Home / Porridge Diät

Porridge Diät

Porridge Diät Erfahrungen zeigen - Es funktioniert!

Du möchtest eine Porridge Diät machen? Dafür suchst du entsprechende Abnehm-Tipps, gute Anleitungen und nützliche Hinweise? Dann können wir dir die genau richtigen Tipps mitgeben. Allesamt erfolgserprobt!

Die Porridge Diät – so funktioniert sie

Porridge ist voll von Ballaststoffen. Genau deswegen ist diese Diät auch so gesund. Einerseits wird die Darmflora und andererseits die Verdauung angeregt. Ebenso ist die Konsistenz extrem dicht. Das hat automatisch zur Folge, dass ein starkes Sättigungsgefühl entsteht.

Eine wichtige Grundvoraussetzung, damit eine Diät auch gut funktioniert. Porridge kann hervorragend mit Obst verzehrt werden. Die ganzen Nährwerte und gesunden Vitamine tun ihr übriges.

Zusätzlich kann das ganze mit Zimt verfeinert werden. Aber Vorsicht: es sollte auf natürlichen Zimt zurückgegriffen werden.

Fertiges Porridge kaufen im Onlineshop Nr.1

Bestseller Nr. 1
Porridge Diät
14 Bewertungen
Scott's Porage Oats ORIGINAL 1000g
  • Scott's Porage Oats Original 1000g - Schottische Haferflocken in Premium-Qualität
Bestseller Nr. 2
Porridge Diät
12 Bewertungen
Bestseller Nr. 3
Porridge Diät
35 Bewertungen
WYLD Bio Chia Porridge Schoko & Banane "Morning Motivator", Haferbrei, (450g)
  • Ballaststoffreicher Porridge mit Superfoods zur Zubereitung eines sättigenden, leckeren Frühstücks.
  • 100% Bio zertifiziert nach EG-Öko-Verordnung, hergestellt in Deutschland
  • Mit exotischen Zutaten ist das Porridge ein erfrischender Aktivator für den Tag

Porridge zum Frühstück mit den richtigen Zutaten

Die richtigen Zutaten dürfen nicht fehlen. Schließlich soll es sättigen, gesund sein und möglichst kalorienarm! Hier gibt es unterschiedlichste Möglichkeiten. So beispielsweise folgendes Rezept:

Kombiniere zum Frühstück 300 ml Wasser. Ebenso drei Teelöffel Rosinen, drei kleingeschnittene Erdbeeren, eine geriebene Birne und 14 Esslöffel Haferflocken. Hier kann ruhig auf die Instantvariante zurückgegriffen werden.

Das Ganze wird in einen Topf gegeben. Dort wird es nun mit Salz (unbedingt eine Prise Meersalz nehmen) aufgekocht. Das ganze kann bei Bedarf mit Rosinen verfeinert werden.

Warum sind Haferflocken zum Abnehmen so gut geeignet?

Das liegt nicht zuletzt an dem hohen Bestandteil diverser Ballaststoffe. Diese sind extrem gesund. Ebenso setzt relativ frühzeitig ein Sättigungsgefühl ein. Dieses trägt dazu bei, dass weniger gegessen wird. Ebenso handelt es sich um ein überaus gesundes Frühstück.


Zusätzliche Tipps für ein Frühstück mit Porridge

Porridge Diät
Porridge Diät

Zusätzlich empfiehlt es sich vor dem Essen einen halben Liter Wasser zu trinken. Ebenso würden wir davon abraten, sich ausschließlich davon zu ernähren. Denn dadurch wird die Diät relativ schnell einseitig. Und das kann fatale Folgen haben. Wichtiger ist eine ausgewogene Ernährung. Wenn du dir vornimmst dieses Rezept zu jedem Frühstück nehmen, dann reicht das vollkommen aus. Im Laufe der Zeit wird dein Körper automatisch abnehmen.

Immer nur Brötchen oder Brot zum Frühstück? Das ist irgendwann recht langweilig. Gut, dass aus Großbritannien ein neuer Foodtrend zu uns herüber schwappt: das Porridge. Eine Mahlzeit, die sich auch angeblich gut zum Abnehmen eignen soll. Doch ob das stimmt?

Was ist die Porridge Diät?

Porridge hat hierzulande keine große Tradition – im Gegenteil. Daher wollen wir erst einmal darauf eingehen, was dieses Gericht überhaupt ist: Es handelt sich um Haferbrei, der in Großbritannien schon lange mit großer Begeisterung gegessen wird.

Auch in Deutschland wird dieses Gericht zunehmend beliebter – Bio-Fachmessen und Bloggern sei Dank. Und so greifen immer mehr Personen zu dem warmen Haferbrei, der somit längst nicht mehr wie einst nur von schottischen Arbeiterfamilien verzehrt wurde.

Und eigentlich wundert es wenig, dass es mittlerweile auch Diäten gibt, die vor allem auf Porridge setzen.

Wie funktioniert die Porridge Diät?

Traditionell wird Porridge mit Wasser oder mit Milch vermengt. Bei einer Diät empfehlen wir Dir beide Varianten, doch letztere vor allem mit fettarmer Milch. Auch Buttermilch ist in der Hinsicht gut geeignet. Auf Zucker oder Honig zum Süßen solltest Du aber besser verzichten.

  • Längst kannst Du im Supermarkt zahlreiche Porridge Angebote finden.
  • Aber Achtung: In diesen Fertigbreien stecken viel Zucker und weitere künstliche Aromen.
  • Darüber hinaus sind sie vergleichsweise teuer.

Wie funktioniert das Porridge selber machen?

Daher solltest Du dieses Gericht besser selbst zubereiten. Doch keine Sorge: Das ist nicht nur kostengünstig, sondern geht auch recht schnell über die Bühne. Optimal sind dabei Haferflocken, aber auch die Variante mit Dinkel ist gut geeignet.

  • Mit Wasser gekocht, wird das Gericht noch kalorienärmer.
  • Noch ein wenig Zimt dazu – dies kurbelt den Stoffwechsel zusätzlich an und verleiht Deinem Porridge das gewisse Etwas.

Dazu kannst Du noch einige (ausgewählte) Früchte mit einstreuen – optimal sind beispielsweise Beeren oder Äpfel sowie Orangen. Finger weg hingegen von Bananen und Honigmelonen – diese haben leider sehr viel Zucker!

Wie gesund ist die Porridge Diät?

Zwar ist Porridge dank der zahlreichen Ballaststoffe, Vitamine, Eiweiß und Mineralstoffe recht gesund. Doch gilt, wie bei anderen Mono-Diäten auch: Du solltest Dich nicht nur von Porridge ernähren! Sonst kann es schnell zu körperlichen Mangelerscheinungen kommen.

Ganz zu schweigen davon, dass nur Porridge tagaus, tagein irgendwann sehr, sehr langweilig wird. Daher: Zwei (unterschiedlich zubereitete) Mahlzeiten mit Porridge sind in Ordnung – aber Du solltest in jedem Fall für eine möglichst große Abwechslung im Speiseplan sorgen!

Porridge Diät
4.5 (90%) 14 votes

6 Kommentare

  1. Chiara

    Wie macht man so ein Porridge denn ? Zutaten ? Oder kauft man es am besten fertig?

  2. Sylvia A.

    Mit Porridge abnehem ist sehr einfach und funktioniert auch sehr schnell. Es half mir, mich auf einer „Geschäftsparty“ mich wohler zu fühlen, da ich ein paar Kilos verlor. Die kurze Zeit spricht für sich, jedoch hielt mein Erfolg nur begrenzt vor. Der Effekt hielt verhältnismäßg lange sodass ich trotzdem sehr glücklich darüber war.

    • Michael

      Natürlich hält der Erfolg nicht vor. Man ist ja nicht ohne Grund zu dick. Die Diät, so sie funktioniert, ist nur das Werkzeug, um, das Gewicht zu verringern, etwas Fett zu verlieren. Danach muß man de Ernährung umstellen und noch noch so viel Kalorien zuführen wie man verbraucht. Wer nach der Diät weiterfrißt wie zuvor wird natürlich wiede zunehmen und je nachdem kann es sogar zu einem höheren Endgewicht führen.

  3. LeViellette

    Um mit Porridge Rezepten abnehmen zu können, braucht es nicht mal viel. Das Porridge selbst ist schon sättigend, und selbst wenn es etwas eintönig wird, dann stört es nicht mal weil man sich trotzdem kugelrund fühlt. Das soll nicht heißen das Pfunde draufkommen, viel eher fallen sie, einen Tag konnte ich sogar auf eine Mahlzeit verzichten da ich noch so satt war. Eine Diät für jene die nichts aufwendiges wollen.

    • Michelle gottschalk

      Kann man denn auch mit Milch das Porridge machen? Benutze die 0,3% Milch weil mit Wasser schmeckt es mir nicht.

      • Michael

        Kann man schon, aber möglicherweise hat das Ergebnis dann zuviel Kalorien. Ich trinke nur Vollfettmilch, wenn, und so eine Plörre, also weiß ich nicht, wieviel Kalorien das Zeug hat.
        Der Trick beim richtigen Porridge ist das Salz: Wenn man Porridge mit Wasser zubereitet, ist es ohne Salz faktisch ungenießbar. Ich übergieße die Haferflocken (nicht die kernigen, die weichen nicht gut, die feinen sind besser, aber nicht die Schmelzflocken) mit kochendem Wasser, dann ab in die Mikrowelle für ein paar Minuten – aufpassen wegen überkochen. Dann kann man, wenns kalorienäßig paßt, einen kleinen Schuß Sahne, Kokosmilch, Sojamilch, Reislich – je nach Gusto – oder auch Whisky reintun. Oder nur etwas Obst. Mit einem Teelöffel Gries wirds sämiger. Manche tun auch zum Salz etwas Süßstoff rein. Oder Apfelmus. Oder Zimt. Oder Ahornsirup. Oder Honig. Oder auch Cheyennepfeffer. In beliebiger Kombination. Ausprobieren, was am besten schmeckt. Nur salz ist bei „richtigen“ Porridge (mit Wasser) unabdingbar.
        Allerdings kann man auch anders abnehmen. Z.B. 250g aufgepeppten Magerquark (mit Süßstoff, einem Schuß Milch,Mineralwasser, cremig verrührt) mit 50g Haferflocken als Porridge und Obst. Hat zwar etwas mehr Kalorien als nur Porridge, sättigt aber auch länger und gibt schöne Proteine und Fett.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch Ihre Meinung ist gefragt. Wer hat Erfahrung mit Porridge Diät ? Wer hat mit Porridge Diät abgenommen? Schon dabei, wer macht Porridge Diät? Was essen bei Porridge Diät, wann erste Erfolge sichtbar?