Home / Bauch weg / Bauchtraining – 4 Übungen für ein komplettes Bauch Workout

Bauchtraining – 4 Übungen für ein komplettes Bauch Workout

Zu viel Fett am Bauch – und das soll sich bitte ändern! Kein Problem mit den folgenden 4 Übungen und dem effektiven Bauchtraining!

Was ist das beste Bauchtraining?

Im Folgenden wollen wir Dir einige Übungen vorstellen, die das ungeliebte Fett am Bauch schnell schwinden lassen:

Bauchtraining – „Das Boot halten“

Setze Dich hin, stelle die Füße dabei hüftbreit auseinander. Greife mit Deinen Händen in die Kniekehlen. Lehne den Oberkörper gerade nach hinten, hebe das Brustbein an und schiebe es nach oben. Ziehe die Schultern nach hinten, die Schulterblätter sollten zusammengebracht werden.

  1. Nun die Füße nacheinander anheben, die Unterschenkel dabei waagerecht zum Boden hin halten.
  2. Die Hände lösen, neben den Knie nach vorne strecken. Dabei zeigen die Handinnenflächen zu den Knie, der Blick ist auf die Zehenspitzen gerichtet.
  3. Ca. drei Mal 20 bis 30 sek lang halten.

Sacke dabei weder im Brustbereich noch im Rücken zusammen! Und gehe nur so weit, dass die Lordose, die natürliche Wirbelsäulen-Wölbung nach innen im unteren Rücken erhalten bleibt.

Bauchtraining – Crunchen

Strecke die Beien aus dem Vierfüßlerstand heraus nacheinander nach hinten. Stelle sie auf den Zehenspitzen ab. Dabei sollte der Körper eine Linie vom Kopf bis zum Fuß bilden. Die Hände befinden sich genau unter den Schultern, diese drücken den Rumpf nach oben. Beine und Arme sollten gestreckt, der Bauch angespannt sein. Der Blick ist auf den Boden gerichtet.

  1. Hebe den rechten Fuß vom Boden an.
  2. Ziehe das Knie mit angezogener Spitze des Fußes zur Brust.
  3. Halte kurz.
  4. Strecke das Bein nun waagerecht nach hinten, setze nicht ab und halte kurz.
  5. Nun das Knie zu der rechten Achselhöhle hin ziehen.
  6. Wieder nach hinten ausstrecken, dabei nicht absetzen.
  7. Zur linken Achselhöhle ziehen, abermals strecken. Usw.
  8. Diesen Dreier-Rhythmus insgesamt 3 bis 5 Mal wiederholen.
  9. Anschließend die Seite wechseln.
  10. Insgesamt sollten es drei Wiederholungen je Seite sein.

Achtung: der Rücken sollte dabei nicht durch hängen, der Bauchnabel sollte nach innen gezogen werden.

Bauchtraining – „im Kerzenleuchter pendeln“

Richte, aus dem Fersensitz heraus, den Rücken auf. Beide Arme sind in Schulterhöhe gebeugt, Oberarme waagerecht, Unterarme zeigen senkrecht nach oben. Die Handinnenflächen zeigen zueinander. Schultern nach hinten, Schulterblätter zusammenbringen.

  1. Denke Dir eine senkrechte Achse vom Kopf bis ins Becken.
  2. Drehe den Körper langsam, dann schneller im Wechsel nach links und erchts.
  3. Atme dabei in eine Richtung aus, in die anddere ein.
  4. Den Kopf dabei mitdrehen, das Becken stabil halten.
  5. Dreimal 1 min lang, 30 sek innehalten, die Atemrichtung wechseln.

Bauchtraining – „ins Krokodil drehen“

Strecke beide Arme in Rückenlage in Schulterhöhe zu den Seiten. Die Handinnenflächen nach unten richten. Schultern auf den Boden, die Beine sind aufgestellt und werden nacheinander angehoben. Die Knie senkrecht über den Hüften halten, Unterschenkel waagerecht, die Fußspitzen angezogen halten.

  1. Beide Beine langsam zu einer Seite hin absenken – so dass die gegenüberliegende Schulter noch auf dem Boden bleibt.
  2. Nicht ablegen und kurz halten.
  3. Danach Beine wieder zu der Mitte hin zurückführen.
  4. Zur anderen Seite hin absenken.
  5. 10 bis 20 Mal durchführen, insgesamt 3 Mal wiederholen.

Über Michael (Doc) Young

Michael "Doc" Young - Seit 8 Jahren Experte im Bereich gesundheitliche Ernährung und Nahrungsergänzung. Wenn er nicht mit seinem Wohnmobil unterwegs ist zählen Fotografieren und Fitnesstraining zu seinen Hobby's.

Lesen Sie auch:

In drei Schritten effektiv gegen den Hüftspeck vorgehen

In drei Schritten effektiv gegen den Hüftspeck vorgehen

Haben Sie auch mit „Love Handels“, dem Hüftspeck zu kämpfen und bislang noch keine wirkungsvolle …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.