Home / Diät Lasagne

Diät Lasagne

Diät Lasagne

Du willst abnehmen, um endlich überschüssige Pfunde loszuwerden? Doch willst Du dabei nicht auf alles verzichten? Wie zum Beispiel auf Dein Leibgericht Lasagne? Wir verraten Dir, wie Du in die Diät Lasagne integrieren kannst!

Kalorienarme Lasagne – in Widerspruch in sich?

Lasagne zählt zu den beliebtesten Essen überhaupt – kein Wunder! Und doch ist das klassische Rezept leider eine fiese Kalorienbombe. Die jeden Diäterfolg im Handumdrehen zunichte macht.

  • Eine Lasagne ist während einer Diät daher nicht vorgesehen.
  • Und doch kannst Du Dein Leibgericht mit ein paar Tricks und Kniffen perfekt in Deinen Speiseplan integrieren.

Was ist das beste fettarme Lasagne Rezept?

Den italienischen Klassiker gibt es auch in leicht. Der Trick: Sahne, Hackfleisch und Co. werden durch mageres Rindfleisch, würziges Gemüse, fettarmen Frischkäse und Kondensmilch ersetzt.

Willst Du die Lasagne noch etwas kalorienärmer zubereiten, dann verwende Tatar beziehungsweise Beefsteakhack. Soll es hingegen etwas mehr sein, dann verwende zusätzlich fettarmen Mozzarella, der in dünnen Scheiben auf die oberste Schicht gelegt wird.

Rezept für die fettarme Lasagne:

  • 1 Zwiebel
  • 3 Möhren (ca. 300 g)
  • 1 rote Paprikaschote (ca. 200 g)
  • 250 g Rinderhackfleisch
  • 1 EL Rapsöl
  • Salz, Pfeffer
  • Oregano
  • 100 ml Kondensmilch (4 % Fett)
  • 800 g geschälte Tomaten aus der Dose
  • 200 g Lasagneblätter
  • 200 g körniger Frischkäse

Die Zwiebel schälen und anschließend fein würfeln. Die Paprika halbieren, entkernen und ebenfalls fein schneiden. Möhren waschen, putzen, dünn schälen und grob raspeln.

Das Öl nun in einer beschichteten Pfanne erhitzen, das Hackfleisch krümelig anbraten. Zwiebel- und Paprikawürfel und die Möhrenraspel hinzugeben, kurz mit andünsten. Würzen.

Tomaten mit der Flüssigkeit hinzugeben, bei mittlerer Hitze insgesamt zehn Minuten köcheln lassen. Währenddessen Frischkäse und Kondensmilch in einer Schüssel verrühren.

Eine große rechteckige Auflaufform herausholen, den Boden dünn mit der Tomaten-Hack-Sauce bedecken. Nun 4 oder 5 EL der Frischkäsemischung, anschließend 1 Schicht Lasagneplatten dort verteilen. So lange weiter machen, bis sämtliche Zutaten aufgebraucht wurden. Mit der Frischkäsemischung abschließen und im vorgeheizten Backofen bei 180 ° Umluft auf der zweiten Schiene von unten ca. 25 Minuten backen.

Diät Lasagne mit Spinat

Für dieses Rezept benötigst du insgesamt folgende Zutaten:

  • 800 g Spinat
  • Zwei Zwiebeln
  • 400 g Tomaten
  • Zwei Esslöffel Kräuter (beliebige Kräuter auswählen)
  • 400 g Frischkäse (mager)
  • 100 g Meeressalz
  • 100 g Paprikapulver
  • 100 g Parmesan

Die Zubereitung:

Als erstes wird die Zwiebel klein geschnitten. Dann wird diese in einer Bratpfanne erhitzt. Während dessen wird nun Spinat untergerührt. Gleichzeitig wird mit dem Spinat der Frischkäse untergerührt. Das ganze wird dann durch das Meeressalz abgeschreckt. Ebenso durch die Kräuter.

Danach wird eine Auflaufform bereitgestellt. Darin wird nun die Beschichtung vorgenommen. Als erstes die Lasagne-Platten und danach kommen die Spinat-Platten. Das Ganze wird zum Abschluss bei 175 °C für 45 Minuten in einen Backofen getan.

Darf man während einer Diät Lasagne essen?

Diät Lasagne
Diät Lasagne

Das ganze hängt immer von der Art der Diät ab. Wenn du beispielsweise eine Kaloriendiät durchführst, die Lasagne kalorienarm hergestellt wird und dementsprechend in das Konzept passt, dann funktioniert es.

Wenn wir dagegen eine Blutgruppendiät durchführst und Lasagne nicht auf dem Speiseplan steht, dann klappt es nicht. Dieses Prinzip gilt allgemein. Das ganze hängt ganz stark davon ab, welche Diätvariante du gerade durchführst. Denn hier gibt es grundsätzlich gravierende Unterschiede.

Was sollte bei einer Diät mit Lasagne besonders beachtet werden?

Eine Diät Lasagne kann durchaus gesund sein. Du solltest aber darauf achten, dass du auf kalorienarme Zutaten zugreift. Ebenso auf gesunde. Statt herkömmliches Salz solltest du immer Meeressalz nutzen. Statt herkömmlichen Zucker, solltest du Rohrzucker nutzen. Statt verpackten Spinat, solltest du dir frischen Spinat vom Bauern holen. Wichtig ist dabei, dass frische Lebensmittel genutzt werden. Dasselbe gilt auch für den Käse. Dieser sollte möglichst mager sein.

Ebenso solltest du folgendes bedenken: wenn du nachhaltig abnehmen möchtest, dann solltest du mit einer ausgewogenen Ernährung arbeiten. Dieses Prinzip ist ungemein wichtig. Das wiederum setzt voraus, dass du bei einer Lasagne ebenso Kohlenhydrate einbezieht. Wenn du beispielsweise eine Low-Carb Diät durchführst. Hier ist ein Minimum von 100 g innerhalb eines Tages unumgänglich. Weiterhin sollten Fette enthalten sein und auch Eiweiße. Natürlich in einem ausgewogenen Verhältnis. Bei den Kohlenhydraten könntest du beispielsweise auf komplexe und gute Kohlenhydrate achten.

Die Gemüselasagne – eine gesunde Lasagne?

Speziell die reine Gemüselasagne ist äußerst gesund. Vor allem verschiedene Kombinationen, die du verwenden kannst. So beispielsweise Tomate, Gurke, Blattsalat und vor allem Spinat. All diese Zutaten haben von Anfang an sehr wenig Kalorien. Ergänzend solltest du aber beim Käse auf die richtigen Kalorienwerte acht geben. Auf dieser Basis kannst du eigentlich so gut wie jede Gemüse-Lasagne genießen, ohne dir Sorgen um dein eigenes Gewicht zu machen.

Wie viel Kalorien sind im Regelfall in einer Lasagne?

Umgerechnet sind in einer handelsüblichen Lasagne bei 100 g bis zu 135 cal enthalten. Also durchaus viel. D.h., dass du mit einer Lasagne im Schnitt bis zu 500 cal und mehr zu dir nehmen kannst. Deswegen ist es wichtig, dass du bewusst darauf achtest, dass alle Zusätze möglichst kalorienarm sind.

Tipp: Diät mit Schimmel

Fazit zur Diät Lasagne

Eine Lasagne kann durchaus eine tolle Ergänzung sein. Speziell bei ausgewogenen Ernährungskonzepten ist es wichtig, dass dennoch Kohlenhydrate und Fette zugeführt werden. In diesem Fall ist die Spinat-Lasagne hervorragend geeignet. Sie hat wenig Kalorien, sehr wenig Kohlenhydrate und gleichzeitig Eiweiß. So wird ein ausgewogenes Ernährungsverhältnis dennoch gefördert. Und auch das Diätprogramm wird unterstützt. Abzuraten ist von einer ausschließlichen Ernährung von Lasagne. Denn das wiederum ist schädlich.

Diät Lasagne
Bitte jetzt bewerten

3 Kommentare

  1. Svea

    Hallo
    Für wieviel Personen sind die Rezepte ausgerichtet?
    Lg

  2. Thomas F.

    Es gibt viele verschiedene Varianten für Diät Rezepte für eine Lasagne. Viele ähneln sich aber, und manche muss man auch mögen, wie beispeilsweise die Frischkäse-Lasagne. Am besten finde ich die Spinat-Lasagne. Sieht es mal etwas volkommen anderes in Gegensatz zur deftigen Lasagne wie man sie kennt. Die Spinat-Lasagne kommt sogar „frisch“ vor, und ist weniger deftig.

  3. Linda 67

    Eine GemüseLasagne kann auch gut als „Snack“ für zwischendurch gelten, zumindest habe ich sie zu einem gemacht. Da die Lasagne durch den Käse schnell auf eine hohe Kalorienzahl kommt, kann das du nur durch kleine Häppchen besser geregelt werden. Und sie macht dazu auch noch richtig satt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch Ihre Meinung ist gefragt. Wer hat Erfahrung mit Diät Lasagne ? Wer hat mit Diät Lasagne abgenommen? Schon dabei, wer macht Diät Lasagne? Was essen bei Diät Lasagne, wann erste Erfolge sichtbar?