Low Carb Brötchen

Hast du schon einmal Low Carb Brötchen probiert? Sicherlich vermisst du auch mal Brötchen oder Sonstiges zum Frühstück. Du denkst dir bestimmt, dass das gar nicht möglich ist, Brötchen zu frühstücken. Doch erstaunlicherweise gibt es mittlerweile für fast alles eine super Alternative, sogar für die leckeren Brötchen!


Sie sind ganz einfach zu machen und sind ebenso ganz variierbar. Je nach Geschmack kannst du die Rezepte umändern.

Die meisten Low Carb Brötchen davon kannst du auch ganz einfach ohne Belag oder Aufstrich genießen.


Wie die Rezepte aussehen und wie die Low Carb Brötchen zubereitet werden kannst du hier lesen:

  1. Rezept: Brötchen mit Frischkäse

Zutaten:

Mehr aus dem Web
  • 3 getrennte Eier
  • 100g Frischkäse
  • ½ TL Backpulver
  • Salz
  • evtl. Pfeffer

Zubereitung:

Erstmal das Eiweiß und das Eigelb trennen. Nun kommt das Eiweiß in eine Schüssel und das Eigelb in eine andere Schüssel. Das Eiweiß wird zu Eischnee geschlagen und wird ebenso mit Salz gewürzt.

Das Eigelb mit dem Frischkäse und dem Backpulver zu einer glatten Masse rühren und den Eischnee vorsichtig unterheben. Anschließend die Teigmasse portionsweise auf ein Blech geben und bei ungefähr 25 Minuten bei 150 Grad im Ofen goldbraun backen. Du kannst sie später auch mit Sesam oder anderen Kernen verzieren.

  1. Rezept: Apfel-Walnussbrötchen

Zutaten für 4 Portionen:

  • 250 g Quark (20% Fett)
  • 3 mittelgroße Eier
  • 50 g Eiweiß-Pulver mit Vanillengeschmack
  • 40 g Kokosmehl
  • 60 g zerkleinerte Walnüsse
  • 50 g Erythritol
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Guarkernmehl (falls das Eiweißpulver kein Bindemittel enthält)
  • 1 mittelgroßer geschälter Apfel (in kleine Stücke geschnitten)

Zubereitung:

Mehr aus dem Web

Zuerst den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit der Küchenmaschine vermengen (außer die Äpfel). Zuletzt die Apfelstücke unterrühren und anschließend den Teig in 4 große Portionen formen und auf ein Backpapier ausgelegtes Bleck legen.

Ungefähr für 30 Minuten backen und etwas auskühlen lassen.

  1. Rezept: Nuss Low Carb Brötchen

Zutaten:

  • 250 g Quark (20% Fett)
  • 3 mittelgroße Eier
  • 30 g gemahlene blanchierte Mandeln
  • 25 g Leinsamenmehl
  • 30 g Flohsamenschalen
  • 30 g neutrales Eiweiß-Pulver
  • 30 geschrotete Goldleinsamen
  • 20 g Chia-Samen
  • 40 g fein gehackte Paranüsse
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Erythritol
  • 1/2 TL Guarkernmehl

Zubereitung:

Zuerst alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut mit einen Rührgerät vermischen. Auf das Blech Backpapier auslegen und mit der Hand 6 kleine Brötchen formen. Alles auf das Blech geben und bei ungefähr 30 Minuten bei 175 Grad Umluft backen.

Du kannst sie später auch im Kühlfach bewahren und sie vor dem Verzehr auftauen lassen und toasten. Kannst ebenso größere Mengen backen, damit du sie dann immer einfrieren und wieder verwenden kannst.

Fazit: Alle Brötchen sind leicht zuzubereiten, vor allem schmecken sie hervorragend und du kannst echt kreativ dabei sein! Ob mit Nüssen, Obst, Gemüse oder Fleisch. Du kannst im Prinzip alles hineingeben, was dir gefällt! Jedoch sollten die Zutaten erlaubt sein. Doch wie du siehst brauchst du keine Angst mehr zu haben keine Brötchen mehr essen zu dürfen!

Sei einfach kreativ und probiere gerne immer wieder neue Sachen aus!


Die Low Carb Diät

Low Carb Diät - Was ist Verboten, was ist erlaubt?
Low Carb Diät – Was ist untersagt, was ist ok?

Die angenehme Botschaft gleich zu Beginn: Man muss kein echter Ernährungssachverständiger sein, um jene Diät anfangen zu können. Der Interessent könnte im Nu feststellen, welche Nahrungsmittel erlaubt sind und welche auf keinen Fall erlaubt sind.

Lebensmittel mit manchen Obst- und Gemüsesorten, Nudeln, Reis, Kartoffeln beziehungsweise Weißbrot enthalten ziemlich viel Kohlenhydrate. Auf diese Produkte sollte man beim Schlemmen ohne die Kohlenhydrate deshalb am Besten verzichten – Fleisch, Fisch und etliche Gemüse sind hier viel angebrachter.

Auf Brot müsste man übrigens keinesfalls ganz verzichten: Vollkornprodukte wie z.B. Pumpernickel oder auch die hier erwähnten Low Carb Brötchen beinhalten unschätzbare Nährstoffe und sind arm an Kohlenhydraten. -> Mehr zum Thema Low Carb Diät

Low Carb Brötchen
4.9 (97.5%) 8 vote[s]

Tags

Robert Milan

Der Autor: - Seit 2005 Experte im Bereich gesundheitliche Ernährung und Nahrungsergänzung. Wenn er nicht mit seinem Wohnmobil unterwegs ist zählen Fotografieren und Fitnesstraining zu seinen Hobby's. Robert ist Administrator einer eigenen Facebook Gruppe zum Thema Diäten und abnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close