bockhornklee-Sprossen Oliven (grün, schwarz) Sellerieblätter Steinpilze
Aprikosen Lauch (Porree) Braunhirse-Sprossen Orangen Thymian Trüffelpilz
Austernpilz Endivien Mangos Mangos Rettich Mandeln Nelken
Avocado Mangold Broccoli-Sprossen Pampelmusen Vanille
Bananen Navetten (weisse Rübchen) Dinkelkeimlinge Papayas Wildpflanzen, Wildkräuter Lattich
Birnen Austernpilz Gerstenkeimlinge Pfirsiche Ysop Liebstöckel
Bleichsellerie Feldsalat Mirabellen Mirabellen Romanesco Maroni Oregano
Clementinen Champignon Hirse-Sprossen Pflaumen Zimt Löwenzahn
Erbsen, frisch Kardamom Pfirsiche   Spargel Rucola (Rauke)
Erdbeeren Pfifferlinge Linsen-Sprossen Linsen-Sprossen Quitten Zuckerhut Majoran
Feigen Basilikum Mungobohnen-Sprossen Reineclauden Meerrettich
Fenchel Kerbel Pflaumen   Spitzkohl Safran
frische Datteln Morchel/Mu-Err-Pilze Leinsamen-Sprossen Preiselbeeren Zitronenmelisse Lollo-Salate (Biondo/Rosso
Grapefruits Bataviasalat Erdmandeln Stachelbeeren Radieschen-Sprossen Melde
Heidelbeeren Bohnenkraut Mandelmus Sternfrüchte Rettich-Sprossen Melisse
Himbeeren Borretsch Lupineneiweiss-Tabletten Wassermelonen Roggenkeimlinge Muskatnuss
Karotten Kreuzkümmel   Wirsing
Kartoffeln Kümmel   Steinpilze
Knoblauch Kurkuma (Gelbwurz)   Zucchini
  Lattich   Zwiebeln
  Liebstöckel    
  Löwenzahn    
  Lollo-Salate (Biondo/Rosso)    

Welche Lebensmittel sollten gemieden werden?

Wenn Lebensmittel Säure bilden, dann muss das nicht unbedingt schlecht sein. Beispielsweise gibt es Hülsenfrüchte oder auch Nüsse, die sehr gesund sind. Dabei wird grundsätzlich unterschieden zwischen den guten Säurebildern und den schlechten Säurebildern.

Gute Säurebilder sollten eingenommen werden und mit basischer Ernährung kombiniert werden. Die schlechten dagegen sollten nur in Ausnahmefällen verspeist werden. Lebensmittel, die Säure bilden sind also nicht unbedingt schädlich, solange sie zu den Guten gehören. Welche das sind, das kannst du in der folgenden Auflistung erfahren:

  • Basische Diät
    Basische Diät und Basenfasten für gesundes Abnehmen

    Hirse

  • Hülsenfrüchte
  • Nüsse
  • Mais
  • Getreideprodukte
  • Tierische Produkte aus biologischer Herkunft
  • Tofu
  • Ölsalat
  • Grüner Tee
  • Fisch
  • Milchprodukte (biologischer Herkunft)
  • Fleischbrühe

Gemieden werden sollten dagegen Essig, Getreideprodukte, glutenhaltige Produkte, Ketschup, Senf, Speiseeis, alles mit Süßungsmittel, brauner Zucker, Alkohol, Kaffee, Milch oder Tee…

Die besten Lebensmittel für eine basische Diät

Nun möchten wir die eine Aufzählung der besten Lebensmittel mitgeben, die du für eine basische Ernährungsweise unbedingt aufnehmen solltest. Als aller erstes hätten wir Löwenzahn. Dieser enthält reichlich Eisen und hat einen sehr guten Einfluss auf das eigene Verdauungssystem.

Sehr beliebt ist auch die Brennnessel. Die Brennnessel ist reichhaltig an Vitamin C, Calcium und hat eine stark entgiftende Wirkung.

Auch diese hat einen guten Einfluss auf die eigene Darmflora. Ebenso ist Petersilie sehr beliebt. Sie enthält reichlich Kalium, Chlorophyll und viele Vitamine, die das Immunsystem stärken. Weiterhin ist Spinat basisch und gerne gesehen. Dasselbe gilt auch für Grünkohl. Zu guter letzt natürlich auch für den Rettich.

Welche Vorteile bringt eine basische Diät?

Durch eine falsche Ernährung wird der eigene Stoffwechsel sehr schnell blockiert. Daraus resultieren oft Krankheiten. Das ganze kann reduziert werden, indem mit einer basischen Ernährung gearbeitet wird. Dadurch wird die Säureproduktion reduziert. Überschüssiges Fett wird neutralisiert und viele Krankheiten können verhindert werden.

Ebenso kommt es in einem durchaus geringerem Maße zur Fettbildung. So gut wie alle basischen Nahrungsmittel enthalten sehr wenig Kalorien und sehr viel Wasser. Allein das ist eine notwendige Voraussetzung, um abzunehmen. Gleichzeitig wird die Gesundheit gefördert, die antibakterielle Wirkung wird aufgebaut und das Immunsystem wird gestärkt. Dadurch wiederum hat der Körper deutlich weniger Stress. Und auch das ist eine wichtige Voraussetzung, wenn abgenommen werden soll.

Basische Diät
5 (100%) 1 vote

4 Kommentare

  1. Kyropha

    So eine basische Diät ist gar nicht mal so einfach. Vieles an Lebensmitteln, welche wir täglich zu uns nehmen, haben stark schwankende ph-Wert-Unterschiede. So ist besonders Obst beim Basenfasten verboten, denn ein Apfel ist sehr sauer etc… wer auf basisch achtet, muss eine Menge beachten, aber man tut sehr viel für seinen Körper, denn es ist fast so wie das Entschlacken in der allgemeinen Fastenzeit.

  2. Martina V.

    Welche basische Diät Erfahrungen gibt es schon? Würde mir diese gerne mal zu gemühte führen, jedoch möchte ich nicht unnötig Zeit in etwas investieren, was am Ende dann doch nicht klappt.

    • Tanja

      Hallo…ich habe mit basischer ernährung und bewegung denn das ist voraussetzung für jedes abnehmen, in 14 wochen 25 kilo abgenommen…

  3. Eat small

    Wie sollte mein basischer Diätplan aussehen? Geht es im gesamten Vorgang nur darum, welche Lebensmittel ich zu mir nehme, oder auch die Menge derer? Immerhin ist ja eine Diät, also sollte ich ja auch etwas abnehmen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch Ihre Meinung ist gefragt. Wer hat Erfahrung mit Basische Diät ? Wer hat mit Basische Diät abgenommen? Schon dabei, wer macht Basische Diät? Was essen bei Basische Diät, wann erste Erfolge sichtbar?