Home / Abnehmen / Mit Bananen abnehmen funktioniert – Wenn Sie folgendes beachten.

Mit Bananen abnehmen funktioniert – Wenn Sie folgendes beachten.

Mit Bananen abnehmen - Funktioniert das wirklich?

Jeder kennt sie, aber nicht jeder mag sie. Dabei ist die Banane eine sehr gehaltvolle Obstsorte und sättigt außerdem ungemein gut. Zudem verfügt diese Frucht über Enzyme, die die Verdauung ankurbeln, so dass die Banane durchaus helfen kann, wenn es um eine Gewichtsabnahme geht.

Schließlich enthalten Bananen ebenso das Glückshormon Serotonin, so dass der Verzehr während einer Diät gleich auch noch für das nötige Wohlbefinden sorgen kann.

Hinzu kommt, dass Bananen jede Menge Ballaststoffe, sowie Kohlenhydrate bereithalten und demnach versorgen sie den Menschen mit pflanzlicher Energie. Außerdem wird hier der Zuckergehalt durch den eher geringen Gehalt an Fett ausgeglichen. Zumal diese gebogene Obstsorte auch äußerst reich an Vitaminen ist. So begünstigt Vitamin C hier das menschliche Abwehrsystem, während Vitamin B6 für die Produktion neuer Zellen verantwortlich ist.

Des Weiteren regt der Verzehr von Bananen den Blutfluss an, wirkt gegen Depressionen und beugt Muskelkrämpfen vor. Da es außerdem zu einem gesenkten Cholesterinspiegel durch den Genuss dieser Frucht kommt, begünstigt dies auch das Hautbild und macht Haare schöner. Der hohe Gehalt an Kalium hingegen senkt Bluthochdruck und wirkt gegen Gicht, wie Rheuma.

Warum spielt die Reife einer Banane eine Rolle?

Während eine Banane reift, verfärbt sich diese von grün zu Gelb. Ist diese Frucht hingegen schon überreif, zeigen sich auf der gelben Schale tiefschwarze Flecken. Wobei sich aber hier nicht nur allein das äußerliche Erscheinungsbild dieser Frucht verändert, sondern ebenfalls der Nährwert.

So werden verschiedene Enzyme zu aller erst in Stärke und anschließend in unterschiedliche Arten von Zucker verwandelt. So sind die Zuckerarten zwar leichter verdaulich, als die Stärke, aber bringen natürlich auch mehr Kalorien mit. Während einer Diät ist dies natürlich nicht förderlich.

Wo zeigen sich die Unterschiede von grünen und gelben Bananen?

Während das Zuckerverhältnis bei grünen bzw. unreifen Bananen bei 20:1 liegt, wendet sich dieses bei überreifen Früchten dieser Art genau anders herum. So liegt das Verhältnis dann bei 1:20, welches natürlich ein großer Unterschied ist. So sorgt der Verzehr, wegen der enthaltenen Stärke, hier für ein weitaus längeres, wie schnelleres Sättigungsgefühl, was natürlich dem Abnehmen zu Gute kommt. Zumal während des Reifeprozesses verschiedene Mineralstoffe, sowie Vitamine leider Abhandenkommen.

Überreife Bananen bringen aber ebenso positive Eigenschaften mit

Dennoch kann auch der Verzehr von überreifen bzw. vollreifen Bananen positive Eigenschaften mitbringen, denn während des Reifeprozesses gewinnt diese Frucht sogar noch diverse Fähigkeiten. So enthält das gelbe Obst jetzt einen Stoff namens TNF, auch als  Tumornekrosefaktor bezeichnet. Diese Substanz ist fähig bösartige Zellen im menschlichen Körper zu bekämpfen. Gilt es also einer Krebserkrankung entgegen zu wirken, ist es ratsam besser reife Bananen zu verzehren.

Wer hingegen eher die unreife Banane liebt, stärkt mit dem Genuss dieser Frucht sein Abwehrsystem acht Mal stärker, als wenn er die reife Variante zu sich nimmt.

Fazit: Ohne Frage, gilt die Banane zu den ganz gesunden Obstsorten und ist keineswegs ein solcher Dickmacher, wie viele glauben. So ist diese Frucht sowohl im reifen, als auch im unreifen Zustand ein wahres Powerobst. Wobei gelbe, wie grünen Bananen unterschiedliche Vorzüge, aber auch Nachteile mitbringen. Gilt es also eine Gewichtsabnahme mit Hilfe von Bananen herbei zu führen, ist es ratsam noch grüne und somit unreife Früchte dieser Art zu essen, denn diese sorgen für ein Sättigungsgefühl und gelten noch als zuckerarm.
Mit Bananen abnehmen funktioniert – Wenn Sie folgendes beachten.
3.3 (65.45%) 11 votes

Über Kim Weiss

Ein gesunder Lifestyle ist meine Passion. Ernährung und Diät sind die beiden Hauptthemen, in meinem Job als Ernährungsberaterin, welche mir täglich begegnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.