Home / Fitness / Training / Cardio Training: Nr.1 zur Steigerung der Ausdauer und Verbrennung von Kalorien
Cardio Training: Nr.1 zur Steigerung der Ausdauer und Verbrennung von Kalorien

Cardio Training: Nr.1 zur Steigerung der Ausdauer und Verbrennung von Kalorien

Die Bezeichnung Cardio leitet sich vom Begriff kardiovaskulär ab. Das kardiovaskuläre System wird aus einem Netz von Blutgefäßen, welches im ganzen Körper verteilt ist, gebildet und sein Mittelpunkt stellt das Herz dar.

Durch Cardio Training wird die Leistungsfähigkeit des Herz-Kreislauf-Systems gesteigert und somit auch die Ausdauer verbessert.

Trainingsarten

Prinzipiell kann Cardio Training bei den unterschiedlichsten Sportarten ausgeführt werden. Verbreitet ist hier vor allem das Lauftraining. Darüber hinaus können aber beispielsweise auch Fahrradfahren oder ein Workout mit dem Crosstrainer der Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems dienen.

Beim Cardio Training kommt es auf zwei Dinge an. Zum einen ist es durch eine relativ lange Trainingsdauer (ab ungefähr 15 Minuten aufwärts) gekennzeichnet. Und zum anderen erfolgt das Training mit einer vergleichsweise geringen Belastung.

Es geht als nicht darum eine kurze Strecke so schnell wie möglich zu sprinten, sondern eine längere Strecke mit einem moderaten Tempo zurückzulegen, wie es zum Beispiel beim Joggen üblich ist.

Cardio Training erfolgt vorrangig im aeroben Bereich. Aerobes Training erfolgt mit einer Pulsfrequenz, die bei ungefähr 60 bis 70 Prozent der Maximalfrequenz liegt.

In diesem Bereich erfolgt die Energiebereitstellung mithilfe von Sauerstoff. Die Sauerstoffzufuhr entspricht dabei höchstens der verbrauchten Menge.

Ergänzend können Teile des Workouts aber auch im anaeroben Bereich absolviert werden. Anaerobes Training ist durch eine hohe Intensität gekennzeichnet.

Der Pulsschlag liegt hier bei etwa 80 bis 90 Prozent. Die Energiebereitstellung erfolgt ohne Sauerstoff. Die Energiespeicher leeren sich hierbei jedoch sehr schnell, so dass anaerobe Trainingsleistungen nur kurz durchgehalten werden können und sollten.

Nutzen und Vorteile

Gerade bei vielen Kraftsportlern ist Cardio Training relativ unbeliebt. Es gilt dort unter anderem als schädlich für den Muskelaufbau und soll in diesem Zusammenhang katabole Prozesse begünstigen.

Und auch vielen untrainierten Personen dürfte die Vorstellung an ein 45-minütiges Lauftraining oder ähnliches vermutlich keine Glücksgefühle bescheren.

Dennoch kann Cardio Training, sofern es denn richtig ausgeführt wird, einen wertvollen Bestandteil der Workout Routine darstellen und einige Vorteile mit sich bringen.

Zunächst einmal trägt es natürlich zur Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems bei. Dadurch benötigt das Herz bei Ruhe weniger Schläge und hat damit auch weniger Arbeit, um die notwendige Menge an Blut durch den Körper zu pumpen. Zudem verbessert sich die Sauerstoffaufnahme im Körper.

Davon abgesehen verbrennt Cardio Training aber natürlich auch Kalorien. Es kann daher vor allem zum Abnehmen einen wichtigen Beitrag leisten. Dies ist vor allem dann relevant, wenn es aufgrund eines niedrigen Körpergewichts schwer wird, nur mithilfe einer Diät ein Kaloriendefizit zu erzeugen.

Praxistipps

Wie beim Krafttraining, gilt auch beim Cardio Training, dass der Start dem persönlichen Trainingslevel entsprechen sollte. Überlastungen aufgrund von Selbstüberschätzung oder übertriebenem Ehrgeiz gilt es dabei zu vermeiden.

Es ist völlig unerheblich, ob die Ausdauer am Anfang nur für einen Kilometer oder eine kleine Runde auf dem Fahrrad reicht. Viel wichtiger ist es, dies regelmäßig beizubehalten und die Trainingsleistungen nach und nach zu steigern.

Denn nur durch Regelmäßigkeit in Kombination mit kontinuierlicher Verbesserung können Fortschritte erzielt und die Ziele des Trainings erreicht werden.

Cardio Training: Nr.1 zur Steigerung der Ausdauer und Verbrennung von Kalorien
5 (100%) 3 votes

Über Kim Weiss

Ein gesunder Lifestyle ist meine Passion. Ernährung und Diät sind die beiden Hauptthemen, in meinem Job als Ernährungsberaterin, welche mir täglich begegnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.