Home / Diät Rezepte / Kuchen – Einfach mal Bodenlos!

Kuchen – Einfach mal Bodenlos!

Ich weiß nicht ob das heute noch bei vielen üblich ist aber bei uns gab‘s heute am Sonntag mal wieder ein gemütliches Kaffeekränzchen. Und was gehört dazu? Natürlich ein Kuchen. Die meisten Kuchen sind aber voll mit Weißmehl und Zucker und anderen Dingen in maßen die viel zu hoch sind.

Auf jeden Fall dann wenn man abnehmen und fit werden möchte. Nun weiß ich aber auch das es am schwersten ist an seine neue Ernährungspfade zu denken wenn Menschen um einen herum sind die das nicht so sehen und wenn man in alte Musterpfade gerät. Deswegen gönne ich mir durchaus an solchen Tagen „Kuchen“ aber es darf nicht zu viel sein und ich nehme mir ein Kuchenrezept wo möglichst natürliche Inhaltsstoffe enthalten sind.

Heute war es ein Bodenloser Quarkkuchen den ich ausprobiert habe, und ich war begeistert. Das Rezept will ich euch natürlich nicht vorenthalten.

Der Quarkkuchen

Zutaten:

  • 500 g Magerquark
  • 250 ml Milch
  • 1 Päckchen Vanillepudding (ungezuckert)
  • 2 Bio Eier
  • Stevia zum süßen (nach Bedarf)
  • 1-2 Spritzer Zitronensaft

Alle Zutaten werden einfach zusammengerührt und in eine Kastenform oder Auflaufform gegeben. Ab damit in den 200 °C vorgeheizten Backofen und ca. eine Stunde backen lassen. Damit der Kuchen nicht so sehr zusammenfällt hol ihn nicht gleich ganz aus dem Ofen sondern stelle die Gradzahl aus und lass den Kuchen abkühlen mit leicht geöffneter Ofentür.

Wir haben den Kuchen am Nachmittag einfach wie einen Auflauf serviert, in der Form  auf den Tisch das geht am einfachsten :-). Jedes Stückchen hat ca. 105 Kcal also bleibt trotzdem Sparsam. Vielleicht macht ihr es dann wie wir und geht im Anschluss ein Stück Spazieren dann verbrennt ihr es sofort wieder ;-).

Ich wünsche euch viel Spaß und Guten Appetit!

Über Michael (Doc) Young

Michael "Doc" Young - Seit 8 Jahren Experte im Bereich gesundheitliche Ernährung und Nahrungsergänzung. Wenn er nicht mit seinem Wohnmobil unterwegs ist zählen Fotografieren und Fitnesstraining zu seinen Hobby's.

Lesen Sie auch:

Bist du auch ein Brot „Junkie“?

Bist du auch ein Brot „Junkie“?

Das vieles was auf den ersten Blick schmackhaft wirkt ungesund ist wissen wir ja eigentlich …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.