Home / Essen komplett ohne Kohlenhydrate

Essen komplett ohne Kohlenhydrate

Essen komplett ohne Kohlenhydrate

Essen ohne Kohlenhydrate – bei Diäten wie Atkins, South Beach oder Schlank im Schlaf ist dies ein Muss. Doch ist ein Abnehmen ohne Kohlenhydrate wirklich so erfolgsversprechend? Und lässt sich dies überhaupt im Alltag umsetzen? In diesem Beitrag erfahren Sie all dies – und auf welche Nahrungsmittel man beim Essen ohne Kohlenhydrate besser verzichten sollte.

Was sind Kohlenhydrate eigentlich?

Kohlenhydrate gehören neben Fett und Eiweiß zu den drei Makro-Nährstoffen, die in pflanzlichen und tierischen Lebensmitteln enthalten sind. Die Kohlenhydrate lassen sich in länger- und kürzerkettige Gruppen unterteilen. Für unseren Körper sind sie unverzichtbar, da Muskulatur und Gehirn auf diese Weise mit wichtiger Energie versorgt werden.

Prinzipiell sind die langkettigen Moleküle für das Abnehmen günstiger. Denn die Zwei- oder Mehrfachzucker müssen erst einmal aufgespalten werden – es ist also mehr Energie und Zeit vonnöten. Dies wiederum führt dazu, dass man erst zu einem späteren Zeitpunkt wieder Hunger verspürt.

Was passiert, wenn man zu viele Kohlenhydrate zu sich nimmt?

Essen komplett ohne Kohlenhydrate
Essen komplett ohne Kohlenhydrate

Kohlenhydrate stellen also einen wesentlichen Bestandteil der gesunden und ausgewogenen Ernährung dar. Zu viele Kohlenhydrate sind allerdings nicht gut – besonders nicht für all jene, die endlich überschüssige Pfunde verlieren möchten.

Denn sobald die Kohlenhydrate in die Blutbahnen gelangen, wird Insulin ausgeschüttet. Dabei wird der Zucker im Blut als ein Energielieferant verwertet, erst danach wird auf die Glykogen- und Fettreserven zurückgegriffen.

Damit dieser Speicher jedoch angegangen werden kann, sind Esspausen notwendig. Wer also andauernd kohlenhydratreiche Nahrung zu sich nimmt, verhindert effektiv die Fettverbrennung.

Alle Kohlenhydrate, die nun nicht benötigt werden, wandelt der Körper in Öle um, um sie anschließend in Fettzellen zu speichern. Einst war dies eine sinnvolle Sache, da die Gefahr einer Unterernährung wesentlich höher war. In Zeiten des heutigen Überflusses ist dies jedoch nicht mehr der Fall.

Welche Nahrungsmittel enthalten viele Kohlenhydrate?

Die schlechte Nachricht zuerst: Leider lässt sich nicht ohne Weiteres erkennen, wie viel Stärke beziehungsweise Zucker in einem Nahrungsmittel enthalten ist. Mit ein wenig Wissen kann man dies jedoch leicht erfahren – und die entsprechenden Produkte umgehen.

Besonders viel Stärke enthalten beispielsweise Nahrungsmittel wie Kartoffeln, Bananen, Weißbrot,, Erbsen oder Reis. Wer diese Produkte einige Minuten lang nicht schluckt, wird schnell bemerken, dass sich ein süßer Geschmack bildet – ein Beweis, dass der Körper Stärke in Zucker umgewandelt hat.

Guter Zucker und schlechter Zucker

Wie bereits erwähnt, bestehen Kohlenhydrate aus Zuckermolekülen. Zucker ist jedoch nicht gleich Zucker: Vielmehr werden die Kohlenhydrate in langkettige und kurzkettige Varianten unterteilt.

Kurzkettige Kohlenhydrate weisen Einfachzucker auf, sprich weniger als zehn Zuckermoleküle. Diese sind vor allem in Süßigkeiten sowie in Weißbrot, Kartoffeln, Reis, Nudeln und in diversen Obstsorten mit enthalten.

Langkettige Kohlenhydrate wiederum weisen mehr als zehn dieser Moleküle auf. Besonders Gemüse und Vollkornprodukte enthalten diese Kohlenhydrate.

In Diäten werden vor allem langkettige Kohlenhydrate empfohlen. Mit gutem Grund, kann man bei einer guten Diät doch nicht ganz auf Kohlenhydrate verzichten. Besser ist da ein eingeschränkter und kontrollierter Konsum von bestimmten Produkten. Welche genau das sind, lässt sich leicht aus der Tabelle herauslesen.

Wer sollte auf Essen ohne Kohlenhydrate besser verzichten?

Alle gesunden und normalgewichtigen Personen können grundsätzlich Kohlenhydrate zu sich nehmen. All jene, die besser darauf verzichten sollten, sind stark übergewichtige Menschen, die schnell abnehmen müssen, um Erkrankungen wie Bluthochdruck, Herzerkrankungen, Kreislaufprobleme, Verdauungsprobleme und die Verfettung von Organen zu vermeiden. Dies sollte allerdings stets in enger Rücksprache mit dem behandelnden Arzt geschehen.

Essen ohne Kohlenhydrate kann durchaus über einen gewissen Zeitraum hinweg empfehlenswert sein. Doch muss man auch hierbei acht geben, gibt es doch so einige Produkte, die Kohlenhydrate erhalten – wie etwa Hülsenfrüchte, bestimmte Brotsorten und Obst. Bedenkenlos kann man hingegen das meiste Gemüse, Fisch und Fleisch zu sich nehmen.

Tipp: Stoffwechseldiät

Die wichtigsten Regeln für ein Essen ohne Kohlenhydrate

Es empfiehlt sich, einen Menüplan vorab aufzustellen. Dieser gibt besonders am Anfang Sicherheit und sorgt dafür, dass das Essen ohne Kohlenhydrate besser eingehalten werden kann. Dabei sind folgende Regeln sehr nützlich:

  1. Eingelegte Früchte enthalten meist sehr viel Zucker, da sie in Sirup eingelegt wurden.
  2. Besser sind da drei hohle Hände Frucht pro Tag.
  3. Auf zusätzliches Gebäck oder Süßigkeiten sollte man aber besser verzichten.
  4. Nudeln, Brot und Reis als Beilage sollten am besten komplett weg gelassen werden.
  5. Das Gleiche gilt auch für süßliches Gemüse und Hülsenfrüchte.
  6. Saucen enthalten ebenfalls viel Stärke.
  7. Gewürze geben dem Gericht etwas ganz Besonderes, so dass man nicht das Gefühl hat, auf etwas verzichten zu müssen.
  8. Zum Kochen und Braten kann man gutes Olivenöl oder Margarine verwenden.
Erlaubte Nahrungsmittel Nahrungsmittel, die weniger empfehlenswert sind
Endiviensalat Süßigkeiten
Radieschen Gebäck
Tomaten Weißbrot
Schweine- und Rindfleisch Fette Saucen
Kalb, Truthahn, Wild Kartoffeln
Zucchini, Brokkoli Erbsen
Gurke, Kopfsalat Mais
Birnen Bohnen
Pflaumen Kürbis
Ananas Bananen, Avocado
Melone Trockenobst
Mango Rosinen

Wie zu erkennen ist, beinhalten viele Obst- und Gemüsesorten ebenfalls Kohlenhydrate. Darunter jedoch gibt es eine hohe Anzahl an Nahrungsmitteln, die wenig dieser Nährstoffe enthalten, und daher erlaubt sind. Es gibt also genügend Möglichkeiten, wenig Kohlenhydrate zu sich zu nehmen und trotzdem abwechslungsreich zu essen.

Warum machen Speisen ohne Kohlenhydrate so schlank?

Vor allem deshalb, weil der Insulinspiegel des Körpers sehr niedrig gehalten wird. Dies wiederum lässt das Wachstumshormon Somatotropin aktiv werden, ein Stoff, der als natürlicher Fatburner bekannt ist. Es sorgt dafür, dass der Blutzuckerspiegel stabil bleibt, gleichzeitig werden Muskeln auf- und Fett abgebaut. Daher kann man mit einer kohlenhydratarmen Ernährungsweise den Abnehmprozess effektiv beschleunigen – und endlich zu der ersehnten Traumfigur gelangen.

Essen komplett ohne Kohlenhydrate
3.5 (70%) 2 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch Ihre Meinung ist gefragt. Wer hat Erfahrung mit Essen komplett ohne Kohlenhydrate ? Wer hat mit Essen komplett ohne Kohlenhydrate abgenommen? Schon dabei, wer macht Essen komplett ohne Kohlenhydrate? Was essen bei Essen komplett ohne Kohlenhydrate, wann erste Erfolge sichtbar?