Home / Fitness / Training / Fettverbrenner Aerobic: mehr Ausdauer und eine bessere Koordination
Fettverbrenner Aerobic: mehr Ausdauer und eine bessere Koordination

Fettverbrenner Aerobic: mehr Ausdauer und eine bessere Koordination

Bei Aerobic handelt es sich um ein beliebtes Fitnesskonzept, welches im Training Musik und rhythmische Tanzbewegungen miteinander vereint. Das Ziel der Workouts ist in erster Linie eine Verbesserung der Ausdauer sowie der Koordination.

Geschichte

Aerobic hat seine Ursprünge in den USA, wo es bereits in den 60er Jahren durch den Sportmediziner Kenneth Cooper entwickelt wurde. In den USA konnte sich das Trainingskonzept schnell durchsetzen und verbreiten.

Der internationale Durchbruch gelang allerdings erst Anfang der 80er Jahre, als die Oscar-Gewinnerin Jane Fonda anfing, das Aerobic-Training als ihr Fitnesskonzept der breiten Masse vorzustellen. Daraufhin wurde das Training gerade bei etwas jüngeren Frauen äußerst beliebt und fand auch in Deutschland zunehmend Beachtung.

Im Laufe der Zeit haben sich aus dem eigentlichen Aerobic zahlreiche weitere Varianten entwickelt. Bekannt sind zum Beispiel Zumba, Tae Bo oder auch Step Aerobic.

Zumba ähnelt Aerobic, zeichnet sich jedoch vor allem durch die Nutzung lateinamerikanischer Musik und besonders kraftvoller Tanzchoreografien aus. Tae Bo kombiniert Aerobic mit Elementen aus dem Kampfsport. Für Step Aerobic wird ein sogenannter Stepper als zusätzliches Hilfsmittel beim Training genutzt.

Bestseller Nr. 1 Fettverbrenner Aerobic: mehr Ausdauer und eine bessere Koordination
Bestseller Nr. 2 Fettverbrenner Aerobic: mehr Ausdauer und eine bessere Koordination

Trainingsablauf

Der Trainer ist ein fester Bestandteil einer jeden Aerobic-Stunde. Er steht für gewöhnlich vor den Teilnehmern und nimmt aktiv am Workout teil. Gleichzeitig leitet er sie an und sorgt für Motivation.

Üblicherweise ist eine Aerobic-Einheit stets in vier verschiedene Phasen eingeteilt. Sie beginnt mit dem Warm-Up, welches dem Aufwärmen dient und zum Teil auch leichte Dehnübungen beinhaltet.

Danach folgt dann das eigentliche Workout, das vor allem das Herz-Kreislauf-System kräftigen und die Fettverbrennung anregen soll. Für die erste Cooldown-Phase wird das Tempo dann deutlich gedrosselt, bevor während der zweiten Cooldown-Phase dann Entspannung und Dehnübungen angesagt sind.

Die jeweilige Dauer der einzelnen Phasen kann variabel gestaltet werden und ist unter anderem von der Gesamtlänge des Trainings sowie dem gesetzten Trainingsschwerpunkt abhängig.

Variable Belastung

Prinzipiell wird bei Aerobic zwischen zwei unterschiedlichen Intensitätsstufen unterschieden. Die langsamere Variante wird als Low-Impact bezeichnet. Bei einer Trainingseinheit nach diesem Prinzip hat stets zumindest einer der Füße Kontakt mit dem Boden. Low-Impact eignet sich insbesondere für Anfänger oder stark Übergewichtige Teilnehmer sehr gut.

Deutlich anspruchsvoller wird das Training, wenn es nach dem Prinzip high-impact erfolgt. Hierbei haben immer wieder beide Füße für einen kurzen Moment keinen Bodenkontakt. Das Training nach dieser Methode ist besonders anstrengend und wird daher in normalen Aerobic-Stunden nur selten angewendet.

In den Kursen kommt häufig eine Mischung beider Formen zum Einsatz. Bei diesen als Mixed-Impact bezeichneten Trainingseinheiten wechseln hohe und niedrige Belastung einander ab, so dass es zwischendurch immer wieder kurze Phasen zur Erholung gibt.

Die Musik

Musik ist ein essentieller Bestandteil einer jeden Aerobic-Stunde. Ihr Tempo kann, je nach Ziel und Fitnesslevel der Teilnehmer, ganz unterschiedlich ausfallen. Wichtig ist jedoch immer, dass die Musik rhythmisch ist und in ihrer Struktur das Befolgen der vorgesehenen Bewegungsmuster ermöglicht.

Fettverbrenner Aerobic: mehr Ausdauer und eine bessere Koordination
5 (100%) 1 vote

Über Robert Milan

Der Autor: - Seit 2005 Experte im Bereich gesundheitliche Ernährung und Nahrungsergänzung. Wenn er nicht mit seinem Wohnmobil unterwegs ist zählen Fotografieren und Fitnesstraining zu seinen Hobby's. Robert ist Administrator einer eigenen Facebook Gruppe zum Thema Diäten und abnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.