Home / Metabolic Balance Diät

Metabolic Balance Diät

Metaboolic-Balance Diät

Der Name Metabolic Balance Diät ist immer häufiger zu hören. Dabei handelt es sich streng genommen nicht um eine Diät, sondern vielmehr um ein Konzept.

Doch was beinhaltet diess Konzept genau? Wie funktioniert Metabolic Balance? Und wie sieht es hinsichtlich der Erfolge aus? All das haben wir uns mal genauer angeschaut!

Was ist die Metabolic Balance Diät?

Wie bereits erwähnt, handelt es sich weniger um eine Diät als um ein umfassendes Ernährungskonzept. Dieses ist auf den individuellen Stoffwechsel gut abgestimmt. Was dafür nötig ist? Ein individueller Ernährungsplan, der in Zusammenarbeit mit einem Berater entwickelt wurde.

Das Konzept selbst geht auf den Internisten und Ernährungsmediziner Wolf Funfack sowie die Ingenieurin für Lebensmitteltechnik, Silvia Bürkle, zurück. Diese haben Metabolic Balance 2002 entwickelt – und können sich seitdem eines großen Zuspruchs erfreuen.

Wie funktioniert die Metabolic Balance Diät?

Wie bereits erwähnt, beginnt alles mit einem persönlichen Ernährungsplan, der zusammen mit einem Berater erstellt wird.

  • Dabei werden die Angaben zu Abneigungen und Vorlieben, Unverträglichkeiten und Krankheiten festgehalten.vero
  • Auch ein Test der Blutwerte findet hierbei Berücksichtigung.

Mit diesem Plan, so das Ziel, werden die Fettpolster schwinden, Vitalität und Wohlbefinden bis ins hohe Alter hinein deutlich gesteigert. Mittlerweile ist der Ernährungsplan übrigens auch online erhältlich, nachdem ein ausführliches Vorgespräch stattgefunden hat. Die Beratung selbst erfolgt dann online oder auf telefonischem Wege.

Diätformen Metabolic Balance: Was gibt es noch zu wissen?

Eine tragende Säule dieser Diätform ist das Insulinproblem. Mit gutem Grund: In den westlichen Kulturkreisen werden generell zu viele Kohlenhydrate verzehrt. Die Folge: Der Blutzuckerspiegel schwankt sehr häufig, schnellt in die Höhe, um dann wieder abzufallen. Das wiederum löst Heißhungerattacken aus. Und die Gefahr von Übergewicht wächst stetig an.

Dies wollen wir Dir noch einmal veranschaulichen:

  • Nach dem Verzehr der Kohlenhydrate werden diese in eine Zuckerart namens Glucose umgewandelt.
  • Daraufhin schüttet die Bauchspeicheldrüse Insulin aus.
  • Der Grund: Zucker soll zu den Zellen gebracht werden, damit diese aus dem Zucker ihre Energie gewinnen können.
  • Gibt es nun ein ständiges Überangebot, so müssen die Zellen nicht mehr auf das Fett als einen zusätzlichen Energielieferanten zurückgreifen.
  • Das Fett wird also nicht mehr abgebaut, sondern eingelagert.
  • Und so können sich Zivilisationskrankheiten wie Übergewicht, zu hohe Blutfettwerte und Diabetes entwickeln.

Was ist das Prinzip der Metabolic Balance Diät?

Metabolic Balance Diät
Metabolic Balance Diät

Insgesamt werden 36 Blutwerte und persönliche Angaben hinsichtlich Abneigungen, Vorlieben, Unverträglichkeiten und Krankheiten ermittelt. Davon ausgehend, entwickelt nun ein PC-Programm einen persönlichen Ernährungsplan.

Genaueres lässt sich hierzu allerdings nicht erfahren, da der Erfinder seine „Geheimformel“ strikt vertraulich behandelt und an keine Dritten weitergibt.

Bekannt ist lediglich, dass mithilfe der erhaltenen Daten bestimmte Lebensmittel ausgewählt werden. Diese sollen dann letzten Endes dazu beitragen, dass der jeweilige Hormonhaushalt und der Stoffwechsel wieder harmonisiert werden.

Was sind die Phasen bei der Metabolic Balance Diät?

Insgesamt besteht dieses Konzept aus vier Phasen:

  • Phase 1: die Vorbereitungsphase
  • Phase 2: die strenge Umstellungsphase
  • Phase 3: die gelockerte Umstellungsphase
  • Phase 4: die Erhaltungshase

Phase 1 dauert insgesamt zwei Tage. Während dieser Zeit soll sich der Körper gut auf die neue Ernährungsform einstellen und vorbereiten. Deshalb wird, ähnlich wie bei dem Beginn des Fastens, erst einmal der Darm vollständig entleert. Auf diese Weise sollen Heißhungerattacken vermieden werden. Der Körper erhält außerdem nur leichte Kost wie z.B. morgens ein halbes Frühstück, zum Mittagessen dann eine Gemüsesuppe und abends dann gedünstetes oder rohes Gemüse. Eine weitere Alternative: Der Abnehmwillige nimmt einen ganzen Tag lang nur ein Lebensmittel zu sich – wie etwa Reis, Kartoffeln oder Gemüse.

In der Phase 2 ist strenge Umstellung angesagt. Sie dauert deutlich länger: mindestens zwei Wochen. Und erfordert einiges an Disziplin, das nur schon mal als Warnung! Innerhalb dieser Zeit gelten acht Ernährungsregeln. Diese legen unter anderem fest, wie viele Mahlzeiten zu welchem Zeitpunkt und in welchen Abständen gegessen werden dürfen.

  • Darüber hinaus dürfen nur jene Lebensmittel verzehrt werden, die auch im persönlichen Ernährungsplan zu finden sind.
  • Während für den einen also Hüttenkäse und Äpfel auf dem Speiseplan stehen, sollte der andere nur zu Heidelbeeren und Edamer greifen.

Pro Tag werden dabei insgesamt drei Mahlzeiten zu sich genommen. Diese sind arm an Kohlenhydraten und reich an Eiweiß. Im Klartext bedeutet dies: Es steht viel Fisch, reichlich Ei und einiges an Milchprodukten sowie an magerem Fleisch auf dem Speiseplan! Als Beilage ist Gemüse vorzüglich geeignet. Typische Sättigungsbeilagen wie etwa Reis, Kartoffeln oder Nudeln sind hingegen verboten.

  • Die Mengen sind dabei stark begrenzt.
  • Dies geht einher mit einer geringeren Anzahl an Kalorien.
  • Die Folge: Man nimmt gut ab.

Ist diese Phase erfolgreich hinter sich gebracht, kommt die Phase 3: Nun können die Teilnehmer testen, wie sie konkret auf gewisse Lebensmittel reagieren. So sind bei einer der drei Mahlzeiten wieder mehr Kohlenhydrate wie Reis oder Nudeln erlaubt. Und: An den sogenannten „Schummeltagen“ dürfen die strikten Mengenvorgaben auch ignoriert werden! Sogar Alkohol ist erlaubt – sofern es sich um Bier oder Wein handelt.

  • Dabei solltest Du allerdings darauf achten, Dich ausreichend zu bewegen.
  • Suche Dir daher eine Sportart, die Dir wirklich (!) Spaß macht.

Ist auch diese Phase überstanden, kommt die Phase 4, die letzte bei der Metabolic Balance Diät. Diese sogenannte Erhaltungsphase soll nun den bisherigen Erfolg sichern. Dabei gibt es keine zeitliche Begrenzung. Vielmehr gilt: je länger, desto besser.

Die vierte Phase ist die „Erhaltungshase“, sie soll den bisher erreichten Erfolg sichern: Die Dauer dieser Phase ist nicht begrenzt. Wer irgendwann wieder ein paar Pfunde zu viel auf den Rippen hat, kann Funfack zufolge einfach für ein paar Tage in die „strenge Phase“ zurückkehren.

Metabolic Balance Diät: Ernährungsplan und weitere Feinheiten

Dieses Konzept beruht, wie bereits erwähnt, auf einer individuellen Lebensmittelauswahl. Das ist jedoch nicht alles: Vielmehr gibt es noch acht – recht simple – Regeln, die einzuhalten sind. Sie gelten ab Phase 2. Hier wollen wir sie Dir näher vorstellen:

  1. Pro Tag sind drei Mahlzeiten erlaubt – nicht mehr und nicht weniger.
  2. Diese sollten im Abstand von mindestens fünf Stunden eingenommen werden. Mit gutem Grund: Zwischengerichte und Snacks würden die Stoffwechselvorgänge stören. Und das wiederum begünstigt Heißhungerattacken.
  3. Jede Mahlzeit sollte nicht länger als eine Stunde dauern.
  4. Und mit ein oder zwei Bissen Eiweiß anfangen. So können Verdauungsenzyme besser wirken, die Eiweiße spalten. Danach werden die „schlechten“ Kohlenhydrate verzehrt – und das regt die Insulinproduktion zeitlich verzögert an. Heißhungerattacken werden auf diese Weise verhindert.
  5. Bei jeder Mahlzeit ist lediglich eine Eiweißart erlaubt. Bei jeder Mahlzeit sollte es allerdings eine andere Eiweißart sein.
  6. Nach 21 Uhr solltest Du nichts mehr essen.
  7. Täglich solltest Du zudem 35 ml Wasser je Kilogramm Körpergewicht trinken – über den gesamten Tag verteilt. Das entspricht ca. 2 bis 3 Liter am Tag – so einiges! Kaffee und Tee sind lediglich kurz nach den Mahlzeiten erlaubt.
  8. Pro Tag sollte 1 Apfel verzehrt werden.

Was sind die Metabolic Balance Erfahrungen?

Mit diesem Ernährungskonzept haben die Teilnehmer gemischte Erfahrungen gemacht. Ein Punkt, der immer wieder beanstandet wurde, war, dass diese Diät nicht wirklich günstig ist: Die Untersuchung sowie der Ernährungsplan kosten stolze 360 Euro. Und je nach Zusatzleistungen des Beraters, kann dieser Preis noch ansteigen.

Zudem bezweifeln Experten, dass die ausgewiesenen „Experten“ der metabolic Balance GmbH eine wirklich gute Ausbildung durchlaufen haben. Um sich Betreuer nennen zu dürfen, reicht nämlich lediglich die Teilnahme an einer Schulung aus. Ob das wirklich für eine kompetente Ernährungsberatung ausreicht, sei einmal dahin gestellt.

Funktioniert die Metabolic Balance Diät?

Gut gefällt uns, dass das Essen in den diversen Phasen stark variiert. So kommt keine Langeweile auf und es bleibt schön abwechslungsreich. So gibt es beispielsweise morgens während der zweiten Phase eine Banane und 200 g Naturjoghurt. Mittags landen dann 125 g Geflügel sowie 130 g Spinat auf dem Tisch. Abends wiederum stehen 135 g magerer Schinken sowie 150 g Tomaten auf dem Speiseplan.

Besonders diese Phase ist jedoch sehr streng. Und das macht es besonders für Paare schwer, gemeinsam zu kochen. Und auch auswärtige Einladungen stellen ein mehr oder weniger großes Problem dar! Das erfordert natürlich einiges an Disziplin. Dessen sollte man sich durchaus bewusst sein!

Diät nach Blutwerten – was sagen die Experten?

Experten sehen die Metabolic Balance Diät insgesamt kritisch. So weisen sie darauf hin, dass die Theorien, auf die dieses Konzept fußt, nicht wissenschaftlich begründet sind. Weder die diversen Theorien hinsichtlich der Eiweiße noch der Bluttest. Auch bestünden keinerlei wissenschaftlich belegte Zusammenhänge zwischen einer Gewichtsabnahme und den ermittelten Blutwerten.

Auch die aufgestellten Ernährungsregeln seien insgesamt fragwürdig. Die Gewichtsreduktion wird seitens der Experten vor allem auf die Kalorienbeschränkung zurück geführt.

Metabolic Balance Diät – was ist unser Fazit?

Die Metabolic Balance Diät basiert auf kalorienreduzierter Mischkost, die viel Eiweiß enthält sowie wenig Kohlenhydrate. Damit kann man durchaus einiges an Kilos verlieren. Das haben andere Diät Ansätze deutlich gezeigt!

Allerdings bedarf es für dieses Konzept reichlich Disziplin – besonders während der zweiten Phase. Auch die langen Pausen zwischen den einzelnen Mahlzeiten sollten nicht unterschätzt werden! Ganz zu schweigen davon, dass dieses Programm einiges kostet. Und die Theorien seitens der Wissenschaftler nicht unbedingt geteilt werden. Daher ist diese Diätform eher mit Vorsicht zu genießen!

Metabolic Balance Diät
5 (100%) 1 vote

3 Kommentare

  1. Leopoldine Ott

    Ich habe mit dieser Diät sehr gute Erfolge gehabt, ich habe in 6 Monaten 23 Kilo abgenommen. Wenn ich wieder ein paar Kilo zu viel habe mache ich diese Diät wieder einige Zeit und ich bin wieder auf meinem Gewicht.

  2. Berenike Vaarg

    Sich für so eine Diät zu entscheiden ist von Grund auf richtig, so denke ich das. Natürlich gibt es keine wissenschaftlichen Beweise, oh nein! Jetzt mal ernsthaft, Großmutters Geheimtipps kamen auch nicht aus irgendwelchen Wissenschafts-Instituten. Bei dieser Diät macht man etwas für seine Gesundheit, gerade durch den Fokus auf die Blutwerte.
    Am Empfang mögen die kleineren Portionen vielleicht eine kleine Schwierigkeit darstellen, aber das war es auch. Das Essen bleibt lecker, und man muss sich nicht vor dem Essen gruseln, weil es eh nicht nach dem eigenen Geschmack läuft. Außerdem nimmt man dann auch noch ab, 3 Kilo habe ich jetzt schon nach 2 Wochen runter und das ist so. Dafür brauche ich jetzt keinen Doktor der mir was anderes erzählt.

  3. Klara Zutsch

    Metabolic Diäten sind immer wieder aufs neue eine tolle Erfahrung um abnehmen zu können. Die Vielfalt an Rezepten und damit auch an Gerichten ist unschlagbar und lässt so keine Wünsche offen.
    Für mir waren zwar die Portionen sehr wenig, aber auch das legte sich wieder, je länger ich die Diät einhielt.
    Ich kenne zwar die Kritiken der Wissenschaft, das diese Diät keinerlei wirklich Begründung hat, aber ich finde das sie funktioniert. Immerhin waren es 6 Kilo nach wenigen Wochen, und das ist sehr viel, im Gegensatz zu manch andere Diät.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch Ihre Meinung ist gefragt. Wer hat Erfahrung mit Metabolic Balance Diät ? Wer hat mit Metabolic Balance Diät abgenommen? Schon dabei, wer macht Metabolic Balance Diät? Was essen bei Metabolic Balance Diät, wann erste Erfolge sichtbar?