Kraftstation: Nicht nur als Trainingsgerät fürs Studio geeignet

Unter einer Kraftstation versteht man ein Trainingsgerät, welches verschiedene Übungsmöglichkeiten für den Muskelaufbau bietet. Es gibt sowohl Modelle für den Heimgebrauch als auch professionelle Geräte für den Einsatz im Fitnessstudio.


Ausstattung und Funktionsumfang

Viele Modelle sind unter anderem mit einem Kabelzug ausgestattet. Bei diesem lassen sich in der Regel sowohl Position als auch Gewicht flexibel einstellen, sodass unterschiedliche Übungen durchgeführt werden können und für diese jeweils das passende Gewicht gewählt werden kann.

Darüber hinaus gehört bei gängigen Geräten häufig auch eine integrierte Hantelbank, welche sich in vielen Fällen auch verstellen lässt, zur Ausstattung dazu. Diese ermöglicht die Durchführung von Übungen im Sitzen oder Liegen.

Der Begriff Kraftstation ist allerdings weit gefasst. Es ist daher kaum möglich eine pauschale Aussage über Ausstattung und gebotene Funktionen zu treffen.

Vorteile

Eine Kraftstation eignet sich insbesondere für die Einrichtung eines eigenen Home-Gyms. Wer über ausreichend Platz verfügt, hat so die Möglichkeit, auf den Besuch eines Fitnessstudios zu verzichten und sich voll und ganz auf den Muskelaufbau zuhause zu konzentrieren.

Mehr aus dem Web

Da eine Kraftstation oft verschiedene Trainingsgeräte in sich vereint, spart ihr Einsatz Platz, ohne dass dabei auf die notwendige Flexibilität und Abwechslung verzichtet werden müsste.

Bekannte Hersteller

Kraftstationen sind von zahlreichen verschiedenen Marken erhältlich. Zu den bekannten deutschen Herstellern zählen unter anderem die Firmen Kettler und Hammer. Beide Unternehmen haben Geräte in verschiedenen Preisklassen und Ausstattungsvarianten im Angebot, sodass für jeden Bedarf und Geldbeutel etwas Passendes dabei sein dürfte.

Ein weiterer erwähnenswerter Hersteller ist das Unternehmen Christopeit. Christopeit hat sich vor allem auf die Entwicklung von Fitnessgeräten für den Privatgebrauch spezialisiert und bietet gute Qualität zu einem fairen Preis.


Kauftipps

Wie bereits erwähnt, unterscheiden sich die verschiedenen Modelle sehr stark voneinander. Vor dem Kauf einer Kraftstation sollte man sich deshalb genau überlegen, welche Funktionen das Gerät bieten soll. Das hilft dabei, einen Fehlkauf zu vermeiden und stellt sicher, dass das Training in den eigenen vier Wänden wunschgemäß durchgeführt werden kann.

Ein weiterer wichtiger Aspekt, der hierbei beachtet werden sollte, ist die Belastbarkeit der Station. Das gilt sowohl für die Verwendung von zusätzlichen Gewichten, wie zum Beispiel einer Langhantel, als auch für im Gerät verbaute Widerstände.

Mehr aus dem Web

Im Zweifel empfiehlt es sich zu einem Modell mit hoher Belastungsgrenze zu greifen. Anderenfalls werden die verwendeten Gewichte über kurz oder lang zu leicht, was ein wirkungsvolles Workout unmöglich macht.

Zu guter Letzt gilt es selbstverständlich noch das vorhandene Platzangebot sowie das zu Verfügung stehende Budget zu prüfen. Preislich unterscheiden sich Kraftstationen mindestens so sehr, wie hinsichtlich ihres Funktionsumfangs. Günstige Einsteigergeräte sind bereits für etwa 300 bis 400 Euro zu haben. Es ist jedoch auch ohne weiteres möglich, 5.000 Euro und mehr auszugeben.

Selbstverständlich ist es für den Heimgebrauch nicht notwendig mehrere tausend Euro in eine Kraftstation zu investieren. Dennoch sollte der Preis nicht als alleiniges Entscheidungskriterium herangezogen werden. Oft lohnt es sich, etwas mehr zu zahlen und dafür von einer guten Qualität und einer entsprechend langen Lebensdauer zu profitieren.

Kraftstation: Nicht nur als Trainingsgerät fürs Studio geeignet
5 (100%) 7 votes

Kim Weiss

Ein gesunder Lifestyle ist meine Passion. Ernährung und Diät sind die beiden Hauptthemen, in meinem Job als Ernährungsberaterin, welche mir täglich begegnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close