Home / Dukan Diät

Dukan Diät

Was ist eine Dukan Diät?

Die Dukan Diät dürfte schon in vieler Munde bekannt sein. Nun endlich auch in Europa angekommen, geht diese Diät ganz neue Wege. Wie diese Diät aufgebaut ist, wie sie funktioniert, welche Formen existieren und was bei dieser Diät unbedingt beachtet werden muss, das können Sie in diesem Beitrag erfahren.

Wer ist Doktor Dukan?

Hier handelt es sich um einen französischen Arzt. Genau genommen um Doktor Pierre Dukan. Daher: Vor allem in Frankreich wird dieses Abnehmkonzept bereits seit zehn Jahren praktiziert. Auch in Hollywood wurde sie von Stars wie Jennifer Lopez ausprobiert und erfolgreich angewandt. Speziell prominente sind bei dieser Diät mehr als begeistert. Und auch in Deutschland wird diese Diät zunehmend zu einem Trend, der sich immer mehr durchsetzt.

Wie funktioniert die Dukan Diät?

Insgesamt sind es drei Prinzipien, die bei dieser Diät entscheidend sind. Dazu gehören möglichst wenig Kalorien. Wichtig ist, dass bei der Nahrungsaufnahme sowohl kein Fett als auch keine Kohlenhydrate aufgenommen werden.

Gleichzeitig wird auf eine extrem hohe Eiweißzufuhr gesetzt. Dadurch kann die Muskulatur aufgebaut werden, anstatt, dass sie abgebaut wird. Sehr wichtig ist dabei die Aufnahme von Haferkleie.

Ziel ist die Verhinderung von Darmträgheit aber auch Verstopfung. Denn allein Vollkorn, Gemüse und Obst wird für einen gesunden Stuhlgang nicht reichen. Und damit hätten wir auch den großen Nachteil der Dukan Diät. Wobei es hier durchaus alternative Lebensmittel gibt… Ist sie also dennoch eine Effektive Diät?

Wie sieht eine Anleitung für eine Dukan Diät aus? Die einzelnen Phasen und ein Plan

Bei dieser kohlenhydratarmen Ernährung gibt es insgesamt vier Phasen, die bei der gesamten Diät eine wichtige Rolle spielen. Diese vier Phasen müssen unbedingt durchgeführt werden, um erfolgreich abnehmen zu können.

Die Dukan Diät Angriffsphase: Phase 1.

Hierbei handelt es sich um die erste Phase. In dieser wird ausschließlich eiweißreiches Nahrungsgut aufgenommen. Zudem muss diese fettarm sein. Dabei steht eine Liste von ca. 70 Produkten zur Verfügung, von denen du soviel essen darfst, wie du möchtest. In dieser Liste sind ausschließlich Nahrungsmittel, die viel Eiweiß haben, die sehr wenig Kohlenhydrate haben und sehr wenig Fette haben. Ebenso sind immer wieder Zwischenmahlzeiten von Weizenkleie oder Haferkleie notwendig. Verboten ist Alkohol, Gemüse, Obst und Fett.

Die Dauer der ersten Phase ist relativ kurz. Trotzdem ist sie enorm substantiell. Dabei reichen mitunter nur 24 Stunden aus. Maximal sollte die Angriffsphase aber zehn Tage ablaufen. Das ist der Zeitraum, den der Organismus benötigt, bevor er Widerstand aufbaut. Dabei gibt es bestimmte Lebensmittel, die du auf jeden Fall essen darfst. Und zwar so viel, wie du möchtest. Ebenso können alle Lebensmittel problemlos miteinander kombiniert werden. Eine abwechslungsreiche Nahrungszufuhr ist sogar erwünscht.

Tipp: Diät Rezepte

Täglich wird das ganze wie bereits oben beschrieben durch anderthalb Löffel reine Haferkleie ergänzt. Ebenso solltest du dich sportlich betätigen und beispielsweise 30 Minuten am Tag platzieren gehen.

Gegessen werden darf Hühnchen, Hummer, Steg, Frischkäse, Eier oder Joghurt. Ebenso mageres Fleisch…

Bei Rindfleisch ist es wichtig, dass nur Teile vom Fleisch eingesetzt werden, die man wie ein Filet braten oder grillen kann. Das gilt auch für Steak. Anders ist es mit Schnitzel, Kotlett oder Kalbsfleisch. Ebenso sind Lammfleisch und Schweinefleisch in der gesamten Angriffsphase untersagt.

Weitere Lebensmittel sind Fische. Hier steht alles offen. Es kann jede Fischsorte gegessen werden, die beliebt. Dabei ist wichtig, dass er frisch ist. Fischkonserven sollten gemieden werden.

Weitere Fleischsorten, die während der ersten Phase verzehrt werden dürfen:

Ebenso ist es erlaubt Gans oder Ente zu essen. Auch die wichtigsten Teile von Kaninchen. Lediglich die Geflügelhaut bei Hähnchen darf nicht gegessen werden.

Hier bekommst du nun eine weitere Auflistung Lebensmittel, die du problemlos essen kannst:

  • Fettarmer Schinken (Schweineschinken, Geflügelschinken)
  • Eier
  • Pflanzliche Proteine
  • Magermilchprodukte (vor allem Quark und Frischkäse)
  • Ein und ein halb Liter reines Mineralwasser am Tag
  • Haferkleie
  • Torfu
  • Goji Beeren

Ebenso kannst du dein Essen würzen. Dabei darfst du auf folgende Zusätze zurückgreifen:

  • Zitronensaft
  • Essig
  • Kräuter (Petersilie, Rosmarin, Basilikum, Thymian)
  • Zwiebeln und Knoblauch
  • Essig Gurken
  • Tomatenmark
  • Kaffee
  • Zuckerfreier Kaugummi

Hier ist wichtig, dass mit möglichst kleineren Mengen gearbeitet wird. Und natürlich sind auch Lebensmittel verboten. Dazu gehören folgende: Alkohol, Balsamico und süßer Senf. In der ersten Phase kann also durchaus viel gegessen werden, um relativ schnell ein schönes Sättigungsgefühl zu erreichen.

Die Dukan Diät Aufbauphase: Phase 2.

Diese ist auch als sogenannte Stärkungsphase bekannt. Sie ist direkt nach der Angriffsphase notwendig. Hier sind  proteinreiche Lebensmittel notwendig. Ebenso bestimmte ausgewählte Gemüsesorten. Gerade wenn diese wenig Zucker enthalten oder fettfrei sind, sollten Sie genommen werden. Dabei wechseln sich zwei verschiedene Phasen immer ab. Einerseits die Gemüsephasen und andererseits Eiweißphasen. Die Zunahme von Haferkleie wird ebenso verdoppelt.

In dieser Phase ist es wichtig, dass jeden Tag ca. 1,5 l Wasser getrunken werden. Ein Teelöffel Olivenöl darf ebenso nicht fehlen. Weiterhin solltest du am Tag zwei Teelöffel Goji Beeren zu dir nehmen. Speziell an den Gemüsetagen ist es wichtig, dass der Schwerpunkt auf einer proteinhaltigen Ernährung liegt.

Der Rhythmus sollte so aussehen, dass du möglichst gleichmäßig arbeitest. Beispielsweise kannst du einen Tag lang proteinreiche Nahrung zu dir und am nächsten Tag machst du einen Eiweißtag. Du hast aber auch die Möglichkeit, alle fünf Tage deinen Rhythmus zu verändern.

Welche Gemüsesorten sind in der zweiten Phase erlaubt?

Folgende Gemüsesorten kannst du während der zweiten Phase einnehmen – (unter anderem)

Das sind die uneingeschränkt erlaubte Gemüsesorten. Bedenke aber, dass es noch weitaus mehr gibt.

  • Bei den eingeschränkt-erlaubten Gemüsesorten handelt es sich um Rote Beete und Karotten.

Und es gibt Gemüsesorten, die während der zweiten Phase komplett verboten sind. Dazu gehört die Avocado, Linsen, Erbsen, Mais, Reis und dicke Bohnen.

Wie viel Zeit sollte die zweite Phase in Anspruch nehmen – die Dauer?

Abhängig davon, wie viel du abnehmen möchtest, solltest du dich ornetieren. Du kannst damit rechnen, dass du pro Woche maximal 1 kg abnehmen wirst. Wenn du also 20 kg abnehmen willst, dann wird die zweite Phase bis zu 20 Wochen dauern.

In der zweiten Phase kann es zu Wassereinlagerungen kommen

Es kann passieren, dass du während der zweiten Phase etwas zunimmst. Dabei handelt es sich nicht um den Jo-Jo-Effekt. In diesem Fall sind es lediglich Wassereinlagerungen.

Ebenso solltest du dich jeden Tag mindestens 30 Minuten sportlich betätigen. So kannst du deinen Stoffwechsel anregen, was bei dem gesamten Abnehmprozess noch einmal hilfreich ist.

Dukan Diät die Stabilisierungsphase: Phase 3.

Wenn du es geschafft hast, die Phase 2. erfolgreich abzuschließen, dann kommt es schließlich zur dritten Phase. Es ist es wichtig, dass du dein Wunschgewicht auch halten kannst. Denn jeder wird den Jo-Jo-Effekt kennen. Genau das kann dir auch jetzt passieren. Diesen kannst du ausschließlich umgehen, wenn du die richtigen Nahrungsmittel zu dir nimmst. Das bedeutet auch, dass du Lebensmittel zu den nimmst, die vorher nicht erlaubt waren.

Wie lang soll die Stabilisierungsphase dauern?

Hier gilt, dass in dieser Phase ein Zeitraum von zehn Tagen pro abgenommenen Kilogramm eingehalten werden muss. Wenn du beispielsweise 20 kg abgenommen hast, dann musst du dein Gewicht für ca. 200 Tage halten. Dabei geht es darum, dass du genau kontrolliert, wie viel Gewicht du zunimmst. Und durch die richtigen Nahrungsmittel und Ernährungsgewohnheiten dieses Gewicht auf deinem Stand hältst.

Welche Nahrungsmittel sind in der dritten Phase erlaubt?

In der Phase eins und in der Dukan Phase zwei wurden bereits viele Nahrungsmittel zugelassen. Diese kannst du ohne Probleme auch in der dritten Phase anwenden. Zusätzlich kannst du folgende Nahrungsmittel zu dir nehmen:

  • Brot
  • Vollkornpasta
  • Käse
  • Produkte, die viel Stärke haben

Nur ganz geringfügig Nahrungsmittel, die eigentlich verboten sind. Das klappt aber nur, wenn du die folgenden Regeln genau beachtest und umsetzt:

  • Pro Tag solltest du Obst zu dir nehmen. Hier ist eigentlich alles erlaubt. Lediglich Trockenobst, Bananen und Kirschen sind verboten. Innerhalb eines Tages ist nur eine Frucht erlaubt!
  • Ebenso solltest du innerhalb des Tages Vollkornbrot zu dir nehmen. Und zwar mindestens zwei Scheiben. Das Brot kannst du jederzeit so essen, wie es dir beliebt.
  • Wenn du Käse isst, dann solltest du die 40 g am Tag nicht überschreiten. Das kann sowohl Emmentaler, Cheddar als auch Leerdamer sein.
  • Natürlich gehören, wie oben bereits beschrieben, stärkerhaltige Produkte dazu. Dabei solltest du gänzlich auf Kartoffeln und Reis verzichten. Lediglich Vollkornreis ist in Kombination mit Pasta erlaubt. Butter und Sahne sind bei der Zubereitung verboten. Ebenso Erbsen, Bohnen oder Linsen.
  • Fleisch gibt es nur noch einmal die Woche. Das können unterschiedlichste Fleischsorten sein. So beispielsweise vom Lamm, vom Schwein oder vom Rind.
  • Innerhalb der Woche darfst du dir zweimal – das ist das Maximum – sogenannte Belohnungsmahlzeiten geben. Hier kannst du essen, was immer du möchtest. Ganz egal, ob es sich um eine Sahnetorte, Döner oder um eine kalorienreiche Pizza handelt. Dabei gilt die Faustregel:
  • Zwischen jeder Belohnungsmahlzeit liegen zwei Tage / Es darf immer nur eine Portion gegessen werden.

Ein Tag für Eiweiß

Dukan Diät
Dukan Diät

In der Stabilisierungsphase gibt es einen einzelnen Tag, in dem nichts anderes, als eiweißhaltige Lebensmittel gegessen werden. Dadurch kann vermieden werden, dass wiederholt Gewicht zugelegt wird. An diesem Tag werden ausschließlich Nahrungsmittel genommen, die bereits in der ersten Phase – der Angriffsphase erlaubt waren. Dieser Tag ist unglaublich wichtig!

In dieser Phase ist es wichtig, dass durchgehalten wird. Wenn du zum Beispiel 30 kg abgenommen hast, dann musst du ganze 300 Tage dieses Ernährungsprogramm durchziehen! Und das ist einiges an Aufwand. Wenn du das gemeistert hast, dann geht es zur nächsten Phase.

Die Dukan Diät – die Erhaltungsphase: Phase 4.

Nun sind alle drei Phasen überwunden. Die Angriffsphase, die Aufbauphase und die Stabilisierungsphase. Bei der letzten Phase, der Erhaltungsphase handelt es sich um ein lebenslanges Konzept. Also eine Ernährungsumstellung, die bis ans Ende der Tage andauert. Dabei gibt es insgesamt fünf Regeln, die du beachten solltest. Wenn du diese einhältst, dann wirst du dein Gewicht laut Dukan halten.

Regel Nummer eins: In einer Woche kannst du sechs Tage lang essen was immer du möchtest. Wichtig ist nur, dass nicht übertrieben wird. Wird vollends ungesund gegessen, dann wird es einen Rückfall geben. Du solltest dich grob an den vorangegangenen Ernährungsmaßnahmen orientieren, kannst aber immer wieder abweichen. Das ist bereits Regel Nummer zwei.

Regel Nummer drei: einmal die Woche ist es notwendig, dass ein Proteintag gemacht wird. Das bedeutet, dass beispielsweise ausschließlich die erlaubten Gemüsesorten gegessen werden dürfen.

Regel Nummer vier: weiterhin solltest du jeden Tag die angegebene Menge an Haferkleie zu dir nehmen.

Regel Nummer fünf: einmal in der Woche solltest du dich sportlich betätigen!

Was ist besonders wichtig?

Beim Essen solltest du versuchen, Einfachzucker und ungesunde Kohlenhydrate zu vermeiden. Ebenso sind frische Produkte viel wichtiger, als industriell verarbeitete (alles was in einer Packung ist). Ebenso solltest du jeden Tag mindestens 1,5 l Wasser zu dir nehmen.

Einmal in der Woche solltest du ein sportliches Programm durchführen. Beispielsweise 30 Minuten einfaches joggen. Gleichzeitig sollte an diesem Sport-Tag so gegessen werden, wie in Phase zwei der Dukan Diät. So kannst du dich gegen ein erneutes Zunehmen relativ gut absichern. Bei der Haferkleie solltest du nun jeden Tag drei Esslöffel zu dir nehmen.

Wenn du das auf unbestimmte Zeit durchhältst, dann wirst du in genau diesem Zeitrahmen kein weiteres Gewicht zunehmen! Diese Diät ist also durchaus nachhaltig und langfristig ausgelegt.

Wie sehen bei der Dukan Diät die Erfahrungen aus?

Die Meinungen sind hier äußerst unterschiedlich. Es gibt Leute, die sehr gute Erfahrungen gemacht haben aber auch Leute, die daran gescheitert sind. Denn schließlich herrschen strenge Reglementierungen. Auf Alkohol muss gänzlich verzichtet werden. Es kann zu Stoffwechselproblemen kommen und die Entwicklung geht nur sehr langsam voran. Bei diesem Diätprogramm ist es also wichtig, dass möglichst lange durchgezogen wird. Findet nur die kleinste Abweichung statt, dann kann passieren, dass alle Mühe verloren ist.

Warum ist in der Dukan Diät Haferkleie so wichtig?

Haferkleie wurde ursprünglich eingesetzt, um Pferde zu ernähren. Mittlerweile ist es aus dem Bereich der Gesundheit kaum noch wegzudenken. Das liegt einerseits an der medizinischen Wirkung und andererseits an den vielen positiven Eigenschaften, die beim Abnehmen wichtig sind. Haferkleie hat dabei folgende Eigenschaften:

  • Der Cholesterinspiegel wird gesenkt
  • Es wird ein starkes Sättigungsgefühl erzeugt
  • Blut wird viel langsamer in den Blutkreislauf gebracht
  • Die Verdauung wird angekurbelt. Es werden dadurch viel mehr Kalorien ausgeschieden.

Speziell im deutschsprachigen Raum ist die Haferkleie durch Müsli bekannt geworden. Dabei wurde sie erstmalig in Amerika in zahlreichen Studien zu Wort gebracht. Hier konnte eine tolle Wirkung nachgewiesen werden. Beispielsweise ist sie gegen Diabetes sehr gut geeignet. Das liegt daran, dass sie den glykämischen Index deutlich nach unten senkt. Ebenso beugt sie gegen Darmkrebs vor.

Bei der Dukan Diät erzeugt sie eine sättigende Wirkung

Wenn Haferkleie gegessen wird, dann bläht sie sich im Kontakt mit Wasser auf. Dadurch wird relativ schnell eine sättigende Wirkung erzeugt. Haferklei dabei das bis zu 25 fache des ursprünglichen Volumens erreichen.

Welche Haferkleie sollte bei der Dukan Diät verzehrt werden?

Hier sollte auf den Siebgrad und den Mahlgrad geachtet werden. Beim Zweiteren geht es um die Teilchengröße. Also wie groß die einzelnen Stücke in der Haferkleie sind. Beim ersteren dagegen handelt es sich um die Flockenweite. Es sollte darauf geachtet werden, dass mit einem mittleren Mahlen und einem eingehenden Sieben gearbeitet wurde.

Die Dukan Diät und Alkohol

In der Dukan Diät wird Alkohol ja verboten. Der Grund dafür ist relativ einfach. Alkohol ist eine wahre Kalorienbombe. Und das Problem dabei: der Alkohol wird als aller erstes verarbeitet. Das gilt dann auch für die Kalorien. Wenn also vorher etwas gegessen wurde, was ebenso kalorienhaltig war, dann wird gleich doppelter Schaden verursacht.

Alkohol macht träge

Ebenso hat Alkohol die unangenehme Wirkung, dass es träge macht. Deswegen ist es sinnvoll, gänzlich auf Alkohol zu verzichten. Die einzige Ausnahme sind einzelne Belohnungen, die man sich im gesunden Abstand gönnt. Beispielsweise einmal die Woche 1-2 Bier. All das kann der Körper verarbeiten. Vor allem dann, wenn Alkohol in der vierten Phase der Dukan Diät eingenommen wird.

Das perfekte Frühstück bei der Dukan Diät

Speziell das Frühstück ist bei der Dukan Diät mit die wichtigste Mahlzeit. Denn jeder, der Gewicht reduzieren möchte, der muss auch mit den richtigen Nahrungsmitteln in den Tag gehen. Dabei sollte immer streng nach der oben genannten Planung und nach den oben genannten Lebensmitteln gegangen werden.

Es gibt viele Produkte, die sehr gut schmecken und von Dukan erlaubt werden. Gerade in der ersten Phase, also den ersten zehn Tagen ist eine Nahrungsmittelumstellung notwendig. Schließlich sollen genau jetzt die Fettzellen verbrannt werden. Dafür muss wiederum auf Kohlenhydrate verzichtet werden. Das kann beispielsweise der Verzicht auf Brot sein.

Was ist für ein Frühstück bestens geeignet?

Wichtig sind vor allem Proteine, wie Gemüse oder Obst. Ebenso ist ein Rührei eine gute Möglichkeit. Sehr zu empfehlen ist eine Obstplatte, die gleichzeitig mit Ei als Vorspeise serviert wird. Oder eine Eiersalat. Hauptsache Eiweiß. Das Eiweiß im Ei wird auf jeden Fall seinen Effekt erzielen.

Durch das Eiweiß wird der Körper automatisch dazu gebracht, die Fettzellen als Energieträger zu verwenden. Wichtig ist dabei nur eines: an die benannten Lebensmittel halten. Die Menge spielt dabei keine Rolle!

Dukan Diät mit Kalkulator und Rechner ermitteln

Es gibt verschiedene Parameter, die auf das eigene Gewicht Einfluss haben. Dazu gehört das Alter, das eigene Geschlecht, das Minimalgewicht, das Normalgewicht, das Wunschgewicht, das Maximalgewicht, der eigene Knochenbau aber auch die Veranlagung. Ebenso spielt bei Frauen die Anzahl von bereits erlebten Geburten eine Rolle. An dieser Stelle gibt es einige Faustregeln, an die sich jeder orientieren kann, ohne allzu viel herum rechnen zu müssen. Diese sieht wie folgt aus:

  • In der ersten Phase sollten maximal zehn Tage einkalkuliert werden. Länger wird diese Phase niemals dauern.
  • In der zweiten Phase sollte folgende Berechnung angestellt werden: pro Woche wird 1 kg kalkuliert. Wenn du nun 20 kg abnehmen möchtest, dann musst du also 20 Wochen für die zweite Phase einkalkulieren!
  • In der dritten Phase kalkulierst du für jeden abgenommenen Kilogramm ca. zehn Tage. Wenn du als 20 kg abgenommen hast, dann muss die dritte Phase 200 Tage lang andauern.
  • In der vierten Phase gibt es ein keine Grenze. Diese Phase muss solange wie nur erdenklich durchgehalten werden.

Auf dieser Basis kannst du problemlos berechnen, wie lange du benötigst, damit du dein Idealgewicht erreichen kannst! Du nimmst also:

1-10 Tage + (sieben Tage multipliziert mit der Anzahl an Kilogramm, die du abnehmen möchtest) + (die Anzahl an Kilogramm die du abgenommen hast multipliziert mit zehn Tagen).

  • Alles was danach kommt ist open end!

Wenn es bei der Dukan Diät zur Verstopfung kommt

Wenn eine Funktionsstörung im eigenen Darm vorliegt, dann sind die Ursachen meist unterschiedlich. Speziell in den Industrieländern leiden sehr viele Menschen an Verstopfung. Das muss also nicht zwangsläufig auf die Dukan Diät zurückzuführen sein.

Die Wahrscheinlichkeit ist aber hoch, dass die Verstopfung innerhalb der ersten Tage der Diät auftritt. Diese kann einsetzen, da nur extrem wenig Fette aufgenommen wurden. Denn dadurch wird die Schmierung, die in jedem Verdauungskanal eigentlich notwendig ist reduziert. In der Folge findet eine Verstopfung statt. Viele Menschen nehmen sogar kurzzeitig zu, wobei du dich davon nicht beirren lassen solltest.

Was kann getan werden, wenn bei der Dukan Diät eine Verstopfung auftritt?

Natürlich sollte als erstes ein Arzt aufgesucht werden. Schließlich müssen die tatsächlichen Hintergründe ans Licht gebracht werden. Ebenso gibt es die Möglichkeit innerhalb der Dukan Diät Vaseline-Öl zu nehmen. Nicht mehr als einen einzigen Esslöffel innerhalb eines Tages.

Ebenso kann ein Rhabarber Kompott gegessen werden. Wichtig ist dabei, dass du nach deinem Gefühl gehst. Wenn die Verstopfungen wirklich schlimm werden, dann solltest du gegebenenfalls einen Arzt aufsuchen. Oder die Diät vorläufig abbrechen.

Was macht die Umstellung bei der Dukan Diät so kompliziert?

Vor allem die Lebensmittelumstellung kann einigen zu schaffen machen. Wenn mit einem Schlag extrem viele Fette fehlen und auf Kohlenhydrate verzichtet wird, dann hat der Körper einiges zu tun. Genau deswegen ist es wichtig, dass von Anfang an motiviert gehandelt wird. Zudem sollte vor Durchführung dieser Diät immer ein Sportmediziner oder ein Arzt konsultiert werden. Das gesamte Diätprogramm sollte ausführlich und auch kontrovers diskutiert werden.

Tipps zur Umstellung – so klappt es besser

  • Immer auf die Signale des eigenen Körpers hören. Wenn etwas nicht stimmt, dann sollte man nicht in Missgunst fallen.
  • Darauf achten, dass der Ernährungswechsel, bzw. die Umstellung in aller Ruhe durchgeführt wird.
  • Kreative Rezepte nutzen, die den Hunger möglichs lindern

Rezepte für die Dukan Diät

In der Dukan Diät gibt es unterschiedliche Phasen. Und in diesen Phasen sind unterschiedliche Lebensmittel erlaubt. Deswegen ist es wichtig, dass von Anfang an die richtigen Rezepte eingesetzt werden. Am besten Rezepte, die an die einzelnen Phasen angepasst werden. Genau das möchten wir in diesem Beitrag präsentieren.

Rezepte für die Dukan Diät in der Phase 1

Im ersten Rezept handelt es sich um einfaches Rührei, welches lecker aufbereitet wird.

Folgende Zutaten werden benötigt:

  • Zwei Eier, eine Muskatsnuss, etwas Pfeffer und 1,5 l fettarme Milch.

Nun wird die Muskatsnuss (schön zerkleinert) mit den Eiern und der fettarmen Milch verrührt. Das Ganze wird nun schlichtweg in eine Pfanne gegeben und goldbraun angebraten. Und schon ist es fertig. Mehr wird überhaupt nicht benötigt.

Gekochtes Rindfleisch nach der Methode von Doktor Dukan

Dieses Gericht wurde von Doktor Dukan selbst erfunden. Folgende Zutaten werden hier benötigt:

  • Knapp 2 l Wasser, 200 g Rindfleisch, eine Zwiebel, etwas Pfeffer und Salz, ein wenig Thymian und Essiggurken. Ergänzend kann dieses noch mit Low Fat Rinderbrühe oder einem Lorbeerblatt verfeinert werden.

Als erstes werden alle Zutaten in einen Topf hineingegossen. Das Ganze wird nun angekocht. Sobald es kocht, wird mittlere Hitze eingestellt und das ganze sollte nun nicht länger als 75 Minuten köcheln. Lediglich die Essiggurken werden später verarbeitet.

Nun wird zu guter Letzt auch die Essiggurke in kleine Teile geschnitten. Das Fleisch, welches nun schon aufgekocht ist, wird herausgenommen und mit den Essiggurken auf einem Teller serviert. Zusätzlich wird noch die Sauce aufgeschüttet.

Harzer Käsesalat

  • Für dieses Rezept wird ein bisschen Weißweinessig, ganz wenig Kümmel, eine dreiviertel Zwiebel und 120 g Harzer Käse benötigt.

Das ganze wird zubereitet, in dem alles in kleine Stücke geschnitten wird und schließlich in einer Schale vermischt wird. Speziell der Harzer Käse ist in der Angriffsphase sehr beliebt und sehr geeignet. Bei dem Salat sollte auf Dressing oder Öl gänzlich verzichtet werden.

Dukan Diätrezepte für die Phase 2

In dieser Stärkungsphase – auch Aufbauphase genannt, sind vor allem Protein-Gemüsesorten aller Art erlaubt. Hier bekommst du ein paar Beispielgerichte, die du für dich nutzen kannst:

Champignons mit Eiern

  • Du benötigst als Zutat 250 g Champignons. Ebenso sechs Eier und eine große Zwiebel.

Als erstes wird die Zwiebel fein geschnitten, genauso wie die Pilze. Das alles wird dann in einer Pfanne angebraten. Zu guter letzt werden noch die Eier hinzugegeben. Das Ganze wird in eine Forum gegeben und für 45 Minuten im Ofen gebacken.

Zucchini Suppe

  • Es werden fünf Zuccini Ringe benötigt. Zudem eine Speiserübe, eine Zwiebel, eine Möhre und Rinderbrühe. Bei der Rinderbrühe ist wichtig, dass diese für die Dukan Diät geeignet ist.

Nun wird das Gemüse in kleine Teile geschält. In einem Topf wird separat die Brühe mit Wasser erhitzt. Danach wird sowohl die Zwiebel als auch die Möhre und die Speiserübe klein geschnitten und in den Topf hinzugegeben. Das Ganze wird schließlich zum Kochen gebracht.

Dukan Diät Rezepte Phase 3.

In der dritten Phase kannst du nun viele neue Lebensmittel zu dir nehmen. Beispielsweise ist Lamm erlaubt. Lediglich auf Fette muss gänzlich verzichtet werden. Folgende Rezepte sind geeignet:

Beerenobst mit Magermilchjoghurt

  • Bei diesem Rezept wird ein Joghurt genommen und mit Johannisbeeren, Erdbeeren, Brombeeren und Himbeeren vermischt. Das Ganze wird schließlich kleingerührt und kann schon verzehrt werden. Beim Joghurt sollten es ca. 150 g sein. Bei den Beeren sollten es 50 g sein.

Weißkohl mit leckerem Schweinebraten

Als Zutat wird folgendes benötigt:

  • 1 kg Schweinebraten, ein viertel Weißkohl, eine halbe Zwiebel, eine Knoblauchzähe, Salz und Pfeffer und ein wenig Gemüsebrühe.

Als erstes wird der Backofen auf ca. 250° erhitzt. Sobald du das getan hast, wird nun der Schweinebraten in den Backofen geschoben. Hier wird er ein wenig erhitzt. Zwiebeln, Knobloch und co werden nun zerkleinert. All diese Zusätze werden dann nach 30 Minuten hinzugegeben. Auch der Weißkohl sollte nun in kleine Stücke geschnitten werden. Später wird dieser zum Bräter hinzugegeben. 20 Minuten später wird das ganze aufgeschnitten und kann schließlich verzehrt werden.

In der vierten Phase kannst du essen was immer du möchtest. Es sollte nur einen Tag in der Woche geben, in dem du Rezepte zu dir nimmst, die zur zweiten Phase der Dukan Diät passen. Das ist eigentlich das wichtigste und alles, was du konkret beachten musst.

Obst und Nüsse in der Dukan Diät

Ist es in der Dukan Diät erlaubt Nüsse zu essen? Grundsätzlich ist es erlaubt. Es sollte nur darauf geachtet werden, dass in der ersten Phase darauf verzichtet wird. Denn hier sind Nahrungsmittel notwendig, die sehr eiweißhaltig sind.

Warum dürfen keine Nüsse gegessen werden?

Nüsse enthalten im Regelfall sehr viel Fett. Genau deswegen sollten sie weitestgehend gemieden werden. Erst wenn die dritte Phase beginnt, kann wiederholt auf Nüsse zurückgegriffen werden.

Wie ist es bei Obst?

Gemüse ist beispielsweise erlaubt. Bei Obst ist es wichtig, dass auf zuckerhaltiges verzichtet wird. Dazu gehören Kirschen, Weintrauben, trockene Früchte oder auch Bananen. Denn hier werden andernfalls Kohlenhydrate zugeführt, was der Dukan Diät nicht unbedingt zugute kommt.

Ab wann können Nüsse und Obst wieder gegessen werden?

Ab der vierten Phase kann allgemein alles gegessen werden, was immer du möchtest. Die Nüsse gehen aber auch schon ab der dritten Phase. Aber gemächlich!

Gibt es die Dukan Diät auch als Express Diät?

Die erste Phase kann durchaus als Express Diät bezeichnet werden. Denn hier wird schließlich innerhalb von zehn Tagen abgenommen. Teils auch in der zweiten Phase. Wenn du beispielsweise fünf Kilo abnehmen möchtest, dann benötigst du pro Kilogramm ca. eine Woche. Du hättest also nach fünf Wochen schon fünf Kilo abgenommen. Sicherlich gibt es schnellere Diäten, aber die haben häufig den Jo-Jo-Effekt.

Insofern handelt es sich schon um eine Express Diät. Gleichzeitig gibt es aber auch eindeutige Eigenschaften, die die Dukan Diät zu einer langfristigen Diät machen. Vor allem, wenn du sehr viel abnehmen möchtest. Und gerade die vierte Phase beschreibt eine lebenslange Ernährungsumstellung, wenn auch nur für einen Tag in der Woche.

Fazit: Pierre Dukan Diät Kritik und Bewertung

Es gibt durchaus positive als auch negative Erfahrungsberichte. Der Nachteil dieser Diät liegt eindeutig darin, dass extrem viel Zeit in Anspruch genommen wird. Solangen es sich nicht um 2-5 Kilo handelt, die runter müssen. Anders wird es bei 20-40 Kilo. So kann es gut und gerne sein, dass diese Diät bis zu mehrere Jahre andauert. Gerade dann, wenn du viel abnehmen möchtest. Sicherlich dauert die erste Phase maximal zehn Tage. Und doch kann die zweite Phase schon bis zu ein Jahr und länger andauern und auch die dritte Phase. Nur wurde das erreicht, dann soll laut Dukan eben ein Abnehmerfolg eintreten. Doch auch hier streiten sich die Geister: so gibt es viele Meinungen die besagen, dass diese Diät langfristig sogar gesundheitliche Schäden verursachen kann. Deswegen unser Tipp: bevor du dich dazu entschließt diese Diät durchzuführen, solltest unbedingt einen Arzt konsultieren und alles mit ihm absprechen. Denn auch dein Blutgruppenbild aber auch den Stoffwechseltyp haben auf das gesamte Ernäherungsprogramm Einfluss.
Dukan Diät
Bitte jetzt bewerten

2 Kommentare

  1. Annabella

    Was ist mit: Vaseline gegen Verstopfung nehmen, gemeint? Wirklich essen?

    Ist es nicht gesundheitsschädlich?

    Nimmt man davon nicht zu?

    Gibt es keinen Gewöhnungseffekt?

  2. Annabella

    Es ist nicht ganz klar formuliert: Darf man pro Belohnungsmahlzeit jeweils 1 Portion Pizza und eine Portion Torte (bzw. Vorspeise, Hauptspeise und Nachspeise) oder nur eins davon (insgesamt 1 Gegicht) essen?

    Und welche der Mahlzeiten ist empfehlenswert? Auf einer Dukan-Seite steht morgens oder mittags. Auf der anderen, dass Dukan dafür das Abendessen empfiehlt.

    Danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch Ihre Meinung ist gefragt. Wer hat Erfahrung mit Dukan Diät ? Wer hat mit Dukan Diät abgenommen? Schon dabei, wer macht Dukan Diät? Was essen bei Dukan Diät, wann erste Erfolge sichtbar?