Home / Diät Produkte / Diät Nahrung / Mit Protein Shake abnehmen – so geht es richtig!

Mit Protein Shake abnehmen – so geht es richtig!

Mit Protein Shake abnehmen?

Weshalb sind Protein Shakes gut für den Menschen?

In Protein Shakes ist bekanntlich Eiweiß enthalten und gerade dieses ist ein bedeutender Bestandteil unserer Ernährung. Die meisten Genießer solcher Drinks, können daher auch kaum verstehen, warum nicht jeder Mensch täglich einen Protein Shake zu sich nimmt. Schließlich treibt der regelmäßige Verzehr den Muskelaufbau voran und auch die Fitness profitiert von diesen eiweißhaltigen Shakes.

Wobei Protein Shakes auch noch hervorragend schmecken, denn es gibt zig verschiedene Geschmacksrichtungen, so dass auch für die Abwechslung gesorgt ist. Inzwischen ist der Protein Shake als Fitness Drink bekannt, wie ein bunter Hund und wird nicht nur mehr allein von Kraftsportlern angewendet, wie es noch einigen Jahren der Fall war. Erfahren Sie hier nun, wie Sie mit Protein Shake abnehmen können.

Mit Protein Shake abnehmen – wie geht das?

Mit Protein Shake abnehmen - so geht es richtig!
Protein Shake: Erfahrungen mit dem Abnehmen

Beginnen wir einmal von Anfang an: Bestimmt hat schon jeder einmal in seinem Leben einen Milch-Shake genossen. Kinder, wie Erwachsene lieben die cremige Konsistenz und gönnen sich gerade in den Sommermonaten gerne ein solchen eisgekühlten Drink. Ist Ihnen eigentlich bewusst, wie viel Gutes in diesen Eiweißdrinks steckt? Wir sagen Ihnen, warum Sie öfter einmal auf einen Protein Shake setzen sollten, denn diese Drinks verwöhnen keineswegs nur allein Ihre Geschmacksknospen.

Im Gegensatz zu den Milchshakes, die Sie aus Eisdielen, Fast Food Ketten und Co kennen, werden Protein Shakes immer mit Wasser oder fettarmer Milch zubereitet. Außerdem beinhalten diese speziellen Drinks bestimmte Zusammensetzungen, welche aus Aminosäuren, wie Valin, Lysin, Isoleucin, Phenyalanin, Tryptophan, Leucin,Threonin wie Methionin bestehen. Zucker hingegen suchen Sie hier vergeblich. Was sich hier sehr gesund anhört, ist es zudem auch.

Den Muskelaufbau fördern mit einem Protein Shake

Diese Shakes bringen vorteilhafte Eigenschaften mit, wenn es darum geht den Muskelaufbau vor, wie nach dem Sportprogramm zu fördern. Zum einen kurbeln diese Drinks die Fettverbrennung an. Zum anderen erhält der Körper auf diese Weise genügend Eiweiß, um so den Aufbau der Muskulatur vorantreiben zu können. Für viele Sportler ist ein Fitnessprogramm ohne solche Protein Shakes inzwischen undenkbar.

Sie können mit Protein Shakes auch abnehmen

Körpergewicht verlieren ohne Hungern zu müssen, geht auch. Mit Hilfe von Protein Shakes machen Sie sich eine Eiweiß Diät von Nutzen, die nicht dafür sorgt, dass Sie Gewicht verlieren, indem Sie Muskelmasse abbauen. Es gibt je nach Art verschiedene Protein-Konzentrationen. Wer sich häufig mit dem Thema Muskelaufbau beschäftigt, erkennt in der Regel sofort welcher Eiweiß Shake wofür am besten geeignet ist. Doch lesen Sie ruhig weiter, denn wir liefern Ihnen noch weitere interessante Informationen, die mit Proteinpulvern in Zusammenhang stehen.

Lesen Sie dazu auch unsere Ratgeber Artikel:

Senken Sie Ihr Körpergewicht mit Proteinshakes

Paradoxerweise benötigt der menschliche Körper für die Gewichtreduktion genauso hohe Proteinkonzentrationen, wie für den Muskelaufbau. Für Sie ist es bedeutend, dass Sie hier den Zusammenhang erkennen. Ganz egal, ob Sie mit Hilfe eines Protein Shakes Gewicht verlieren möchten oder ob Sie diesen zur Unterstützung für Ihr Muskelaufbautraining einsetzen wollen, in beiden Fällen kommt es denselben Effekten.

Sie verbrennen zum einen schneller Fett und gleichzeitig wird dieses zum bevorzugten Energielieferanten Ihres Körpers. Da die Fettdepots in den seltensten Fällen gänzlich aufgebraucht werden, da der Mensch allzu gerne mehr Nahrung zu sich nimmt, als er benötigt, nimmt dieser schließlich zu. Und ist es nun zu viel Nahrung oder auch einfach nur die Falsche, spielt letzten Endes auch keine Rolle, denn in beiden Fällen werden die Fettdepots nicht angerührt, so dass es zu einer Gewichtszunahme kommt.

Verwertet der Körper hingegen Eiweiß greift er stets lieber auf Fett, als Energielieferant, zurück. Das Protein dient hier nicht als Energiezusteller und somit als Brennstoff, sondern eher als Bausubstanz, denn aus Eiweiß wird neues Gewebe gebildet. Eigentlich nutzt der menschliche Körper Kohlenhydrate, die er aus der Nahrungsaufnahme gewinnt, um diese in Energie umzuwandeln. Werden diese nur noch in geringen Mengen aufgenommen und stattdessen kommt es zu einer erhöhten Eiweißaufnahme, greift der Körper auf seine Fette zurück.

Das richtige Eiweiß im Shake um Gewicht zu verlieren und Muskeln aufzubauen

Ersetzen Sie lediglich eine Mahlzeit durch einen Protein Shake, fehlen Ihrem Körper die so gern gesehenen Kohlenhydrate. Um dennoch Energie gewinnen zu können, greift Ihr Körper jetzt auf Ihre Fettspeicher zurück. Indirekte Fettverbrennung nennt man diesen Prozess, wenn der Organismus eher auf die Fettdepots, als Energielieferant, zugreift, als auf die bereitgestellten Eiweiße.

So wird Fett stets nur eingelagert, während Eiweiß ein bedeutender Gewebebestandteil ist. Muskelmasse, die allerdings mit Hilfe von Proteinen besser aufgebaut werden können, dienen zwar ebenso als Kraftspender, vor allem wenn es um die Bewegung geht, allerdings benötigen Muskeln auch jede Menge Energie, um den Erhalt dieser zu sichern. Genau an dieser Stelle setzt dann aber die indirekte Fettverbrennung ein, denn durch die Einnahme von Protein Shakes wird der Grundumsatz des Körpers gesteigert.

Vor oder nach dem Sportprogramm Protein Shakes zu sich nehmen?

Wann Sie einen Eiweiß Shake am besten zu sich nehmen, hängt von der jeweiligen Proteinquelle ab. Hier unterscheidet man zwischen langsamverdauliche, wie schnellverdauliche Eiweißarten. So zählt hier, zum Beispiel, das Whey Protein zu den extrem schnell verdaulichen Eiweißen.

Im Nu kann der Körper dieses Protein verwerten, so dass eine Einnahme stets vor der sportlichen Betätigung empfehlenswert ist. Das sogenannte Casein Protein hingegen benötigt eher lange bis der Körper dieses gänzlich verdauen kann, so dass sich mit diesem Eiweiß am besten lange Regenerationsphasen überbrücken lassen.

Wann und Wie gilt es einen Protein Shake einzusetzen?

Treiben Sie ohnehin regelmäßig Sport und nehmen wegen des Muskelaufbaus gerne den einen oder anderen Protein Shake zu sich, können Sie sämtliche Überlegungen ruhig einstellen.

Schließlich spielt es keine allzu große Rolle, ob Sie die nötige Unterstützung vor oder nach dem Training erhalten. Bedeutend ist, dass Sie überhaupt auf einen Eiweißdrink setzen.

Wie häufig Sie auf einen Protein Shake setzen sollten, erfahren Sie hingegen hier:

Tipp 1: Genießen Sie einfach einen Proteinshake vor und einen nach dem Sportprogramm. Auf diese Weise können Sie sich sicher sein, dass Sie während der sportlichen Belastung ausreichend Eiweiß zur Verfügung haben. Zumal es Ihnen bestimmt wichtig ist, dass Sie ebenso in der Regenerationsphase, also nach dem Workout, über genügend Protein verfügen, so dass dieses in Muskelgewebe umgewandelt werden kann. Durchaus könnte man jetzt die Behauptung aufstellen, dass ein Eiweiß Shake vor dem Sport genauso einfach wäre, wie ein solcher Drink nach dem letzten Trainingssatz.

Allerdings wurde bisher noch nicht festgestellt, dass es zu gesundheitlichen Schäden kommen kann, wenn ein Protein Shake ebenso vor dem Training zum Einsatz kommt. Eher das Gegenteil ist der Fall. Im schlimmsten Fall käme es hier ohnehin nur zu einem Überschuss an Proteinen. Wobei dieser Umstand lediglich dazu führt, dass Sie über mehr Energie verfügen und somit ein intensiveres, wie längeres Training in Angriff nehmen können. Dem Muskelaufbau schadet dies mit Sicherheit nicht!

Tipp 2: Befinden Sie sich im Muskelaufbautraining können Sie außerdem zusätzlich auf Creatin Monohydrat setzen. Im Fachhandel können Sie diverse Produkte finden, die diese hilfreichen Kombinationen anbieten. Mit Hilfe solcher Präparate verstärken Sie Ihre Massezunahme noch einmal. Natürlich sollten Sie aber nicht glauben, dass es reicht allein regelmäßig Protein Shakes zu sich zu nehmen, um anschließend zum Muskelprotz mutieren zu können.

Ohne ein Sportprogramm zeigen sich nun einmal keine langfristigen Resultate. Kommt es zu keinem Muskelaufbau, kann auch das zusätzlich zugeführte Eiweiß keine Wunder vollbringen. Ganz im Gegenteil, es folgt eine Gewichtzunahme, die Sie dann nicht nur an Ihren breiter werdenden Hüften sehen können. Durchaus ist es aber stets eine weise Entscheidung von Ihnen, wenn Sie Ihre fettreiche Ernährung durch einen Protein Shake ersetzen.

Wo können Sie Protein Shakes am besten kaufen?

  • Bekannte Proteinpulver Hersteller sind unter anderem:
  • All Stars
  • MyProtein
  • Foodspring
  • Optimum Nutrition
  • Body Attack
  • Scitec Nutrition
  • Pharmasports
  • Weider
  • u. v. m

Welches Protein Shake Rezept ist am besten?

Fragen Sie sich jetzt, wie Sie einen Protein Shake zubereiten können, ohne dass es gleich allzu kompliziert wird? Es gibt inzwischen unzählige Varianten unterschiedlichster Rezepte. Ganze Bücher werden heute mit diesen gefüllt. Besonders angesagt sind heute Rezepturen, die zusätzlich mit gesunden Komponenten bereichert werden. Obst, Haferflocken und Co kommen hier zum Einsatz.

Genießer hingegen schrecken hingegen auch nicht davor zurück ihrem Eiweißshake Nutella, Milcheis oder gar löslichen Kaffee unterzumischen. Keine allzu großen Gedanken müssen sich dagegen Puristen machen, denn diese nutzen schlichtweg Wasser plus ein Protein Isolat und schon ist der schmackhafte Eiweiß Shake gezaubert.

Folgende Proteinarten gibt es:

  • Whey Protein, auch Molkeprotein genannt
  • Soja Protein
  • Weizen Protein
  • Casein Protein
  • Lupineneiweiß
  • Erbsenprotein
  • Egg Protein bzw. Ei-Protein
  • Mehrkomponenten Proteine

Protein Shake Test als Hilfe zur Kaufentscheidung

Verbraucher, die sich noch nicht so gut mit dem Thema Proteinshakes auskennen, suchen sich allzu gerne Informationen im Internet und studieren häufig den einen oder anderen Protein Shake Test. In verschiedenen Fachmagazinen werden solche Tests immer wieder gerne durchgeführt und anschließend veröffentlicht. Wobei es hier allerdings Abweichungen gibt, die von Land zu Land unterschiedlich ausfallen können.

Nehmen wir einmal das Kraftsport-Land, USA, als Beispiel. Werden hier Protein Shake Tests durchgeführt, sind hier niemals oder nur ganz selten deutsche Protein-Hersteller vertreten. Zudem untersuchen Experten in den Vereinigten Staaten hauptsächlich nur die Gebrauchsfähigkeiten, wie Löslichkeit und Geschmack. Der Eiweißgehalt, sowie die Bioverfügbarkeit bzw. die biologische Wertigkeit hingegen spielen in diesem Land eher eine Nebenrolle.

Viele Kunden sind daher beim Kauf eines US Protein Testsiegers häufig sehr angetan von dessen Geschmack. Ganz anders ist es hingegen hier in Deutschland. Hier erfolgen die Protein Shake Tests eher nach wissenschaftlichen Maßstäben. Bedeutend sind somit die Herstellungsprozesse, die Aminosäurewerte, sowie der reine Proteingehalt.

Mit einem gewissen Abstand gesehen, handelt es sich hier durchaus um bessere Protein Shake Tests, denn hier werden bedeutendere Eigenschaften genau geprüft. Wobei es aber letztendlich meist so ist, dass das Proteinpulver zum Testsieger gekürt wird, welches den Kunden am besten mundet.

Fazit: Weshalb lohnt es sich einen Protein Shake zu kaufen?

Grundsätzlich sind Proteine, also Eiweiße, für den menschlichen Körper sehr nützlich. Dabei spielt es keine Rolle, ob wir auf eine gesunde Ernährungsweise setzen und mit Hilfe diverser Lebensmittel, wie Hühnchen, Fisch und Co Proteine zu uns nehmen oder ob wir der modernen Sportnahrung vertrauen.

Mit Hilfe von Protein Shakes ist es natürlich einfacher eine Diät, zum Beispiel, als Low Carb Variante, in Angriff zu nehmen oder den Muskelaufbau mittels Kohlenhydrate angereichter Eiweißpulver voranzutreiben.

Fest steht, Eiweißshakes sind eine gute, wie nützliche Möglichkeit der Nahrungsergänzung. Eine bestmögliche Bilanz an zugeführten Eiweißen ist stets wichtig für den menschlichen Körper, denn auf diese Weise können Sie sicherstellen, dass Sie Ihre festgelegten Ziele auch tatsächlich erreichen.

Über Michael (Doc) Young

Michael "Doc" Young - Seit 8 Jahren Experte im Bereich gesundheitliche Ernährung und Nahrungsergänzung. Wenn er nicht mit seinem Wohnmobil unterwegs ist zählen Fotografieren und Fitnesstraining zu seinen Hobby's.

Lesen Sie auch:

Die Top-Superfood-Liste

Die Top-Superfood-Liste

Sogenannte Superfoods können Sie inzwischen überall entdecken, allerdings ist es für viele Menschen kaum ersichtlich, …

2 Kommentare

  1. QuantenDad

    Für diejenigen, die sich es als Ziel gesetzt haben abzuspecken und gleichzeitig Muskeln aufzubauen für die ist eine Kur mit Shakes geradezu perfekt. Mit Protein Shake abnehmen und muskelaufbau zu betreiben ist eine sehr gute Kombination, worin der Shake auf seine vollen Kosten kommt. Natürlich sei dazu gesagt, das auch das richtige Training eine wichtige Rolle spielt.

  2. Dima Rollowskii

    Das Abnehmen durch Eiweißshakes ist möglich, das steht außer Frage. Doch der Effekt wird auch erst effektiv, wenn er mit richtigem Training (wozu die Shakes auch meist genutzt werden) gekoppelt ist. Es ist nicht unbedingt, wie in der Yokebe-Werbung, damit getan wenn man einen Shake für eine Mahlzeit und dann auf die verlorenen Kilos hofft. Dennoch ist es nicht falsch auf Eiweiß zu setzen, der Prozess des inaktivem Fettverbrennens setzt natürlich ein, doch die Prozess zieht sich in die Länge, da der Körper eher ungern an die Reserven geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.