Home / Zimt Diät

Zimt Diät

Mit Zimt abnehmen - Die Zimt Diät.

Die unliebsamen Fettpölsterchen endlich loswerden – mit einer Zimt Diät? Was sich im ersten Moment etwas komisch anhören mag, ist tatsächlich möglich. Warum dieses Gewürz die Fettverbrennung ankurbelt und wie die Zimt Diät aussieht, das erfährst Du hier!

Was macht Zimt so besonders?

Zimt zählt in der Gruppe der Naturheilmittel zu den am meisten wertgeschätzten Produkten. Kein Wunder, erweist sich das Gewürz doch als wahrer Alleskönner! Wusstest Du übrigens, dass Zimt einst wertvoller als Gold war? Und nicht nur bei vielen Krankheiten eingesetzt wurde, sondern auch für das Balsamieren von ägyptischen Adeligen?

  • Längst ist die antimikrobielle Wirkung von Zimt bestätigt.
  • Und auch bei Infekten vielerlei Art kommt Zimt zum Einsatz.

Schön und gut – doch warum wird das Gewürz nun bei der Fettverbrennung mit eingesetzt? Das wollen wir uns im Folgenden mal etwas genauer ansehen!

Tipp: Anabole Diät

Mit Zimt abnehmen – wie gelingt das?

Zimt enthält sekundäre Pflanzenstoffe. Und diese sind in der Lage, den Blutzuckerspiegel erheblich zu senken. Die Folge: Die Fettverbrennung wird effektiv angekurbelt!

Das haben auch US-amerikanische Studien gezeigt: So sank der Blutzuckerspiegel bei einer Einnahme von 1 g Zimt am Tag um satte 30 Prozent! Kein Wunder also, dass Zimt zu einem bewährten Hilfsmittel für Diabetiker geworden ist. Das unter anderem dabei hilft, eine verbesserte Insulinwirkung zu erreichen.

Mit gutem Grund:

  • Durch Zimt wird die Insulinwirkung bei den Zellen verbessert.
  • Auf diese Weise kann die Blutzuckerregulation optimiert werden.
  • Gleichzeitig werden die Blutfettwerte erheblich gesenkt.

Zimt in der Ernährung – wie kann ich es am besten einbauen?

Zimt pur essen – das klingt für manche nicht sehr verlockend. Doch gibt es zum Glück diverse Möglichkeiten, um dieses Gewürz in den Ernährungsplan mit einzubauen und täglich auf besagten 1 g ( entspricht einem halben Teelöffel voll) zu kommen.

Weitere Diät Alternative

  • Perfekt ist Zimt beispielsweise in leichten Süßspeisen wie Obstsalat, Quark oder Kompott.
  • Aber auch in herzhaften Gerichten macht Zimt eine gute Figur.
  • Besonders in orientalischen Speisen kann Zimt Gemüse- oder Fleischgerichte perfekt verfeinern.
  • Und er harmoniert wunderbar mit weiteren Gewürzen wie etwa Kardamom oder Ingwer!

So lässt sich auch manche süße Sünde entschärfen. Denn Studien haben gezeigt dass Zimt in Apfelkuchen NICHT für den erwarteten Blutzuckerspiegelanstieg sorgte. Dieser blieb vielmehr stabil – dank dem Zimt.

  • Das gleiche Phänomen ließ sich auch bei Reispudding beobachten.
  • Wer hier Zimt mit hinein mischte, sorgte ebenfalls für eine geringere Ausschüttung an Insulin.

Auch eine weitere Entdeckung wurde im Rahmen von Zimt-Studien gemacht: Der Heißhunger wurde gebremst! So bekamen Versuchspersonen das Zimtpulver in kleinen Mengen über den Tag hinweg verteilt. Der Blutzucker blieb stabil – und das verringerte den Heißhunger deutlich.

Die Testkandidaten konnten somit abnehmen, ohne Kalorien zu zählen. Denn der Appetit war einfach geringer!

Wie geht der Zimt Diät Trick?

Doch wie solltest Du Zimt nun am besten einnehmen, um die optimale Wirkung zu erreichen? Am besten ist es, viermal am Tag ¼ TL dieses Gewürzes einzunehmen. Damit dieses seine Anti-Fett-Wirkung optimal entfalten kann, solltest Du es mit den Mahlzeiten kombinieren:

  • eine Portion zum Frühstück
  • zwei Portionen zum Mittagessen
  • eine Portion zum Abendbrot

Entweder pur, als schnelles Schlank-Extra sozusagen. Oder eben als Teil eines Rezepts – je nachdem, was Dir lieber ist.

Aber Achtung: Mehr hilft (auch) in diesem Fall nicht mehr! Denn Zimt sollte keinesfalls überdosiert werden. Und wer nun viel Zimtschnecken und -sterne in sich hinein stopft, der hat leider einiges nicht verstanden. Denn diese beiden – zugegebenermaßen leckeren – Versuchungen enthalten leider sehr viel Zucker. Und damit zu viele Kalorien. Vielmehr geht es darum, den Zimt in den NORMALEN Ernährungsplan mit einzubauen

Mit Zimt abnehmen – wie klappt es noch?

Zimt Diät
Zimt Diät

Wusstest Du, dass schon der Duft von Zimt eine gewisse Wirkung zeigt? Denn die Biostoffe, die im wasserlöslichen Gewürzpulver mit enthalten sind, haben ebenfalls einen Einfluss auf Fettabbau und Blutzuckerspiegel. Darüber hinaus wirken die ätherischen, wertvollen Öle der Zimtrinde entspannend und wärmend. Und das wiederum ist gut gegen Stress-Naschen.

  • Da lohnt es sich, mit einer Zimtstange heiße Getränke umzurühren.
  • Und schon fühlst Du Dich ein wenig zufriedener und glücklicher.
  • Hast zudem weniger Lust auf Süßes.

Welcher Zimt ist am besten?

Am besten ist Ceylon-Zimt. Denn eine möglichst hohe Qualität ist auch in diesem Bereich von wesentlicher Bedeutung. Allerdings erhält man im Supermarkt meist den minderwertigeren Cassia-Zimt. Bei dem gilt es jedoch, vorsichtig zu sein da dieser den Inhaltsstoff Cumarin enthält. Und der wiederum wirkt bei hoher Dosierung toxisch.

Zimt zur Blutzuckersenkung – wie funktioniert es genau?

Wir haben es weiter oben ja bereits erwähnt, dass sich mithilfe von Zimt der Blutzuckerspiegel effektiv senken lässt. Das wollen wir Dir an dieser Stelle genauer erläutern – und darlegen, wie genau Zimt nun beim Abnehmen hilft.

  • In der Regel geht eine hohe Insulinausschüttung mit einem hohen Blutzuckerspiegel Hand in Hand.
  • Denn der Körper will den Blutzuckerspiegel gerne senken.
  • Und veranlasst die Bauchspeicheldrüse dazu, reichlich Insulin auszuschütten.

Normalerweise würde nun der Blutzucker durch das Insulin aus dem Blut heraus transportiert – und in die Körperzellen hinein gelangen. Auf diese Weise wären die Zellen mit genügend Energie versorgt. Und das Blut wäre wieder frei von Zucker.

Das Problem ist jedoch: Bei einer Insulinresistenz (Prädiabetes) beziehungsweise bei dem Metabolischen Syndrom reagieren die Zellen allerdings nur noch äußerst schwach auf das Insulin. Und deshalb bleibt der Blutzuckerspiegel auf einem sehr hohen Wert. Das aber veranlasst die Bauchspeicheldrüse dazu, noch mehr Insulin auszuschütten. Denn der Blutzuckerspiegel könnte ja irgendwann einmal wieder sinken… Die Folge: Beide Werte, sowohl der des Blutzuckers als auch der des Insulins, sind sehr hoch.

  • Darauf reagieren die Fettzellen im Bereich des Bauches allerdings sehr empfindlich.
  • Zugleich signalisiert ein hoher Insulinspiegel unseren Fettzellen: Viel Energie (und Zucker) sind im Umlauf.
  • Warum also sollte dann Fett abgebaut werden?

Auf diese Weise trägt Insulin dazu bei, den Fettabbau zu hemmen. Und das wird sich nicht ändern, solange sich noch viel Insulin im Körper befindet. Daher ist es nahezu unmöglich, abzunehmen und die unliebsamen Fetteinlagerungen endlich loszuwerden!

Was kann Zimt noch?

Du siehst: Mit ein wenig mehr Zimt in den Mahlzeiten können wahre (Figur-)Wunder vollbracht werden. Vorausgesetzt natürlich, es werden die oben beschriebenen Regeln beachtet! Ein angenehmer Nebeneffekt: Dank diesem vielseitigen Gewürz bleibst Du nicht nur länger fit und hältst Dein Immunsystem auf einem hohen Niveau. Sondern Du kannst auch Dein Gehirn in Schwung bringen!

  • Schon der Geruch hilft dabei, die kognitiven Leistungen zu verbessern.
  • Das kam in US-amerikanischen Studien heraus.

Bei diesen mussten sich die Teilnehmer bestimmter Denkaufgaben annehmen, während sie Zimt in Form ätherischer Öle einatmeten oder ein Zimtkaugummi kauten. Im Vergleich zu den anderen Probanden, die ein neutrales Kaugummi erhielten beziehungsweise neutrale Luft atmeten, konnte die „Zimtgruppe“ deutlich besser bei den Ergebnissen abschneiden!

  • So konnten sie schlagfertiger argumentieren.
  • Zugleich gelang es ihnen, schnellere Lösungen für diverse Problemstellungen zu finden.
  • Und auch in Puncto Konzentrationsfähigkeit, Gedächtnisleistung und Urteilsvermögen schnitten sie deutlich besser ab.

Auch dies ist wohl ein Grund dafür, warum Zimt gegen die Alzheimer Krankheit helfen soll. Denn so trägt er mit dazu bei, die ungünstigen Ablagerungen in dem Gehirn zu blockieren und auch abzubauen. Du siehst: Mit diesem Gewürz lassen sich erstaunliche Ergebnisse erzielen!

Ein paar praktische Tipps zum Schluss – was solltest Du über Zimt noch wissen?

Wichtig ist es, Zimt richtig zu lagern. Viele von uns haben beispielsweise noch reichlich Zimt in ihrem Schrank, der schon vor längerer Zeit gekauft wurde. Doch ist eine Verwendung nur dann sinnvoll, wenn er beim Öffnen des Gefäßes oder der Packung wirklich noch nach Zimt riecht.

Ist das Aroma hingegen nur noch schwach vorhanden oder schmeckt das Gewürz leicht bitter, solltest Du ihn besser entsorgen. Denn nur aromatischer Zimt weist eine Wirkung auf! Und sorgt somit dafür, dass Du abnehmen kannst. Auch auf die richtige Lagerung kommt es in dem Zusammenhang an: Wichtig ist es, den Zimt trocken, gut verschlossen und dunkel aufzubewahren.

  • Auch Zimt in Kapseln wird häufig angeboten.
  • Diese Darreichungsform kann dabei helfen, auf die empfohlene tägliche Dosis zu kommen.
  • Das Gleiche gilt für die Verwendung von Zimtöl.

An dieser Stelle noch ein letzter Hinweis von uns: Nimmst Du Medikamente wie etwa gegen Diabetes oder gegen einen hohen Cholesterinspiegel ein, solltest Du bei Deinem Arzt oder Ernährungsberater nachfragen, ob Zimt in diesem Fall wirklich ratsam und hilfreich ist. Beziehungsweise in welchem Maße sich die anderen Medikamente reduzieren lassen. Bist Du schwanger, solltest Du Zimt zudem nur als Gewürz und in kleinen Mengen – und nicht als Nahrungsergänzungsmittel – zu Dir nehmen!

Zimt Diät – was ist unser Fazit?

Mithilfe von Zimt kannst Du erstaunliche Ergebnisse in Sachen Abnehmen erreichen. Wichtig ist es allerdings, es richtig zu verwenden, um den Fettabbau effektiv anzukurbeln! Denn der Einbau von Zimt in den Ernährungsplan bedeutet nun keinen Freifahrtschein für süße Versuchungen aller Art, die zufälligerweise Zimt mit enthalten.

Am effektivsten ist es, Zimt in (leichten) Mahlzeiten mit zu verwenden. Besonders die Kombination mit Ingwer und Kardamom hat sich in der Hinsicht als sehr empfehlenswert erwiesen. Auch hier geht es also nicht ohne eine ausgewogene und gesunde Ernährung – denn nur so wirst Du Deine ungeliebten Kilos los!

Zimt Diät
3.8 (75.26%) 38 votes

2 Kommentare

  1. Bernd Tz.

    Die Zimt Diät ist durchaus eine schöne Art des Abnehmens. Zuerst war ich sehr skeptisch, da Zimt an sich ja ziemlich bitter ist. Doch diese Befürchtung verflog schnell, sodass ich gut mit Zimt abnehmen konnte. Die Kilos sind nun runter und ich bin sehr zufrieden hiermit.

  2. Smartist

    Die Zimt Wirkung, den Fettabbau so richtig anzukurbeln bemerkt man sehr schnell. Zumindest konnte ich, nach einigen Vergleichen mit Bildern, sehr schnell eine Unterschied in Sachen Umfang feststellen. Zimt ist eine sehr gute Variante um abzunehmen. Ich bin sehr begeistert von dieser Diät und werden, wenn auch nötig (hoffentlich nicht) die Diät auch wieder machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch Ihre Meinung ist gefragt. Wer hat Erfahrung mit Zimt Diät ? Wer hat mit Zimt Diät abgenommen? Schon dabei, wer macht Zimt Diät? Was essen bei Zimt Diät, wann erste Erfolge sichtbar?