Home / Low Carb / Low Carb für Kinder

Low Carb für Kinder

Low Carb für Kinder

Nicht nur für Erwachsene ist dieses Prinzip anwendbar, erstaunlicherweise kannst auch das für Kinder einsetzen. Wie viele von uns wissen, lieben es Kinder sich auf eine sehr ungesunde, vor allem süße Art zu ernähren. Ob Nutella, Marmelade oder Cornflakes. Hauptsache es schmeckt gut und sättigt sie.

Doch ist es möglich den Kindern eine hochwertige und gesunde Ernährung aufzuführen ohne, dass sie jegliche Produkte mit Mehl, Stärke und Zucker zu sich nehmen bzw. auf begrenzte Weise. Und sie nebenbei noch schmackhaft gestaltet ist?

Eines ist sicher: eine dauerhafte Umstellung auf Low Carb ist bei Kindern keineswegs erreichbar. Denn einerseits kann es sehr schadhaft für sie und andererseits können sie nicht dauerhaft auf bestimmte Produkte verzichten. Daher solltest du mit gewissen Kompromissen rechnen.

Ganz einfach gesagt: Du solltest deinen Kindern nichts verbieten, denn so wollen sie später nicht mehr weitermachen. Der einfachste Weg sie zu belohnen ist, ihnen kleine Geschenke zu machen mit den gewünschten Inhalten. So haben sie mehr Spaß und Motivation am Ganzen.

Die so ziemlich schwerste Hürde der Kinder ist das Frühstück. Ganz klischeehaft: Weißbrot mit Marmelade und Nutella oder aber auch mit einer deftigen Salami. Andere greifen auch gerne zu Cornflakes oder ähnlichem. Sie können sehr schwer auf diese „Bestandteile“ des Frühstücks verzichten.

Doch dafür gibt es sehr viele Alternativen wie z.B. das bekannte Low Carb Brot, sehr einfach zum Selbstbacken. Du solltest am besten herumexperimentieren bis du dein perfektes Brot für deine Kinder gefunden hast. Dies kann zwar etwas Zeit beanspruchen, doch das ist es wert.

Zu einem Brot gehört natürlich auch der jeweilige Aufstrich. Wir haben tolle Rezepte für eine gesunde und zuckerreduzierte Marmelade sowie für eine leckere Nuss Nougat Creme gefunden!

Diese werden deinen Kindern zu hundert Prozent schmecken; falls nicht, solltest du einfach mal versuchen sie mit anderen Zutaten zu ersetzen bis sie den perfekten Geschmack erreicht haben.

Bestseller Produkte zum Thema Low Carb für Kinder kaufen im Onlineshop Nr.1

Bestseller Nr. 1
Low Carb für Kinder
1 Bewertungen
Kohlenhydrate sind keine Dickmacher: Slow Carb für Kinder und Eltern
  • Christina Lachkovics-Budschedl
  • Kneipp-Verlag
  • Auflage Nr. 1 (08.02.2016)
Bestseller Nr. 2
Low Carb für Kinder
192 Bewertungen
Die Erfolgsdiät. Das Kochbuch nach Low Carb
  • Edeltraud Rückert
  • Kaufmann
  • Auflage Nr. 12. Aufl. 2015 (15.03.2005)
  1. Rezept: Low Carb Beerenmarmelade speziell für die Jüngeren unter uns

Zutaten:

  • 600 g frische Erdbeeren, Himbeeren und Waldbeeren (falls nicht vorhanden, dann Tiefkühl)
  • 6 Blätter Gelatine
  • natürliche Süße z.B. Stevia oder Erythritol

Zubereitung:

Erstmals die Gelatine in einer Schüssel im kalten Wasser einweichen lassen. In der Zwischenzeit dir Beeren waschen, in einen Topf geben und gut erwärmen. Später die Masse pürieren und sie gut köcheln lassen. Wenn die Gelatine gut eingeweicht ist, kannst du den Topf zur Seite stellen und die Gelatine unterheben. Nach Belieben kannst du noch die Süße hinzugeben. Wenn dann alles fertig ist, kannst du sie in kleine Gefäße füllen und abkühlen lassen.

Das Rezept geht nicht nur schnell, sondern ist sehr lecker und vor allem für Kinder die perfekte Marmeladenalternative!

Jetzt kommen wir zu der gesunden Alternative von Nutella.. Da denkst du dir bestimmt, dass es unmöglich ist doch siehe und staune!

  1. Rezept : selbstgemachte Nuss Nougat Creme

Zutaten:

  • 125 g weiche Butter
  • 2 EL Kakaopulver
  • 1 EL Schoko-Eiweißpulver
  • 120 ml flüssige Sahne
  • 3 EL Haselnussmuß
  • als Alternative gehen auch frisch geröstete Haselnüsse ohne Schale
  • etwas Vanille
  • für die Süße Erythritol oder Stevia

Zubereitung:

Erstmal alles gut miteinander vermengen bis eine homogene Masse entstanden ist. Falls etwas zu wenig sein sollte, kannst du mehr von der Zutat hinzugeben.

Die Kinder könnten sich eventuell wundern, da es eine andere Konsistenz sowie eine andere Farbe hat, doch der Geschmack ist fast identisch! Da werden die Kinder mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht herumnörgeln.

Was du natürlich nicht vergessen solltest sind die restlichen Mahlzeiten! Aber hier wirst du nicht große Schwierigkeiten haben.

Für das Mittagessen und Abendessen hast du es wie gesagt relativ leichter, denn viele können bestimmte Ersatzprodukte kaum herausschmecken und ebenso du hast ein viel größere Auswahl an Rezepten und Gerichten.

Fazit: Deine Kinder können genauso gut mit Lebensmittel bzw. Gerichten auf Low Carb Basis ernährt werden ohne, dass große Probleme entstehen. Falls sie mal Lust auf etwas Spezielles haben, solltest du es Ihnen keinesfalls vorenthalten! Das ist sehr wichtig.

Über Michael (Doc) Young

Michael "Doc" Young - Seit 8 Jahren Experte im Bereich gesundheitliche Ernährung und Nahrungsergänzung. Wenn er nicht mit seinem Wohnmobil unterwegs ist zählen Fotografieren und Fitnesstraining zu seinen Hobby's.

Lesen Sie auch:

Low Carb - 9 Tipps die bereits 90% der Diät erledigen

Low Carb – 9 Tipps die bereits 90% der Diät erledigen

Wie wir alle schon wissen, ist es nicht immer recht einfach eine kohlenhydratreduzierte Ernährung zu …

3 Kommentare

  1. Kika

    Könnte man aus der Low Carb Diät auch eine „No Carb Diät“ machen? Oder ist das dann wieder zu heavy?

  2. Lara G.

    Kann mir jemand eine Low Carb Erklärung geben? Es mag ja sein, dass es auch für Kinder funktionieren soll/kann, es ist mir jedoch schwer vorstellbar. Warum sollte ich überhaupt meine Kinder einer Diät unterziehen? Sie sind doch jung und aktiv… zumindest sind meine Kinder ständig unterwegs!

  3. Sonja D.

    Ist denn diese Low Carb Ernährung gesund? Es sind ja immer noch kleine Kinder und sie brauchen doch so gut wie alles was sie kriegen können. Oder hat eine Diät für Unausgewachsene keinen weitere Effekt, nicht das ihr Wachstum oder ähnliches gestört wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.