Home / Ernährungsplan / Trennkost-Diät: Trennung von Eiweiß und Kohlenhydrate umstritten

Trennkost-Diät: Trennung von Eiweiß und Kohlenhydrate umstritten

Werden dem menschlichen Körper Kohlenhydrate und Eiweiß zu  gleichen Zeitpunkt zugeführt, übersäuert dieser, so lautet die These eines Mediziners aus den USA. Dieser gute Mann entwickelte bereits vor gut einem Jahrhundert die Trennkost. Jetzt haben aktuelle wissenschaftliche Resultate allerdings ergeben, dass diese Jahrhundertalte These nicht ganz richtig ist.

Anfang des 20.Jahrhunderts hieß es noch, dass der menschliche Körper nicht in der Lage wäre Eiweiß und Kohlenhydrate gleichzeitig zu verdauen. So war die These des Mediziners Howard Hay, dass beide Stoffe parallel zu einer Übersäuerung führen.

Demnach würde der menschliche Körper die überschüssige Säure einlagern, was wiederum Diabetes, Bluthochdruck, sowie Übergewicht begünstigen kann. Aus diesem Grund, sollen Eiweiß, wie Kohlenhydrate stets besser mit ein paar Stunden Unterbrechung zum Einsatz kommen. So wurde damals das Konzept der Trennkost auf den Weg gebracht.

Die Wissenschaft sagt zur These etwas anderes

Was der gute US-Mediziner damals vielleicht nicht bedacht hat, ist, dass es kaum Nahrungsmittel gibt, die ausschließlich Eiweiß oder Kohlenhydrate besitzen. Die meisten Lebensmittel beinhalten nun einmal beide Substanzen, so dass eigentlich feststeht, dass unser Körper diese ohne weiteres gut verdauen kann. Somit ist die vor einem Jahrhundert aufgestellte These völliger Quatsch.

Heute ist uns bekannt, dass der menschliche Körper Eiweiß, wie Kohlenhydrate auch zusammenhängend gut verträgt. Ein Grund dafür findet sich in den verschiedenen Bereichen des Verdauungstrakts, denn ein jeder Stoff wird wo anders zersetzt.

So startet die Verdauung der Kohlenhydrate bereits im Mund mit Hilfe des Speichels. Anschließend ruht diese Substanz dann ein wenig im Magen und im Dünndarm wird der Brei dann weiter verdaut, indem ganz spezielle Enzyme die Kohlenhydrate spalten.

Eiweiß hingegen wird direkt im Magen zersetzt und landet dann ebenfalls im Dünndarm. Auch hier spalten dann bestimmte Enzyme das Protein in kleine Moleküle, welche anschließend in der Blutbahn landen.

So gibt es eigentlich keinen nennenswerten Grund mehr Eiweiß und Kohlenhydrate strikt zu trennen, trotzdem gibt es zig Deutsche, die auf die Trennkost schwören. So macht hier aber lediglich die Orientierung Sinn, denn bei dieser Diät kommt doch eine relativ ausgewogene Ernährung zum Einsatz.

Trennkost-Fans essen in der Regel weniger Fleisch, wie Fett und  dafür mehr Gemüse, Obst, sowie Vollkornprodukte. Wer hier also mit der Trennkost ein paar Kilos verlieren möchte, der sollte stets auf die Nahrungsmenge achten, denn diese ist bei diesem Konzept nicht begrenzt.

Lesen Sie auch: Low Carb Abendessen

So sieht Trennkost in der Praxis aus

Laut der Experten sollten Trennkost-Fans um Nahrungsmittel, die einen besonders hohen Anteil  an Eiweiß oder Kohlenhydrate mitbringen einen großen Bogen machen. Für alle anderen Lebensmittel hingegen gilt die Faustformel: Keine Lebensmittel der zweiten Gruppe zusammen mit der dritten essen. Zwischen diesen Nahrungsmitteln sollten sich immer vier Stunden Pause befinden.

Gruppe Eins: Neutrale Nahrungsmittel

Pilze, Sprossen, rohes Fleisch, Heidelbeeren, Oliven, Avocados, Bohnenkaffee, die meisten Gemüsesorten, Kräutertees, Schwarztee, grüner Tee, diverse Käsesorten mit mindestens 50% Fett, sowie pflanzliche und tierische Fette gehören zu den neutralen Lebensmitteln.

Gruppe Zwei: Eiweißreiche, wie säurebildende Nahrungsmittel

Fruchtsäfte, Früchtetees, Tofu, Eier, Sojaprodukte, Frischmilch, Spinat, gekochte Tomaten, Käsesorten mit unter 50% Fett, Steaks, Schnitzel, Hähnchen, Leberwurst, Bratwurst, sowie Obst zählen zu diesen eiweißreichen, wie säurebindenden Lebensmitteln.

Gruppe Drei: Kohlenhydratreiche, wie basenbildende Nahrungsmittel

Reis, Nudeln, Kartoffeln, Bananen, Datteln, Süßkartoffeln, Feigen, alle Getreidesorten, Bier, Vollkornbrot, Grünkohl, sowie Zucker, Sirup und Honig sind kohlenhydratreiche, sowie basenbildende Lebensmittel.

Nach den Regeln der Trennkost fallen somit schmackhafte Speisen, wie Pizza oder Spagetti Bolognese jetzt komplett weg, denn hier gilt es stets Eiweiß und Kohlenhydrate separat zu essen.

Trennkost-Diät: Trennung von Eiweiß und Kohlenhydrate umstritten
5 (100%) 1 vote

Über Michael (Doc) Young

Michael "Doc" Young - Seit 8 Jahren Experte im Bereich gesundheitliche Ernährung und Nahrungsergänzung. Wenn er nicht mit seinem Wohnmobil unterwegs ist zählen Fotografieren und Fitnesstraining zu seinen Hobby's.

Lesen Sie auch:

Diese Gemüsesorten sollten Sie auf keinen Fall roh verzerren

Diese Gemüsesorten sollten Sie auf keinen Fall roh verzerren

Es gibt einige Sorten, die im rohen Zustand richtiggehend gesundheitsschädlich sind, so dass sich der frisch zubereitet Smoothie in einen wahren Giftcocktail verwandeln kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.