Home / Diät Produkte / Gewicht messen / Was ist ein BMI Maßband?

Was ist ein BMI Maßband?

Genauere Werte mit dem BMI Maßband?

BMI Maßband mit Body Mass Index Rechner

BMI Maßband mit Body Mass Index Rechner
85

GESAMTURTEIL

9/10

    Vorteile

    • Ideal für Ernährungsberater, Ärzte, Personal Trainer und Fitness Studios
    • Sehr robuste und langlebige Verarbeitung - liegt ausgezeichnet in der Hand
    • Automatischer Bandeinzug per Knopfdruck
    • Praktische Öse zum Einhängen und einfachen Ablesen der Werte
    • BMI Rechner zur schnellen Bestimmung des Body Mass Index

    Nachteile

    • keine bekannt

    Ein BMI Maßband – Was ist das?

    Ob jemand sein Körpergewicht besser reduzieren sollte, zeigt heute eher das BMI Maßband als die Personen- oder Körperfettwaage. So schien es lange Zeit klar zu sein, dass die eigene Gesundheit stets mit einem Normalgewicht einher ergeht. Genauer gesagt, heißt das, dass der Body-Maß-Index hier das optimale Körpergewicht anzeigte. Inzwischen ist die weltweit gängigste Formel allerdings in die Kritik geraten, denn Experten haben festgestellt, dass der BMI Wert in zahlreichen Fällen falsche Informationen liefert, denn ein hoher BMI ist nicht immer schlecht.

    Aus diesem Grund kommt heutzutage immer häufiger das BMI Maßband zum Einsatz, denn durch Messen des Taillen-, wie Bauchumfangs, erfahren Anwender leicht und einfach, wie gut es um die eigene Gesundheit bestellt ist.

    Im Gegensatz zum Body-Adiposity-Index, A-Body-Shape-Index oder Oberflächen-Körperform-Index ist die Nutzung eines Body Maßbandes zudem weitaus unkomplizierter und liefert dennoch genaue persönliche Daten, wenn es um den Fettgehalt des eigenen Körpers geht. So handelt es sich hier einfach, um ein Maßband, welches dazu dient Bauch-, wie Taillenumfang zu messen.

    Wie funktioniert ein BMI Maßband?

    Die Nutzung eines BMI Maßbandes ist recht einfach. Um eine Messung vornehmen zu können, müssen Sie dieses Maßband lediglich oberhalb Ihres Bauchnabels waagerecht um den Bauch legen. Besitzen Sie also einen Bauchansatz, legen Sie das BMI Maßband einfach um Ihre dickste Stelle. Die Messung sollte zudem stets am frühen Morgen auf nüchternen Magen im entkleideten Zustand erfolgen. Dabei gilt es die Bauchmuskeln zu entspannen und die Luft passiv aus den Lungen zu pusten. Zeigt das BMI Maßband jetzt angebrochene Zentimeter an, gilt es diese immer aufzurunden.

    Vor allem nach dem Essen gilt es das Messen des Bauchumfangs stets zu vermeiden, denn jetzt kann es zu verfälschten Angaben kommen. Legen Sie das BMI Maßband zudem nicht am Oberbauch, also direkt auf dem Rippenbogen an und atmen Sie außerdem während der Messung nicht forciert aus. Beachten Sie diese wenigen Tipps erhalten Sie schnell und einfach die richtigen Messwerte.

    Was sagen die Messwerte über Ihre Gesundheit aus?

    Haben Sie das BMI Maßband zwischen die unterste Rippe und dem oberen Rand Ihres Beckenknochens angelegt und so Ihren Messwert ermittelt, können Sie schnell herausfinden, ob eine Gewichtsreduktion nötig ist oder ob Sie sich noch im optimalen Bereich befinden. Laut Angaben der WHO sollte der Wert bei Männern maximal 102 Zentimeter betragen. Bei Frauen hingegen sollte dieser nicht über 94 Zentimeter liegen.

    Durchaus steigen aber schon mit knapp darunter liegenden Werten die Krankheitsrisiken, denn gerade Bauchfett ist bekanntlich gefährlich. Zumal es noch aussagekräftiger ist, wenn Sie den sogenannten Waist-to-Height-Index ermitteln. Hierbei handelt es sich um das Verhältnis von Bauchumfang zu Körpergröße.

    In diesem Fall sollte der Taillenumfang dann im idealerweise weniger als die Hälfte der Körpergröße betragen. Sind Sie also 170 Zentimeter groß, sollte Ihr Taillenumfang nicht mehr als 85 Zentimeter aufweisen. Ab einem Alter von 50 Jahren darf es hier auch ein bisschen mehr sein.

    Welche Vor-, wie Nachteile bringt ein BMI Maßband mit?

    Ausschließlich das Bauchfett beeinflusst das WHtR, Vergleich Bauchumfang zur Körpergröße und führt zu Gesundheitsschäden, so dass es sich hier sehr ungesundes Fett handelt. Mit Hilfe eines BMI Maßbandes lässt sich aber genau dieses exakt messen, während Körperfettwaagen gleich den gesamten Fettgehalt im menschlichen Körper analysieren. Nur das Fett im Bauch lässt sich mittels einer Waage nicht messen.

    Immer mehr klinische Studien kommen inzwischen zu dem Schluss, dass der BMI-Wert für die Gesundheit kaum eine Rolle spielt. Anders sieht es hingegen beim WHtR aus. Der Waist to Heigh Ratio vergleicht den Umfang des Bauches mit der Körpergröße, so dass es völlig ausreicht in regelmäßigen Abständen diesen zu messen, denn die Körpergröße bleibt bei Erwachsenen schließlich gleichbleibend. Schnell, wie einfach lässt sich diese Maße mit einem BMI Maßband ermitteln. Zumal eine Anschaffung recht günstig ist. Komplizierte Formeln können so vergessen werden, denn das gefährliche Bauchfett lässt sich auch ohne diese einfach messen.

    Durchaus bringt ein BMI Maßband aber auch den einen oder anderen Nachteil mit, denn wer hier ebenfalls seine Muskelmasse analysieren möchte, sollte dies besser mit einem anderen speziellen Gerät vornehmen. Ansonsten bringt das BMI Maßband nur vorteilhafte Eigenschaften mit sich, wenn es darum geht, dass Waist-to-Hip Verhältnis zu ermitteln. Kommt es zu exakten Messungen sagt dieses Verhältnis weitaus mehr über die Gesundheit aus, als der BMI.

    Warum spielt hier das Alter immer eine bedeutende Rolle?

    Zwischen dem 40. und 50. Lebensjahr verändert sich die Statur bei den meisten Menschen. Wie von Zauberhand werden wir etwas korpulenter, ohne dass wir etwas an unserer Lebensweise ändern. Dies ist keineswegs krankhaft, sondern eine ganz natürliche Entwicklung. Auch die WHtR-Tabelle berücksichtigt diese und so erhöht sich der Wert pro Jahr um ein Hundertstel. Ab dem 50. Lebensjahr hat sich dann in der Regel das neue Körpergewicht eingependelt, so dass BMI Maßband dann für keine allzu großen Abweichungen mehr sorgen sollte.

    Weshalb ist es so wichtig gerade die Messwerte des Bauchfetts zu kennen?

    Fettzellen, die sich am Bauch breitmachen, geben andere Substanzen ab, als Fettzellen, die sich an anderen Körperpartien befinden. So fördern die Stoffe, welche vom Bauchfett abgesondert werden, zum Beispiel, die Arterienverkalkung und bremsen die Insulinwirkung im menschlichen Körper.

    Diese negativen Veränderungen steigern dann das Risiko einen Herzinfarkt zu erleiden, sowie an einen Schlaganfall oder an Diabetes Typ 2 zu erkranken. Somit ist es durchaus empfehlenswert ein BMI Maßband anzuwenden, um herauszufinden, ob sich das Bauchfett noch im Normalbereich befindet. Zumal sich so natürlich auch Trainingserfolge einfach nachweisen lassen, wenn es darum geht mit Sport die Leibesmitte zu schmälern.

    Gibt es Unterschiede bei BMI Maßbändern?

    Auf dem Markt finden sich inzwischen zahlreiche Hersteller von BMI Maßbändern. Die Auswahl ist groß, wohingegen die Unterschiede sich allerdings im Rahmen halten. Die meisten Maßbänder dieser Art besitzen eine Gesamtlänge von 150 cm. Wobei es natürlich auch längere Varianten zu kaufen gibt, so dass auch größere Umfänge gemessen werden können. Viele diese BMI Maßbänder verfügen zudem auch gleich über einen praktischen Kalkulator, so dass hier nur noch die Körpergröße, sowie das Körpergewicht eingegeben werden müssen und schon kann der BMI exakt abgelesen werden.

    Wobei einige Hersteller ebenso einen integrierten Rechenschieber eingearbeitet haben, so dass kein Taschenrechner nötig ist, um den Wert ausrechnen zu müssen. In den meisten Fällen besitzen alle BMI Maßbänder solche Funktionsweisen. Lediglich das Aussehen variiert hier von Hersteller zu Hersteller. Gleiches gilt für den Preis. So finden sich online diverse Maßbänder schon für unter zehn Euro. Durchaus können solche Messgeräte aber auch ebenso mehr als fünfzig Euro kosten.

    Fazit: Gilt es genaue Werte zu ermitteln, wenn es um das gefährliche Bauchfett geht, ist es immer empfehlenswert ein BMI Maßband zu verwenden. Schnell und einfach kann so der Bauchumfang, aber ebenso der Hüftumfang gemessen werden, ohne dass komplizierte Formeln zum Einsatz kommen müssen. Zudem kosten solche Maßbänder in der Regel weitaus weniger als Körperfettwaagen und liefern außerdem genauere Ergebnisse.

    Während spezielle Personenwaagen schließlich gleich das gesamt Fett im menschlichen Körper messen, liegt hier der Schwerpunkt stets beim gefährlichen Bauchfett. Wer genau diesem Fett an den Kragen möchte, sollte daher stets die Funktionsweisen eines BMI Maßbandes zur Hilfe nehmen, um festzustellen, ob Sport, sowie eine Ernährungsumstellung zu Erfolgen führen.

    Was ist ein BMI Maßband?
    Bitte jetzt bewerten

    Über Michael (Doc) Young

    Michael "Doc" Young - Seit 8 Jahren Experte im Bereich gesundheitliche Ernährung und Nahrungsergänzung. Wenn er nicht mit seinem Wohnmobil unterwegs ist zählen Fotografieren und Fitnesstraining zu seinen Hobby's.

    Lesen Sie auch:

    Wie Sie Ihren Körperfettanteil beeinflussen und richtig messen

    Wie Sie Ihren Körperfettanteil beeinflussen und richtig messen

    BMI Maßband mit Body Mass Index Rechner 85 GESAMTURTEIL 9/10 Vorteile Ideal für Ernährungsberater, Ärzte, …

    2 Kommentare

    1. Gabriella

      Der BMI ist persönlich reine Kopfsache, denn wirklich viel bringt er der Geusndheit, laut den Studien, ja nicht. Dennoch kann es sich lohnen sich ein wenig mit dem eigenen Körper zu beschäftigen, denn auch wenn die Auswirkung auf die Gesundheit gering bleibt, so ist trotzdem ein Gefühl da, was einem Energie gibt, eine Art neuen Lebensstil, der der Psyche gut tuen kann. Ob dem dann auch wirklich so ist, dass muss man dann eben selber herausfinden, aber wenn der Effekt eintritt, dann gibt es kaum ein Bremsen mehr.

    2. Rezension432

      Natürlich könnte man sich jetzt die Frage stellen, warum ich mir ein Band bestellen soll, wenn ich doch auch einfach im Internet den BMI ausrechnen lassen kann?
      Tja das Problem ist, das die Ergebnisse nur sehr grob berechnet sind, und vielleicht auch die Angaben nicht richtig sind. Ein BMI Maßband ist hierbei sehr hilfreich, wenn man wirklich genau wissen will in welchem Bereich der Gesundheit man selbst liegt. Umso effektiver kann man dann auch an die Gesundheitsverbesserung gehen, wenn der BMI einem genau sagt, was zu tun ist.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.