Home / Diät nichts essen

Diät nichts essen

Diät nichts Essen

Du willst endlich erfolgreich abnehmen? Und interessierst Dich nun für verschiedene Diät Programme? Was es zum Beispiel mit der Diät nichts essen auf sich hat? Wir verraten Dir alle wichtigen Infos hierzu!

Und möchten Dich an dieser Stelle sehr herzlich bei uns willkommen heißen! Schon seit mehreren Jahren beschäftigen wir, ein Team aus erfahrenen Experten, intensiv mit dem Thema Abnehmen.

Haben hierzu mit vielen Wissenschaftlern gesprochen und verschiedenste Diäten getestet. So konnten wir selbst die besten Tipps und Tricks ausfindig machen – und diese nun an Dich weitergeben!

Welche Diät ohne feste Nahrung?

Beispielsweise, was es mit der sogenannten Nulldiät auf sich hat. Deren Ziel ist natürlich eine Gewichtsreduktion – und zwar eine sehr starke! Bis zu 450 g pro Tag, so ist das Versprechen.

  • Dabei verliert man hauptsächlich Muskeleiweiß und Wasser.
  • Doch erst nach einigen Wochen stellt der Körper auf die Fettverbrennung um.
  • Einen Monat ohne feste Nahrung – das sollte jedoch nicht durchgeführt werden!

Bei der Diät nichts essen und nur trinken erlaubt

Wie der Name es schon andeutet: Feste Nahrung ist grundsätzlich tabu. Und zwar vollständig! Die Trinkmenge wird hingegen auf bis zu vier Liter am Tag gesteigert. Auf diese Weise sollen die Stoffwechselprodukte optimal ausgeschieden werden können. Aber auch Achtung bei einer Diät nur trinken!

Erlaubte

Diät nichts essen
Diät nichts essen

Getränke:

  • Nur kalorienfreie Getränke (Mineralwasser, ungesüßter Kaffee oder Tee) stehen auf dem „Speiseplan“.
  • Teilweise sind Gemüsebrühen sowie Gemüse- und Obstsäfte erlaubt.
  • Hinzu kommen bestimmte Nahrungsergänzungsmittel.
  • Tipp: Stoffwechseldiät

Besonders zu Beginn dieser Diät wirst Du daher ein sehr starkes Hungergefühl verspüren. Denn Dein Körper muss sich erst einmal auf diese neue Situation einstellen! Dann wird es jedoch erträglicher, so das Versprechen.

Diät ohne essen –  wie lange ist sie ratsam?

Am besten gar nicht! Und wenn überhaupt, dann nur unter intensiver ärztlicher Aufsicht. Absolute Voraussetzung ist zudem: Gesundheit! Personen, die unter Herz-Kreislauf-Problemen, Nierenfunktionsstörung oder Diabetes leiden, sollten in jedem Fall davon die Finger lassen.

Bei einer Diät nach 18:00 nichts essen?

Nach 18:00 Uhr ist durchaus sinnvoll. 3-4 Stunden vor dem Schlafengehen solltest du grundsätzlich nichts messen. Denn dadurch arbeitet nicht der Magen und du kannst besser einschlafen. Grundsätzlich kann eine kleine Mahlzeit vor dem Schlafengehen aber keineswegs schaden. Was du nicht tun solltest: regelmäßig auf das Abendessen verzichten. Damit könnten dir wichtige Nährstoffe entgehen. Bedenke immer, dass der Körper auf eine regelmäßige Nahrungszufuhr angewiesen ist.

Innerhalb einer Diät ist es aber sinnvoll, an zwei Tagen innerhalb einer Woche auf das Abendessen zu verzichten. Dabei solltest du nach 18:00 Uhr nur noch Flüssigkeiten zu dir nehmen. Diese zwei Tage sollten nicht direkt nebeneinanderliegen. Damit du keine Heißhungerattacken bekommst ist es wichtig, dass du deinen Körper vorher mit den wichtigsten Spurenelementen, Vitaminen und Mineralstoffen versorgt hast. Dabei ist es wichtig, dass du die richtige Dosis nutzt. Und dafür solltest alles vorab unbedingt mit einem Arzt alles absprechen.

Welche Vorteile hat eine Diät ohne essen?

Nun ja, wer wirklich sehr viel abnehmen möchte, der sollte sich diese Diät mal etwas genauer anschauen. Schnell geht das allerdings nicht – erst nach einigen Wochen ist es, wie bereits erwähnt, soweit!

Welche Nachteile gibt es?

So einige! Zwar kommt es zu einem Gewichtsverlust. Der besteht allerdings, wie oben beschrieben, vor allem aus Muskeleiweiß und Wasser.

  • Außerdem dauert es einige Zeit, bis die Fettverbrennung einsetzt.
  • Zugleich schaltet der Körper auf Notversorgung um. Und reduziert den Kalorienverbrauch so gut es geht. Nach der Diät schaltet er jedoch wieder in den normalen Modus um. Die Folge davon: Der berühmt-berüchtigte Jojo-Effekt.
  • Typische Begleiterscheinungen der Diät nichts essen sind: Müdigkeit, Kopfschmerzen und starke Konzentrationsschwächen.
  • Auch kann es zu Störungen im Mineralstoff- sowie im Flüssigkeitshaushalt kommen, sowie zu Gicht – sofern längere Zeit auf die Nahrung verzichtet wird.

Diät nichts essen – wie lautet das Fazit?

Bei diesem Diät Programm tritt der Gewichtsverlust hauptsächlich durch das Weniger an Wasser und Proteinen ein (ca. 40 Prozent). Damit kann man fest mit dem Jojo-Effekt rechnen – sobald man wieder zum normalen Ernährungsmodus zurückkehrt.

Bei der Nulldiät sinkt der Grundumsatz des Körpers drastisch, da kaum Nahrung verwertet werden muss. Für den Körper ist diese Zeit wie eine Hungersnot. Und er gewöhnt sich im Laufe der Wochen (!) an diese geringe Kalorienzufuhr.

Wer danach wieder normal isst, der riskiert ein Mehr an Kilos: Denn der verlangsamte Stoffwechsel kann die zugeführte Nahrung nicht mehr ganz so schnell verwerten. Die Folge: Du nimmst zu. Ganz zu schweigen von den starken Störungen im Mineralhaushalt und den fehlenden Vitaminen. Besser ist es, von der Nulldiät die Finger zu lassen und sich für eine andere Diät zu entscheiden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch Ihre Meinung ist gefragt. Wer hat Erfahrung mit Diät nichts essen ? Wer hat mit Diät nichts essen abgenommen? Schon dabei, wer macht Diät nichts essen? Was essen bei Diät nichts essen, wann erste Erfolge sichtbar?