Home / Soja Diät

Soja Diät

Soja Diät Erfahrungen

Asiaten mit Übergewicht? Das ist eher selten zu sehen. Woran das wohl liegt – vielleicht an dem vielen Soja, das in China, Japan und Co. ein fester Bestandteil der Nahrung ist? Höchste Zeit also, sich die Soja Diät einmal genauer anzusehen!

Was macht Soja so besonders?

Sojabohnen haben es in sich. So bestechen sie zum Einen mit ihrem hohen Gehalt an Protein. Sie sind übrigens das einzige Gemüse, dass mehr Eiweiß als Kohlenhdydrate aufweist! Das macht sie zu einem echten Power Food.

Das war allerdings noch längst nicht alles:

  • Sie sind arm an Cholesterin und Fett.
  • Vielleicht ist auch deshalb die Herzinfarkt-Rate in Asien um einiges geringer als hierzulande.
  • Darüber hinaus liefern sie alle acht essenziellen Aminosäuren.

Eine ideale Diät-Kombination also: viel Eiweiß, wenig Kalorie und wenig Fett. Das kurbelt den Stoffwechsel gehörig an – und sättigt schön lange.

Des Weiteren sind Tofu, Sojamilch und Co. ideale Bestandteile einer veganen Lebensweise. So kann durch das Weglassen der Milchprodukte sowie von Fleisch und Fisch der Bedarf an den notwendigen Nähr- und Mineralstoffen gedeckt werden.

Tipp: Spargel Diät

Hier noch weitere Vorzüge dieses Lebensmittels:

  • Soja ist frei von Gluten.
  • Und erweist sich als eine gute Alternative für all jene, die unter einer Laktose-Intoleranz leiden.
  • Soja stärkt unsere Knochen und mindert somit das Risiko, an Osteoporose zu erkranken.
  • Angeblich soll Soja Krebs abwehrend wirken und gegen Zellentartungen in der Brust vorgehen.

Mit Soja bleibt die Haut zudem länger elastisch und jung. Auch wird der Schutz gegen Herzerkrankungen verbessert. Das Immunsystem hat ebenfalls etwas davon: Durch einen regelmäßigen Konsum von Soja wird man widerstandsfähiger gegenüber Viruserkrankungen.

Wie gesund ist Soja wirklich?

Kein Wunder also, dass die Nachfrage an verschiedenen Sojaprodukten in den letzten Jahren kräftig gestiegen ist. Und so kannst Du im Supermarkt mittlerweile Bolognese mit Soja-Hack, Tofu-Bratwurst und weitere Produkte finden.

Doch ist Soja wirklich so gesund? Einige Studien haben gezeigt: Man sollte sich nicht ausschließlich von Soja ernähren. Denn ein übermäßiger Verzehr der Sojabohne senkt die Fruchtbarkeit der Männer. Angeblich soll dies auch dazu beitragen, Vergesslichkeit zu fördern. Daher gilt: Soja ja – aber bitte in Maßen!

Mit Soja abnehmen?

Soja Diät
Soja Diät

Ja, das geht – sofern Du nicht nur auf dieses Lebensmittel vertraust. Zwar sorgt Soja durchaus dafür, den Stoffwechsel auf Trab zu bringen und Fett ab- sowie Muskelmasse aufzubauen.

Allein nur mit Soja wirst Du aber schwerlich abnehmen können. Denn eine solche Mono-Diät wäre – trotz all der oben erwähnten Vorzüge – zu einseitig und würde auch zu Mangelerscheinungen führen!

Daher solltest Du auch sonst darauf achten, Dich gesund und ausgewogen zu ernähren. Optimal in der Hinsicht sind vor allem folgende Nahrungsmittel:

  • Gemüse
  • Obst
  • mehrfach gesättigte Fettsäuren
  • fettarme Milchprodukte
  • Produkte mit komplexen Kohlenhydraten (v.a. In Vollkornbrötchen, -nudeln, -brot, etc. enthalten)

Wie sieht der Soja Diät Plan aus?

Doch wie sieht der Soja Diät Plan nun konkret aus? Täglich stehen fünf Mahlzeiten auf dem Programm: ein Frühstück, ein Mittag- sowie ein Abendessen und je einen Snack am Vor- und am Nachmittag.

  • Zudem ist es wichtig, ausreichend zu trinken.
  • Denn auf diese Weise kurbelst Du ebenfalls den Stoffwechsel an.
  • Zugleich ist dafür gesorgt, dass sämtliche Giftstoffe ausgeschwemmt werden.

Ideal in der Hinsicht sind mindestens 1.5 l Wasser – still oder auch mit Kohlensäure. Genauso gut eignet sich ungesüßter Kräutertee oder heißes Wasser mit Ingwer. Von Obstsäften, Limonaden und Co. solltest Du allerdings besser die Finger lassen – sie enthalten nämlich einiges an Zucker! Das Gleiche gilt übrigens auch für Alkohol.

Was taugen Nahrungsergänzungsmittel mit Soja?

Soja ist in – und damit auch zahlreiche Nahrungsergänzungsmittel mit Soja. Hoch im Kurs stehen beispielsweise Präparate, die Sojaphytohormone enthalten. Diese sollen nicht nur das Osteoporose-Risiko lindern, sondern auch die Beschwerden während der Wechseljahre. Allerdings ist nicht jedes Sojapräparat gleich gut, da sich die einzelnen Produkte in Sachen Isoflavon-Gehalt und Zusammensetzung teilweise stark voneinander unterscheiden.

  • Von solchen Präparaten solltest Du also besser die Finger lassen.
  • Zumal Studien ergeben haben, dass die längere Einnahme solcher Nahrungsergänzungsmittel das Risiko für Hormon abhängige Krebserkrankungen erhöhen kann.

Daher: In reiner Form ist auch in dieser Hinsicht deutlich besser!

Welche Rezepte für Soja Diät gibt es?

Im Folgenden möchten wir Dir ein paar leckere Ideen für Dein Soja Diät Frühstück und kleine Snacks zwischendurch vorstellen – lass es Dir schmecken!

Frühstück (je 200 kcal)

  • Brötchen mit Tofucreme
    50 g Tofu mit einer Gabel zerdrücken. Nun mit Sojamilch verrühren, so dass sich eine glatte Creme ergibt. Mit Rosenpaprika Pulver, Sojasoße, Pfeffer, feinen Schnittlauchröllchen und 1 Prise Salz vermischen. Schließlich 1 Vollkornbrötchen damit bestreichen.
    (5 g Fett, 24 g Kohlenhydrate , 8 g Eiweiß)
  • Soja-Früchte-Müsli
    1 Pfirsich oder 1 Nektarine würfeln. Nun mit 20 g kernigen Haferflocken sowie dem Saft von 1/2 Orange mischen. Danach 1 Becher Soja-Joghurt (125 g Inhalt) unterrühren. Nach Belieben mit Flüssigsüßstoff abschmecken.
    (5 g Fett, 9 g Kohlenhydrate , 5 g Eiweiß).

Snacks (je 25o kcal)

Wenn zwischendurch der kleine Hunger kommt, soll es etwas Schmackhaftes und zugleich Sättigendes sein! Hier unsere Snack Ideen für Deine Soja-Diät:

  • 1 Becher Soja-Joghurt mit ein wenig Vanillezucker sowie 1 Prise Zimt verrühren.
  • 1/2 Honigmelone (200 g) fein würfeln. Danach 1 Nektarine in Spalten schneiden, beides mit 50 g Himbeeren vermengen.
  • 30 g Tofu in feine Scheiben schneiden, nun 20 g Reiswaffeln damit belegen. Nach Belieben mit Salz, Pfeffer und ein wenig Zitronensaft würzen.
  • 150 g frische Kirschen
  • 2 Tomaten in feine Scheiben schneiden. Mit 30 g Tofu (ebenfalls in Scheiben geschnitten) anrichten. Mit 2 TL Balsamico Essig und 1 TL Olivenöl. Salzen, pfeffern, zum Schluss mit frischen Basilikumblättchen garnieren.

Was ist unser Soja-Diät Fazit?

Soja eignet sich dank der wertvollen Inhaltsstoffe, des hohen Protein- und des geringen Fettgehalts prinzipiell sehr gut zum Abnehmen. Allerdings solltest Du Dich nicht zwei Wochen lang nur von Soja ernähren – das wäre denn doch zu einseitig.

Es kommt also auf eine gesunde und ausgewogene Gesamternährung an – neben Soja sollte beispielsweise auch reichlich Obst und Gemüse auf dem Speiseplan stehen. Achte zudem darauf, Dich regelmäßig zu bewegen – und dann kannst Du Dich schon bald über die ersten Abnehmerfoleg freuen!

Soja Diät
Bitte jetzt bewerten

Ein Kommentar

  1. Ian Kopfriok

    Soja ist nicht nur Power Food, sondern leckeres Power Food. Ich denke mal das gerade Fans des chinesischen Essens hier auf ihre Kosten kommen. Ich habe sehr viele fernöstlich angehauchte Gerichte gekocht und damit sehr gut abnehmen können. Okay um richtig Schlank zu sein, da muss ich wohl noch ein bisschen ran, aber die Diäte verzeichnet sehr gute Erfolge auch auf Gesundheit betrachtet. In einer Woche schaffe ich es (fast) immer 1 bis 1 1/2 Kilo abzunehmen und das ist ein gutes Ergebnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch Ihre Meinung ist gefragt. Wer hat Erfahrung mit Soja Diät ? Wer hat mit Soja Diät abgenommen? Schon dabei, wer macht Soja Diät? Was essen bei Soja Diät, wann erste Erfolge sichtbar?