Home / Abnehmen / Drei typische Missverständnisse beim Abnehmen
Drei typische Missverständnisse beim Abnehmen

Drei typische Missverständnisse beim Abnehmen

Tatsache ist, dass rund 90% aller Diätprogramme auf Dauer zum Scheitern verurteilt sind. Dabei findet sich inzwischen eine Vielzahl von Diäten, die große Versprechungen machen, wenn es um die Gewichtsabnahme geht. Die Pfunde sollen buchstäblich nur so dahinschmelzen. Geht es dann allerdings um die Nachhaltigkeit dieser Diätprogramme schauen die meisten eher dumm aus der Wäsche, denn viele Diäten verbuchen nur kurzzeitig einen nennenswerten Erfolg.

Auf lange Sicht hingegen versagen die meisten Diäten kläglich. Vor allem die sogenannten Monodiäten, wo meist ausschließlich nur ein Nahrungsmittel den Speiseplan bestimmt, Scheitern hier. Allzu schnell werden diese Abnehmprogramme langweilig und sorgen außerdem auch noch für Mangelerscheinungen, die alles andere als gesund sind.

So schnell, wie die ersten Kilos dann verabschiedet wurden, so schnell sind diese dann auch wieder auf den Hüften zu finden. Im schlimmsten Fall sind es sogar mehr zuvor, so dass Monodiäten eigentlich keine Option darstellen sollten.

1. Kann das Abnehmen ohne zu Hungern tatsächlich funktionieren?

In der Regel setzen Diätprogramme darauf, dass einige Nährstoffe einfach vom Speiseplan gestrichen werden, während andere umso öfter dem Körper zugeführt werden. Zu Beginn einer Diät klappt dies auch tatsächlich ganz gut. Spätestens nach etwa zwei Wochen allerdings hat sich der menschliche Organismus an die veränderte Ernährungsweise gewöhnt und die Waage bewegt sich keinen Milligramm mehr weiter.

Eine Gewichtsabnahme ist ein sehr komplexer Prozess, den der Körper mit allen Mitteln zu verhindern sucht. Wer jetzt aber an der richtigen Schraube dreht, stellt seinen Organismus genau passend ein.

2. Gibt es für jeden Menschen eine passende Diät?

Drei typische Missverständnisse beim Abnehmen
Fett weg: Instant knockout Erfahrung und Test
Unter den zahlreichen Diätprogrammen, die es heute gibt, sollte es eigentlich kein Problem sein, die richtige Diät für sich zu finden. Diese Annahme ist durchaus richtig, allerdings selbst wenn die gewählte Diät zum persönlichen Geschmack passt, ist der positive Effekt bereits nach wenigen Tagen wieder verschwunden.

Der menschliche Körper musste sich im Laufe der Evolutionsgeschichte immer wieder auf neue Formen der Ernährung umstellen. Inzwischen hat der Organismus demnach Übung darin, so dass es meist nicht länger als zwei Wochen dauert bis dieser sich auf eine Diät eingestellt hat.

3. Nur mit Bewegung purzeln die Pfunde?

Zweifellos ist Bewegung gesund. Beim Abnehmen spielt aber auch diese keine allzu große Rolle, auch wenn viele dies gerne glauben. Wer rund eine Stunde auf dem Tennisplatz sein Bestes gibt, verbraucht im Schnitt ungefähr 650 Kalorien.

Das heißt, er verliert etwa ein Kilogramm Gewicht, wenn er sich nach dieser sportlichen Aktivität auf die Waage stellt. Leider hat der Körper jetzt aber kein Fett verbrannt, sondern nur Wasser verloren. Sollen Bewegung, sowie Sport somit beim Abnehmen helfen, gilt es jeden Tag zwei Stunden ein aktives Programm durchzuziehen.

Fazit: Inzwischen finden sich zahlreiche verschiedene Diäten. Im Grunde, ist hier für jeden Geschmack das passende dabei. Anfangs wird die gewählte Diät auch durchaus Erfolge zeigen. Spätestens nach zwei Wochen werden viele Anwender allerdings bemerken, dass sich auf der Waage gar nichts mehr tut.

Der Grund ist schnell erklärt, denn der Körper hat sich innerhalb von 14 Tagen auf die veränderte Ernährung eingestellt. Demnach wäre es sinnvoller, alle paar Tage eine andere Diät vorzunehmen, denn auf diese Weise kann sich der Organismus nicht an die Veränderungen gewöhnen.

Möchte man seinen überflüssigen Pfunden den Krieg erklären, macht es keinen Sinn sich für eine Diät zu entscheiden. Nur zu Beginn des Diätprogramms werden die Kilos purzeln. Besser ist es daher, sich gesund, wie abwechslungsreich zu ernähren und regelmäßig für ein aktives Sportprogramm zu sorgen.

Es gilt weniger Kalorien zu sich nehmen, als verbraucht werden. Geschieht dies dauerhaft kommt es zu einer Gewichtsabnahme, die nachhaltig bestehen bleibt. Die meisten Diäten eignen sich lediglich dazu kurzzeitig ein paar Pfunde abzunehmen, nicht aber zum dauerhaften Schlankwerden.

Drei typische Missverständnisse beim Abnehmen
5 (100%) 1 vote

Über Kim Weiss

Ein gesunder Lifestyle ist meine Passion. Ernährung und Diät sind die beiden Hauptthemen, in meinem Job als Ernährungsberaterin, welche mir täglich begegnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.