Home / Low Carb / Wie viele Kohlenhydrate bei Low Carb?

Wie viele Kohlenhydrate bei Low Carb?

Wie viele Kohlenhydrate bei Low Carb?

Das ist wohl einer der meist gestellten Fragen bei der Low Carb Ernährung. Du hast bereits darüber Bescheid bekommen, welche Art von Kohlenhydraten du zu dir nehmen darfst und welche nicht.

Genauso wie viele Kohlenhydrate in den jeweiligen Lebensmittelgruppen vorhanden sind, wie z.B. bei Milchprodukten, Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch, Käse oder Nüssen. Allein diese Tabellen können dich sehr weit bringen. Doch du möchtest jetzt bestimmte Angaben hören..

Grundsätzlich hast du keine spezielle Rechnung oder sonstiges, doch du kannst es auch problemlos selbst ausrechnen.  Wie du schon weißt haben Produkte wie Nudeln Reis, Brot, Gebäck und Kartoffeln einen sehr hohen Anteil an Kohlenhydraten, dafür solltest du eher kohlenhydratarmes Obst, viel Gemüse, Proteine und viel Fette zu dir nehmen.

Doch wie das alles aussieht und wie viel Kohlenhydrate in jeder Gruppe stecken, hast du dir bestimmt bereits durchgelesen. Falls nicht, kannst du es noch ganz einfach auf der selben Seite tun!

Wie viele Kohlenhydrate solltest du nun zu dir nehmen?

Vorweg ist zu sagen, dass jeder Körper auf seine eigene Art und Weise auf Kohlenhydrate reagiert. Meist tritt dies eher empfindlich auf. Doch wie sehr, hängt von jedem anders ab.

Ein Beispiel: Deine Freundin nimmt genauso viele Kohlenhydrate zu sich wie du es tust, nimmt jedoch rapider ab als du. Dies kann natürlich auch umgekehrt sein.

Du solltest die Kohlenhydrate differenzieren können. Zwar sagt man immer, dass im Allgemeinen Kohlenhydrate ungesund und nicht abnehmfördernd sind. Doch das stimmt nicht! Es gibt ein paar Sorten, die hilfreich für deine Gewichtsabnahme sein können, dahingegen können andere dein Weg zum Erfolg bremsen, sogar gar nicht ausführen lassen.

Dich daher immer vorher informieren lassen, sodass du alle Zusammenhänge nachvollziehen kannst, sowie weißt welchen Effekt sie auf deinen Stoffwechsel haben und dabei keine Schwierigkeiten hast, diese zu unterscheiden, damit du deine Mahlzeiten jeden Tag wohlüberlegt aussuchen kannst. Denn es kann sehr schnell zu einem Reinfall werden!

Im Großen und Ganzen kann man sagen, dass es keine bestimmte Anzahl gibt. Es werden zwar viele Werte im Internet aufgezählt, doch du solltest deinen Körper gut genug kennen, um einschätzen zu können, wie viele Kohlenhydrate du zu dir nehmen kannst.

Zum Schluss hast du noch ein kleines Beispiel dafür, ob wir auch überhaupt ohne Kohlenhydrate überleben können…

Der Fettstoffwechsel ist dafür da, dass wenn du eine Kohlenhydratreserven mehr hast, dass dein Körper die Energie aus den Fettreserven gewinnen kann. Die meisten da draußen sind sich bestimmt gar nicht bewusst darüber bzw. sind das überhaupt nicht gewohnt, da ihr Fettstoffwechsel einfach untrainiert ist.

Daher fühlst du dich in den ersten Tagen müde, schlaff und energielos. Doch das Problem ist schnell aus der Welt geschaffen. Schon in einer Woche nimmt es ein Ende. Dein Körper beansprucht nicht so viel Zeit, um sich an diesen Prozess anzupassen. Er ist fähig, fettverbrennende Enzyme zu produzieren.

Dein Körper kann ebenso faszinierender weise Kohlenhydrate produzieren, sie sogar austauschen. Er ist fähig zur Umwandlung von Proteinen in Glukose , sowie Ketone als Ersatzstoff zu gebrauchen. Diese sind werden während eines niedrigen Insulinspiegels hergestellt.

Über Michael (Doc) Young

Michael "Doc" Young - Seit 8 Jahren Experte im Bereich gesundheitliche Ernährung und Nahrungsergänzung. Wenn er nicht mit seinem Wohnmobil unterwegs ist zählen Fotografieren und Fitnesstraining zu seinen Hobby's.

Lesen Sie auch:

Low Carb - Fleisch ist mein Gemüse

Low Carb – Fleisch ist mein Gemüse

Bei deiner Low Carb Ernährung solltest du nicht auf Fleisch verzichten, denn sie enthält keine …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.