Home / Grapefruit Diät

Grapefruit Diät

Grapefruit Diät

Mit der sauren Zitrusfrucht abnehmen? Ja, das geht! Doch kommt es natürlich auch auf die übrigen Nahrungsmittel an. Was die Grapefruit Diät alles kann und was in dieser Frucht steckt – hier erfährst Du es!

Was macht die Grapefruit so besonders?

Die Grapefruit ist ein wahrer Vitamin C Lieferant: Ganze 31,2 mg je 100 g stecken in ihr! Dieses Vitamin ist dafür verantwortlich, unser Immunsystem schön stark und uns somit sehr fit zu halten. Gleichzeitig wird auch die Ausschüttung an Noradrenalin gefördert. Dieses Hormon erhöht den körperlichen Energieverbrauch. Und das wiederum regt den Fettabbau effektiv an!

  • Auch der Ballaststoff Pektin ist in der Grapefruit mit enthalten.
  • Dieser verbessert die Cholesterin-Werte.
  • Er macht zudem satt und beugt somit Heißhungerattacken vor.

Und damit nicht genug: Dank dem Mineralstoff Kalium wird unser Körper entwässert. Und der Bitterstoff Naringin, der sich für den so typischen Geschmack verantwortlich zeigt, regt die Leberfunktion an und sorgt ebenfalls für einen beschleunigten Stoffwechsel.

Tipp: HCG Diät

Die Grapefruit ist aus einem weiteren Grund sehr gesund: Sie übt nämlich einen äußerst positiven Einfluss auf die Blutwerte aus. Das haben Studien aus den USA gezeigt. Deren Ergebnis: Probanden, die vor jeder der drei Hauptmahlzeiten eine halbe Grapefruit aßen, fühlten sich um einiges gesünder und waren auch besser vor den diversen Herz-Kreislauf-Erkrankungen geschützt.

Du siehst: Es kann nicht schaden, diesen vielseitigen Leckerbissen ab und an zu verzehren – oder noch besser, regelmäßig in den Speiseplan mit einzubauen!

Wie funktioniert die Grapefruit Diät?

Du ahnst es vermutlich schon: Bei der Grapefruit Diät steht diese Obstsorte regelmäßig auf dem Programm. Wichtig ist dabei, dies wirklich auch regelmäßig zu tun – wie etwa vor jeder Hauptmahlzeit.

  • Nur dann sind die Effekte sicht- und spürbar.
  • Nehme also täglich eine halbe Grapefruit vor dem eigentlichen Essen zu Dir.
  • Auch ein halbes Glas frisch gepresster Grapefruitsaft kann eingenommen werden.

Die Folge: Du wirst abnehmen – bis zu 6 kg innerhalb von 12 Wochen sind möglich, wie Studien gezeigt haben. Allerdings kommt es auch auf die übrigen Nahrungsmittel an. Denn natürlich sollst Du Dich nicht nur ausschließlich von dieser Frucht ernähren – das wäre dann doch etwas zu einseitig. Und eine Grapefruit vor jeder Mahlzeit ist natürlich kein Freifahrtschein, danach hemmungslos und wie es Dir beliebt zu schlemmen – so schön das vielleicht auch wäre.

Siehe hier!

 

Mit der Grapefruit Diät abnehmen – was solltest Du alles beachten?

Achte darauf, Dich gesund und ausgewogen zu ernähren! Denn nur auf diese Weise wirst Du erfolgreich abnehmen. Und das Gewicht auch langfristig halten können!

  • Optimal sind viel Gemüse und Obst.
  • Auf fettes Fleisch und viel fetten Fisch solltest Du hingegen besser verzichten.
  • Das Gleiche gilt auch für gesäuerte Fettsäuren.
  • Besser ist hier, die ungesäuerte Variante zu nehmen und sich für Oliven-, Walnuss- und Leinöl zu entscheiden.
  • Bei Butter, Sahne und Co. solltest Du ebenfalls eher vorsichtig sein.
  • Das Gleiche gilt für Lebensmittel, die sehr viel Zucker enthalten.

Also Süßigkeiten sowie alles Fettige wie Pommes, Pizza und Chips. Bei Nudeln, Reis und Kartoffeln gilt es ebenfalls, vorsichtig zu sein: Nehme sie am besten in der Vollkornvariante zu Dir! Denn diese sättigen um einiges besser und sind sehr viel gesünder.

Wie gut lässt sich die Grapefruit Diät umsetzen?

Grapefruit Diät
Grapefruit Diät

Der große Vorteil dieser Diätvariante ist, dass sie sich sehr leicht in den Alltag integrieren lässt. Denn eine oder eine halbe Grapefruit vor jeder Mahlzeit, das sollte eigentlich drin sein, oder? Optimal ist es, ein wenig zeitlichen Abstand (ca. 20 min bis eine halbe Stunde) vor dem eigentlichen Essen zu lassen. Das zügelt den Appetit noch ein wenig besser und kurbelt den Stoffwechsel umso effektiver an.

Mit Grapefruit abnehmen – gibt es einen Haken?

Zwar existiert diese Diät schon seit einiger Zeit. Doch noch immer wird sie in der Rubrik „Mode-Diät“ geführt. Woran das liegt? Weil sie an sich nach keinerlei Veränderungen im Essverhalten verlangt. Die einzige Vorgabe ist besagte Grapefruit Portion vor jeder Mahlzeit.

Es liegt also an Dir selbst, wie gut beziehungsweise wie schnell der Abnehmerfolg ausfällt/ eintritt. Ja, diese Diät verlangt nach ein wenig Eigenverantwortung – und das ist nicht jedermanns Sache. Denn der freie Speiseplan ist zwar angenehm – doch brauchen viele mehr Orientierung beim Abnehmen.

  • Ganz zu schweigen davon, dass Du Dich auch körperlich betätigen solltest.
  • Das heißt nun nicht, dass Du von heute auf morgen ein erfolgreicher Marathonläufer werden musst.
  • Doch 20 bis 30 min körperliche Aktivität am Tag und das fünfmal die Woche sollten schon drin sein.

Suche Dir dafür am besten eine Sportart aus, die Dir auch an sich Spaß macht. Denn Du sollst Dich nicht jedes Mal mühsam vom Sofa herunter quälen müssen, um ins Fitnessstudio/ zum Joggen/ zum Schwimmen zu gehen!

Vielleicht ist eine Ballsportart da die bessere Variante. Oder ein Tanzkurs? Überlege Dir, was Dir wirklich Spaß machen könnte. Gerne darfst Du Dir auch Mitstreiter suchen, so dass Ihr Euch gegenseitig motiviert. Wichtig ist, dass Ihr es durchzieht – auch langfristig.

Grapefruit Diät Erfahrungen – welche Tricks solltest Du noch kennen?

Bevor Du richtig loslegst, hätten wir noch ein paar Tricks für Dich, die Dir das Abnehmen noch einmal leichter machen:

  • Esse 20 min bis 30 min eine halbe Grapefruit beziehungsweise trinke 150 ml Grapefruitsaft.

Vorspeisen-Trick als Fettbremse

  1. Essen Sie 10 bis 20 Minuten vor jeder Hauptmahlzeit 1 ⁄2 Grapefruit oder trinken Sie 150 ml frisch gepressten Grapefruit-Saft.
  2. Streue keinen Zucker auf die Frucht. Denn in diesem Fall würde die Insulinbremse leider nicht funktionieren!
  3. Wenn Du es nicht so sauer magst, nehme rosa Grapefruits. Diese sind nämlich milder im Geschmack.
  4. Du nimmst regelmäßig Medikamente zu Dir? Dann solltest Du vorher Deinen Arzt fragen, ob die Inhaltsstoffe der Grapefruit den Abbau der Arzneimittel in dem Blut hemmt und ob es auf diese Weise zu gefährlichen Konzentrationen kommen kann.
  5. Achte zudem darauf, ausreichend zu trinken. Mindestens 1,5 l Wasser oder ungesüßter Kräutertee sollten es schon sein! Verzichten solltest Du hingegen auf Genussmittel wie Kaffee und Alkohol sowie auf Cola, Limo und Obstsäfte, da in ihnen sehr viel Zucker enthalten ist.

Was sind gute Grapefruit Diät Rezepte?

Du suchst nach leckeren Rezepten mit Grapefruit, die Dir beim Abnehmen helfen können? Hier hätten wir einige tolle Vorschläge für Dich!

Frühstück: Honig-Quark

Zutaten:

  • ½ Grapefruit
  • 150 g Quark (0,2 % Fett)
  • 1 TL Honig
  • 1 EL Mineralwasser
  • 10 g Mandelblättchen

Zubereitung:

Das Fruchtfleisch in mundgerechte Stücke zerteilen. Quark mit Honig und dem Wasser glatt verrühren, über die Grapefruit geben. Mit den Mandelblättchen bestreuen und servieren.

(220 kcal, 6 g Fett, 19 g Kohlenhydrate, 23 g Eiweiß)

 

 

Mittagessen: Curry-Hähnchen-Pfanne

Zutaten:

  • 150 g Hähnchenbrust
  • ½ rosa Grapefruit
  • 1 Lauchzwiebel
  • 1 TL Olivenöl
  • ½ TL Currypulver
  • 1 Scheibe Vollkorntoast

Zubereitung:

Das Fleisch würfeln, das Fruchtfleisch der Grapefruit sowie die Lauchzwiebel klein schneiden. Das Fleisch in Öl und mit dem Currypulver scharf und gut anbraten. Zwiebel und Grapefruit zugeben, bei mittlerer Hitze 5 min mit braten. Dazu eine Scheibe Toast (geröstet) reichen.

(395 kcal, 13 g Fett, 29 g Kohlenhydrate , 40 g Eiweiß)

Abends: Salat mit Schafskäse

Zutaten:

  • ½ Eisbergsalat
  • 75 g Feta (45 % Fett)
  • 10 g Pinienkerne
  • ½ Grapefruit
  • 1 TL Olivenöl

Zubereitung:

Den Salat in Streifen, den Käse in kleine Stücke zerteilen. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun anrösten. Mit dem Fruchtfleisch der Grapefruit anrichten, mit ein wenig Öl und Grapefruitsaft beträufeln, nach Belieben salzen und pfeffern. Mit den Kernen bestreuen und servieren.

(355 kcal, 25 g Fett, 18 g Kohlenhydrate , 15 g Eiweiß)

Was sollte noch im Grapefruit Diät Plan mit enthalten sein?

Hier hätten wir noch weitere tolle Ideen für Dich, was Grapefruit Rezepte angeht – viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit!

Frühstück: Toast mit Ei

Zutaten:

  • 1 Scheibe Vollkorntoast
  • 1 TL Halbfettbutter
  • 1 hart gekochtes Ei
  • Schnittlauch
  • 1 Glas frisch gepresster Grapefruitsaft

Zubereitung:

Den Toast rösten, mit der Butter bestreichen und mit dem hart gekochten, in Scheiben geschnittenen Ei belegen. Mit dem Schnittlauch bestreuen, dazu ein Glas Grapefruitsaft (ca. 150 ml) trinken.

(235 kcal, 9 g Fett, 29 g Kohlenhydrate , 9 g Eiweiß)

Mittags: Puten-Spieße

Zutaten:

  • 150 g Chinakohl
  • 50 g Möhren
  • 150 g Joghurt (1,5 % Fett)
  • ½ Grapefruit
  • 150 g Putenbrust
  • 1 TL Öl

Zubereitung:

Den Chinakohl in feine Streifen zerteilen, die Möhren grob raspeln. Mit dem Joghurt mischen, salzen und pfeffern. Das Fruchtfleisch der Grapefruit unterheben. Die Putenbrust würfeln, auf Holzspieße stecken. Ebenfalls würzen, mit ein wenig Curry bestreuen. In einer Pfanne in ein wenig Öl gut anbraten. Zusammen mit dem Grapefruit-Kohlsalat auf einem Teller anrichten.

(385 kcal, 11 g Fett, 28 g Kohlenhydrate , 43 g Eiweiß)

Abends: Kasseler-Salat

Zutaten:

  • 100 g Stangensellerie
  • 50 g Kirschtomaten
  • 1 Apfel
  • ½ Grapefruit
  • 100 g Kasseler-Aufschnitt
  • 75 g Joghurt (1,5 % Fett)
  • 1 EL Crème légère
  • 1 Scheibe Sesam Knäckebrot

Zubereitung:

Das Gemüse und den Apfel klein schneiden. Mit der Grapefruit mischen. Den Kasseler ebenfalls klein schneiden, unter die Mischung heben. Joghurt und die Crème légère glatt verrühren, salzen und pfeffern. Über den Salat geben und mit dem Brot servieren.

(365 kcal, 12 g Fett, 37 g Kohlenhydrate, 27 g Eiweiß)

Auch Ihre Meinung ist gefragt. Wer hat Erfahrung mit Grapefruit Diät ? Wer hat mit Grapefruit Diät abgenommen? Schon dabei, wer macht Grapefruit Diät? Was essen bei Grapefruit Diät, wann erste Erfolge sichtbar?