Home / Eiweiß Diät / Proteinpulver zur Unterstützung der Eiweißdiät

Proteinpulver zur Unterstützung der Eiweißdiät

Geheimnis Eiweiß - Die Protein Diät

Proteinpulver zur Unterstützung der Eiweißdiät
9.6

GESAMTURTEIL

10/10

    Vorteile

    • Bestseller von Fitness Papst Strunz
    • Sportlern wird genau gezeigt, wieviel und welches Eiweiß zu optimalem Muskelaufbau führt.
    • Geistig leistungsfähiger dank Protein

    Nachteile

    • keine bekannt

    Eine Eiweißdiät ist für sich genommen eine sehr strenge Ernährungsform. Der Fokus liegt bei der Eiweißdiät auf der besonders eiweißreichen Ernährung. Experten gehen davon aus, dass eiweißreiche Ernährung für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl sorgt.

    Es gibt Eiweiß-Diäten, die mit Proteinpulver angereichert werden, andere kommen ohne aus. Es hängt davon ab, wie die Eiweißdiät konzipiert ist. Der Beitrag beschäftigt sich mit Eiweißdiäten und zeigt, inwieweit Proteinpulver unterstützend genutzt werden kann.

    Proteinpulver zur Unterstützung der Eiweißdiät
    Angst vor Heißhungerattacken? Wer nur Salat isst, tut sich langfristig keinen Gefallen.

    Eiweiß zuführen und spielend Gewicht verlieren? Abnehmen wie die Stars

    Acht Wochen nach der Geburt von Sohn Henry stand Heidi Klum mit einem super straffen Body wieder auf dem Laufsteg für Victorias Secret in New York. Heidi erklärte, dass sie zusammen mit ihrem Personal Trainer einen speziellen Ernährungsplan verfolgt habe.

    Hauptaugenmerk lag dabei auf der eiweißlastigen Ernährung – und die Erfolge konnten sich sehen lassen. Allerdings darf man nicht vergessen, dass Heidi sich wahrscheinlich voll auf den Diätplan konzentrieren und ihren Alltag komplett darauf ausrichten konnte, inklusive langer und schweißtreibender Sporteinheiten. Welcher durchschnittliche Normalbürger kann sich dafür schon die Zeit nehmen?

    Dennoch: Wer viel Zeit und Muße hat, sich mit seiner Ernährung zu beschäftigen, der wird sich über die vielen Möglichkeiten freuen, die eine aufwändige Eiweißdiät bereithält.

    • Joghurt zum Frühstück,
    • Fisch und Fleisch zum Mittagessen,
    • Käse und Tofu mit Salat zum Abendessen.
    • Geflügel steht genauso auf dem Programm wie
    • Hülsenfrüchte,
    • Nüsse und
    • Pflanzenkerne

    Wichtig ist, hochwertig einzukaufen und dafür zu sorgen, dass die zugeführten Proteine eine gewisse Qualität aufweisen. Wem das im stressigen Alltag gelingt, braucht weder einen Shake noch einen Eiweißriegel zur Unterstützung. Das Gute an einer eiweißhaltigen Diät ist, dass viel Gemüse auf dem Programm steht. Nudeln, Reis und Brot sind fast vollständig aus dem Ernährungsplan gestrichen.

    Tipp: Generell ist es ratsam, eine Eiweißdiät so auszurichten, dass der Anteil von Gemüse höher ist, als der Anteil von Obst. Der Grund ist, dass in Obst zu viel Fruchtzucker steckt.

    Die Nachteile einer Eiweißdiät

    So lecker und vielseitig sich eine Eiweißdiät anhört, so schwierig ist sie in der Realität umzusetzen. Es gibt Nachteile, die nicht weg zu diskutieren sind. Der größte Faktor ist der Zeitaufwand.

    • Kaum einer hat genügend Zeit, um sich permanent auf die eigene Ernährung zu konzentrieren. Wer hat schon jeden Tag einen Babysitter oder Hilfen, die den Haushalt schmeißen?
    • Ein weiterer Nachteil ist, dass bei einer rigorosen Eiweißdiät die Gesamtkalorienaufnahme recht gering ist. Dauerhaft führt das unter Umständen zu einer Unterversorgung. Wichtige Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente werden dem Körper nicht in ausreichender Form zugeführt. Denn in Fett, das weitgehend aus Diätplänen verbannt ist, stecken essenzielle Aminosäuren, die unser Körper zum Funktionieren braucht.

    Eine ausgewogene Ernährung, die dem Körper ausreichend Energie, lebenswichtige Vitamine, Mineralien und Nährstoffen zuführen, ist einer reinen Eiweißdiät vorzuziehen. Eine besondere Methode ist, eine Mahlzeit durch einen Proteindrink zu ersetzen und ansonsten ausgewogen zu essen. Dadurch bekommt der Körper genügend Eiweiß und der Stoffwechsel wird angekurbelt. Das wirkt unterstützend bei einer Diät.

    Eiweißquelle Proteinpulver

    Proteinpulver zur Unterstützung der Eiweißdiät
    Shakes als Unterstützung können helfen, den Abnehmerfolg zu vergrößern.

    Wie der Beitrag „Proteinpulver als günstigste Eiweißquelle?“ konstatiert, eignet sich Proteinpulver zur Unterstützung der Gewichtsreduktion. Nicht nur für Sportler ist das eine interessante Feststellung, sondern auch für alle, die unkompliziert ein paar Pfunde verlieren wollen.

    Wer eine Diät macht, verliert am Anfang recht einfach Gewicht und Fett wird abgebaut. Zu diesem Zeitpunkt läuft der Stoffwechsel noch auf dem üblichen Niveau. Je länger eine Diät läuft, desto mehr fährt der Stoffwechsel herunter. Bekommt der Körper aber ausreichend Eiweiß,

    • bleibt der Stoffwechsel aktiv,
    • Muskeln werden aufgebaut,
    • das Bindegewebe bleibt fest,
    • der Körper kann weiter Fett verbrennen und
    • Gewicht verlieren.

    Deshalb ist es sinnvoll, im Rahmen einer Eiweißdiät zusätzlich Proteinpulver aufzunehmen. Eine Möglichkeit, die Anschaffung zu vergünstigen, stellen Gutscheine dar. Interessenten können sich kostenfrei bedienen und von aktuellen Rabatten profitieren. Das versüßt den Einstieg und macht es leichter, sofort zu starten.

    Wofür braucht der Körper Eiweiß?

    Wird eine Diät mit Proteinpulver unterstützt, wirkt sich das positiv auf die Muskulatur auf aus. Eiweiß wird unter anderem für den Erhalt und die Kräftigung der Muskeln benötigt und die Leistungsfähigkeit bleibt erhalten.

    Eine Diät, die die Zufuhr von Eiweiß senkt, bringt den Fettstoffwechsel schnell aus dem Gleichgewicht. Die Gabe von Proteinpulver in Kombination mit regelmäßigem Training und gesunder Ernährung ist ideal. Diese Effekte sind dann zu erwarten:

    • Der Stoffwechsel bleibt auf hohem Niveau und sinkt nicht ab wie bei anderen Diäten.
    • Die Muskulatur bleibt erhalten und hilft so dabei, Kalorien zu verbrennen und den Stoffwechsel zu unterstützen.

    Beide Effekte sorgen für die Gewichtsreduktion. Der große Vorteil von einer eiweißreichen Diät ist, dass der Stoffwechsel langfristig hoch bleibt und Muskelmasse nicht verschwindet, wie es bei anderen Diäten der Fall ist. Abgesehen davon stellt sich ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl ein.

    Das bedeutet unterm Strich, dass unangenehme Hungergefühle währen der Diät der Vergangenheit angehören. Jeder, der generell wenig Kohlehydrate isst, hält den Insulinspiegel im Blut auf einem niedrigen Niveau. Die Zufuhr von Protein löst ebenfalls keine massive Insulinreaktion aus, deshalb sind Hungergefühle nicht zu erwarten.

    Proteinpulver zur Unterstützung der Eiweißdiät
    Beweglich bleiben und die Muskeln kräftigen – Eiweiß unterstützt den Körper dabei wirkungsvoll.

    Zu welchem Zeitpunkt lässt sich Proteinpulver optimal in den Diätplan integrieren?

    Das praktische am Proteinpulver ist, dass es jederzeit verfügbar ist. Somit ist sein Einsatz extrem flexibel und kann sich komplett nach den speziellen Gegebenheiten richten. Im Grunde ist es ratsam, Proteinpulver dann einzuplanen, wenn Hungergefühle besonders wahrscheinlich sind. Das ist zum Beispiel morgens nach dem Aufstehen oder auch nach einem intensiven Workout im Fitnessstudio, nach einem anstrengenden Waldlauf oder in der Mittagspause.

    Das Proteinpulver lässt sich im Vorfeld zubereiten und als fertigen Drink einnehmen. Das macht die Integration in jede Eiweiß Diät so einfach. Welche Eiweiß-Diät dabei Grundlage ist, spielt eigentlich keine Rolle. Abnehmwillige können sich zum Beispiel nach diesem Eiweißdiät Wochenplan richten, eine Eiweißshake-Diät mit einem klassischen Fitnessshake durchlaufen oder einen Eiweißshake ohne Zucker in einer Atkins-Diät oder in eine „Schlank im Schlaf“ Diät integrieren.

    Am Ende des Tages sollte natürlich die Kalorienbilanz stimmen. Der Eiweißshake ist nicht als Extra, sondern als Bestandteil zu betrachten, der mit in die Kalorienbilanz einzuberechnen ist.

    Fazit: Proteinpulver lässt sich sinnvoll zur Unterstützung einer Eiweißdiät einbinden und es lohnt sich, es auszuprobieren. Die Erfolge werden nicht lange auf sich warten lassen.
    Proteinpulver zur Unterstützung der Eiweißdiät
    5 (100%) 1 vote

    Über Michael (Doc) Young

    Michael "Doc" Young - Seit 8 Jahren Experte im Bereich gesundheitliche Ernährung und Nahrungsergänzung. Wenn er nicht mit seinem Wohnmobil unterwegs ist zählen Fotografieren und Fitnesstraining zu seinen Hobby's.

    Lesen Sie auch:

    Eiweißshake - Diät mit einem Fitness-Shake

    Eiweißshake – Diät mit einem Fitness-Shake

    Ein Eiweißshake liefert Proteine, also Eiweiße, in reiner Kultur. Das was ebenso für Fisch, Magerquark, Fleisch, wie Soja gilt, gilt gleichfalls für solche Eiweißdrinks.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.