Home / Was sind Kohlenhydrate?

Was sind Kohlenhydrate?

Was sind Kohlenhydrate?

Wer sich ein wenig genauer mit Ernährung und Diäten beschäftigt, der liest immer wieder den Begriff Kohlenhydrate. Ob „Kochen ohne Kohlenhydrate“, „Lebensmittel ohne Kohlenhydrate“ oder „Wie viele Kohlenhydrate am Tag“ – die Themen, die sich um Kohlenhydrate drehen, sind äußerst zahlreich und vielfältig. Doch was sind Kohlenhydrate eigentlich?

Kohlenhydrate – eine Definition

Kohlenhydrate sind verschiedene Formen von Zucker und Stärke. Sie stellen einen wesentlichen Bestandteil unserer Ernährung dar und versorgen den Körper mit Energie. Man unterteilt die Kohlenhydrate in Einfach-, Zweifach- sowie Vielfachzucker und Stärke. Sie werden häufig auch als Saccharide bezeichnet und sind das Endergebnis der Fotosynthese.

Daher enthalten sämtliche pflanzlichen Produkte Kohlenhydrate. Ob es sich dabei um einfache, zweifache oder mehrfache Saccharide handelt, hängt von der chemischen Bindung, genauer gesagt von der Anzahl der Moleküle in der Molekülkette ab. Aus diesem Grunde ist häufig auch von lang- oder kurzkettigen Kohlenhydraten die Rede.

Häufig werden einem bei Essen ohne Kohlenhydrate langkettige Kohlenhydrate empfohlen. Diese lassen sich nicht so schnell verdauen, kurbeln den Stoffwechsel an und sättigen sehr viel länger. Sie sind vor allem in Vollkornprodukten enthalten.

Hier ein Überblick über die verschiedenen Kohlenhydrat-Gruppen:

  1. Einfachzucker (Monosaccharide): Fruchtzucker, Traubenzucker und Schleimzucker.
  2. Zweifachzucker (Disaccharide): Milch-, Kristall- und Malzzucker (z.B Rohrzucker).
  3. Vielfachzucker (Polysaccharide): Stärke, Cellulose, Chitin.

Die Funktion der Kohlenhydrate

Kohlenhydrate versorgen uns mit wichtiger Energie – in Form von Glucose (oder Traubenzucker). Damit die Zwei- oder Vielfachzucker in den Einfachzucker gespalten werden können, werden unterschiedliche Enzyme beim Verdauungsprozess eingesetzt. Je mehr Moleküle ein Kohlenhydrat aufweist, umso länger dauert dies auch.

Für das Gehirn ist Glucose ebenfalls sehr wichtig. Das gilt auch bei den Blutgruppen, wo Kohlenhydrate als wichtige Signal- und Erkennungsstoffe eine wesentliche Rolle spielen.

Man sollte daher nicht ganz auf Kohlenhydrate verzichten – auch bei sogenannten Diäten ohne Kohlenhydrate nicht. Denn Kohlenhydrate machen per se nicht dick – außer natürlich, man konsumiert zu viel davon.

Ein totaler Verzicht auf Kohlenhydrate würde hingegen körperliche Schäden hervorrufen. Und auch die physische wie psychische Leistungsfähigkeit würde erheblich darunter leiden. So kommt es zu Mangelerscheinungen wie brüchigen Fingernägeln oder trockener Haut sowie zu Schwindel- und Schwächeanfällen. Und im schlimmsten Fall tritt sogar ein Herzstillstand oder ein Organversagen ein!

Ist eine Ernährung ohne Kohlenhydrate überhaupt möglich?

Was sind Kohlenhydrate?
Was sind Kohlenhydrate?

Viele sind der Ansicht, dass eine solche Ernährungsweise überhaupt nicht möglich ist. Prinzipiell könnte man dies jedoch umsetzen – sofern man nur Wasser trinkt und sich von Fisch und Fleisch ernährt. Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass letztere nicht industriell zubereitet wurden.

Wie bereits erwähnt, ist dies jedoch eine sehr einseitige Form der Ernährung. Wichtige Nährstoffe würden fehlen – das können auch die schnellen Diäterfolge nicht aufwiegen.

Wo sind Kohlenhydrate mit enthalten?

Kohlenhydrate sind in unzähligen Lebensmitteln mit enthalten. Die reinste Form ist der Traubenzucker: 100 g dieses Nahrungsmittels weisen stolze 99,8 g Kohlenhydrate auf. Kein Wunder, dass so viele angehende Prüflinge vor dem Test ein Stück Traubenzucker zu sich nehmen: Die Wirkung ist fast sofort spürbar.

Wie bereits oben erwähnt, enthalten sämtliche Produkte mit pflanzlichem Ursprung Kohlenhydrate. Der Gehalt ist natürlich von Lebensmittel zu Lebensmittel verschieden und auch die Wertigkeit fällt teilweise sehr unterschiedlich aus.

Wer sich gesund ernähren möchte, sollte vor allem auf Produkte mit längerkettigen Kohlenhydraten setzen. Das bedeutet: Finger weg von kurzkettigen Varianten, die vor allem in Weißbrot, in Süßem wie Kuchen und Gebäck sowie in Nudeln und Pizza mit enthalten sind. Hierbei kann eine einfache Faustregel für mehr Orientierung sorgen: Je süßer ein Produkt vom Geschmack her ist, umso kurzkettiger ist die Molekülkette auch. Aber Achtung: Dies betrifft auch Produkte wie Reis, Kartoffeln und Hülsenfrüchte wie beispielsweise rote und weiße Bohnen sowie Erbsen. Und auch Bananen sollte man nicht unbedingt im Übermaß zu sich nehmen…

Eine gute Orientierung können hier Nährstofftabellen verschaffen, die schnell online zu finden sind. Diese listen alle wichtigen Lebensmittel gemäß ihrem Nährstoffgehalt auf. So lässt sich schnell erkennen, wie viel Kohlenhydrate in dem jeweiligen Produkt stecken. So kann man seine Ernährung perfekt darauf ausrichten – und die Lebensmittel dementsprechend auswählen. Einem Gewichtsverlust durch Essen ohne Kohlenhydrate sollte dann nichts mehr im Wege stehen!

Was sind Kohlenhydrate?
3 (60%) 2 votes

Auch Ihre Meinung ist gefragt. Wer hat Erfahrung mit Was sind Kohlenhydrate? ? Wer hat mit Was sind Kohlenhydrate? abgenommen? Schon dabei, wer macht Was sind Kohlenhydrate?? Was essen bei Was sind Kohlenhydrate?, wann erste Erfolge sichtbar?