Home / Diäten / Low Carb Diät / Low Carb Sport

Low Carb Sport

Lebensstil Low Carb mit Sport verbinden.

Sport. Ein Begriff vor denen sich viele scheuen, vor allen Dingen versuchen zu vermeiden! Doch lieber solltest du von anderen Dingen deine Finger lassen und dafür Sport treiben. Nicht nur für die Low Carb Ernährung ist sie grundlegend, sondern im Prinzip für dein ganzes Leben.

Mit Sport kannst du so vieles erreichen! Zum Bespiel deine Figur aufrechterhalten, deine Fitness verbessern, sowie deine Lebensdauer! Daher gibt es nichts zum Mäkeln.

Wie du daraus entnehmen kannst, tut sie nur Gutes für dich, genauso gut ist sie für die Low Carb Ernährung.

Welche Sportübungen eignen sich eigentlich dafür?

  1. Sit – Ups

Die altbekannten Sit-Ups gehen so ziemlich immer. Für diese Übung benötigst du eine Matte als Unterlage.

Zuerst versetzt du dich in Rückenlage und winkelst die Beine in einem rechten Winkel an. Deine Hände legst du hinter deinem Kopf und hebst ihn mithilfe der Hände deinen Oberkörper. Diese nicht allzu schnell durchführen, sondern in einem etwas langsameren Tempo, damit es effektiver für deinen Körper ist. Die Kraft sollte aus dem Bauch kommen und den Boden keinesfalls mit den Schultern berühren.

Davon jeweils 3 Sätze mit 30-40 Sit-Ups.

  1. Bein Lifting

Hierfür benötigst du nochmals eine Matte. Wieder auf den Rücken legen, doch dieses Mal deine Beine in einem 90 Grad Winkel heben. Die Beine abwechselnd nach unten drücken, sodass diese aber nicht den Boden berühren können.

Die Übung ebenfalls langsam ausüben. Für die sehr Faulen: du kannst auch die Übung auf dem Sofa ausführen.

Davon jeweils 30 Mal pro Bein.

  1. Trizepsdrücker

Hier benötigst du dieses Mal nur einen Stuhl. Die Arme legst du auf den Stuhl, sodass du in eine Stützform positioniert wirst. Deine Hände leicht nach außen drehen und die Beine nach vorne strecken. Aufpassen, dass der Stuhl belastbar ist.

Davon jeweils 3 Mal 12 Wiederholungen

  1. Plank

Für diese Übung benötigst du wieder eine Matte. Hier legst du dich jedoch auf die Seite. Stützt dich mit deinem Arm ab, sodass dein gesamter Oberkörper seitwärts aufrecht steht.

Dann das obere Bein heben und für paar Sekunden halten.

Davon jeweils 5 Wiederholungen pro Seite.

  1. Brücke

Hierfür benötigst du nochmals eine Gymnastikmatte. Diese geht aber auch auf einem Teppichboden. Zuerst auf den Rücken legen und die Beine anwinkeln. Deine Arme seitlich flach auf den Boden neben dem Körper platzieren. Dann dein Po anheben, sodass eine gerade Linie mit dein Rücken entsteht.

Die Übung jeweils 3 Mal (für jedes Bein 6 Ausführungen).

  1. Firehydrant

Du benötigst für die Übung ebenso eine Matte. Hierbei gehst du in den sogenannten Vierfüßlerstand. Jetzt streckst du dein rechten Arm nach vorne und dein linkes Bein nach hinten, sodass eine möglichst gerade Linie zu sehen ist.

Diese Position für ungefähr paar Sekunden halten und anschließend wieder in die Ausgangsposition gehen.

Den ganzen Prozess noch einmal, doch dieses Mal mit dem linken Arm und rechten Bein.

Davon jeweils 3 bis 4 Wiederholungen.

Sehr wichtig: Achte darauf das du dabei nicht im Hohlkreuz stehst.

Fazit: Das Gute an allen Übungen ist, dass du sie zuhause durchführen kannst. Sie sind unkompliziert und leicht anwendbar. Für die Personen unter uns, die zu faul sind rauszugehen, um 20 Minuten zu laufen, die können ganz einfach diese Übungen ausführen.

Low Carb Sport
Bitte jetzt bewerten

Lesen Sie auch:

Frühstück ohne Kohlenhydrate - Eiweißreich am Morgen ernähren

Frühstück ohne Kohlenhydrate – Eiweißreich am Morgen ernähren

Inhaltsverzeichnis1 Folgende Rezepte ohne Kohlenhydrate gehören zu unseren Top fünf:2 Fazit: Möchte man am Morgen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.