Fünf Bauchfett-Mythen: So werden Sie Ihren Bauch bestimmt nicht los!

Fünf Bauchfett Mythen - Ein Ratgeber
Fünf Bauchfett Mythen – Ein Ratgeber

Es finden sich zahlreiche Tipps, die versprechen vor allem das unschöne Bauchfett zum Schmelzen zu bringen.

Leider sind viele dieser Versprechungen, aber schlichtweg Irrtümer, die keinerlei bzw. nur minimale Erfolge zeigen.

Allein mit Sit-ups hat noch niemand ein Sixpack bekommen und auch der Nahrungsverzicht nach 17 Uhr schmälert kaum eine Körpermitte.


Mythos Nummer eins: Sit-ups machen den Bauch dünn

Zahlreiche Menschen setzen auf gezielt Bauchübungen, um die hässlichen Fettringe endlich loszuwerden. Doch allein mit Sit-ups funktioniert es nicht. So führen diese speziellen Übung zwar dazu, dass Muskeln im Bauch aufgebaut werden, dass eingelagerte Fett über diesen verschwindet dadurch aber keineswegs.

Die Top3 Bestseller für Bauchwegtrainer im Onlineshop Nr.1

AngebotBestseller Nr. 1 Ab Flex Hochentwickelter Bauchmuskeltrainer Elektrisch Gürtel für Einen Durchtrainierten Bauch - 99 Intensitätsebene und 10 Programme für Schnelle Ergebnisse - Batterien Enthalten
AngebotBestseller Nr. 2 SportPlus AB Plank Bauchtrainer mit Trainingscomputer, blau, 4-facher Schwierigkeitsgrad, zusammenklappbar, SP-ALB-011
AngebotBestseller Nr. 3 VITALmaxx 02678 Fitmaxx 5 Trainingsgerät Sportgerät, schwarz, M

Wer hier immens viel trainiert, kann die Leibesmitte sogar noch begünstigen, denn jetzt können die neuen, aufgebauten Muskeln für noch mehr Volumen sorgen. Ohne zusätzlichen Ausdauersport wird das Bäuchlein demnach bleiben, so dass Sit-ups allein auch kein Sixpack zaubern kann.

Mehr aus dem Web

Mythos Nummer zwei: Straffe Körpermitte durch Liegestütze

Gleiches, was für die Sit-ups gilt, gilt ebenfalls für Liegestütze. Auch diese allein, schmälern die Körpermitte nicht, denn hier sollte neben dieser speziellen Übung ebenso Ausdauersport zum Einsatz kommen. Schließlich muss das gesamte Körperfett gesenkt werden, damit es auch dem Bauchfett an den Kragen geht.

Lesen Sie auch: Anabole Diät – nicht nur für Sportler

Mythos Nummer drei: Abendliche Mahlzeiten nach 17 Uhr machen dick

Instant knockout Erfahrung und Test
Fett weg: Instant knockout Erfahrung und Test
Zahlreiche Menschen meiden das Essen nach 17 Uhr und gehen somit mit einem Hungergefühl schlafen. Dadurch bekommt aber niemand einen flacheren Bauch, denn auf diese Weise steigt die Gefahr des Heißhungers. Außerdem führt der Hunger dann oft dazu, dass am nächsten Tag weitaus mehr Kalorien den Weg in den Magen finden. So spielt es keine Rolle, wann man isst, sondern was man isst.

Mythos Nummer vier: Ein runder Bauch hat immer etwas mit Fett zu tun

Auch schlanke Menschen können mit einem runden Bäuchlein zu kämpfen haben. Nicht immer ist es gleich Fett, welches für eine voluminöse Leibesmitte verantwortlich ist. Kohlensäure-haltige Getränke, Hülsenfrüchte, wie andere blähende Nahrungsmittel sind hier schuld. Wer also kurzfristig einen dünneren Bauch haben möchte, sollte darauf achten, was er isst bzw. trinkt.

Mythos Nummer fünf: Kaugummi kauen, macht schlank

Da der Bauch nicht nur Fett einlagert, sondern ebenso gerne Wasser speichert, ist es ratsam auf die tägliche Salzzufuhr zu achten. Salz begünstigt Wassereinlagerungen in der Körpermitte. Zahlreiche Menschen greifen außerdem gerne zum Kaugummi, da sie meinen auf diese Weise wenig Nahrung zu sich zu nehmen.

Mehr aus dem Web

Diese Meinung mag auch richtig sein, allerdings kann ständiges Kaugummi kauen dazu führen, dass der Laib anschwillt. Schuld daran sind die sogenannten Zuckerbaustoffe, wie Isomalt und Sorbit. Kaum verdaulich sorgen diese Stoffe für Luft im Bauch.


Was hilft gegen Bauchfett?

Fünf Bauchfett Mythen - Ein Ratgeber
Fünf Bauchfett Mythen – Ein Ratgeber

Gezielt Fitnessübungen sind keineswegs verkehrt. Sit-ups, Liegestütze und Co können unterstützend wirken, wenn es darum geht, dass unschöne Bauchfett zu beseitigen. Dienlich sind solche Übungen aber eben nur Unterstützend, denn damit die fette Leibesmitte sich schmälert, gilt es gleichzeitig auf Ausdauersportarten zu setzen und parallel die Ernährung dementsprechend anzupassen.

Schwimmen, Laufen, Radfahren und Co helfen das Gesamtkörperfett zu senken. Gleiches gilt für eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Damit das Bauchfett also verschwindet, muss das Gesamtpaket zum Einsatz kommen.

Informatives zum Thema Fett am Bauch

Bauchumfang messen bei Adipositas
Bauchumfang messen bei Adipositas

Das Abnehmen am Bauch ist nicht nur ein persönlicher Wunsch, um die Optik zu verschönern. Der Bauchumfang einer Person wird ebenfalls gemessen, um zu ermitteln, ob er an Adipositas, also an einem schwerem Übergewicht leidet.

Bei Damen spricht der Arzt von Adipositas schon bei einem Bauchumfang von mehr als 88 cm und bei Männern von über 102 cm. Zu diesem Zweck wird der Umfang am Abdomen, also in der Körpermitte ermittelt. Beim sogenannten Bauchfett unterscheidet man das direkt erkennbare Unterhautfettgewebe und das darunter liegende Viszeralfett.

Für den erhofften flachen Bauch reicht es demzufolge nicht nur, lediglich die Bauchmuskulatur zu sportlich zu drillen. Die Gewichtsreduktion erfolgt stets am gesamten Körper. Um somit Bauchfett loszuwerden, ist der Stoffwechsel, die Ernährung und Kohlenhydrate und Fette ein ganz bedeutender Gesichtspunkt.

Unmittelbar am Bauch abnehmen

Direkt am Bauch abnehmen und einige Kilogramm in einer Woche los werden? Geht das überhaupt? Oder ist das lediglich vergebliche Quälerei, welche zu einem späteren Zeitpunkt mit dem Jojo-Effekt „belohnt“ wird? Wir enthüllen Dir in dem Artikel, wie Du schnell abnehmen könntest und wie sinnvoll Crashdiäten tatsächlich sind!

Wie gelingt das schnelle Abnehmen am Bauch ?

Natürlich will jeder nach Möglichkeit etliche kg in möglichst wenigen Tagen verlieren. Auch deshalb fallen so viele wieder und wieder auf Diät-Garantieren wie „11 kg in 14 Tagen“ oder so etwas herein. Was in diesem Zusammenhang aber oft vergessen wird: Im Grunde wären das sogenannte Crashdiäten. -> Mehr Infos zum Thema schnell abnehmen am Bauch

Bauchfett reduzieren

Unser Bauch – der Spiegel des Wohlbehagens. So sehen wir es an ihm zuallererst, ob wir aktuell erholungsbedürftig sind, ob wir frustriert sind beziehungsweise ob wir uns wohl fühlen. Doch leider Gottes ist unsere Körpermitte für Einige die Problemzone Nr. 1. Und unzählige Menschen ersehnen sich einen deutlich flacheren Bauch ohne all jene Fettpölsterchen. Ein flacher Bauch steht neben Beharrlichkeit sowie Zielstrebigkeit auch für Anziehungskraft und Selbstüberwindung. -> Mehr lesen zu Bauchfett reduzieren

Bauchfett weg

Da gibt man alles – und dennoch schmilzt das Bauchfett einfach nicht. Doch woran könnte das liegen? Und wie kannst Du letztendlich in der Körpermitte Fett verlieren? Wir verraten Dir, woran es liegen kann!

Was wären die Ursachen für Bauchfett? Blöderweise hält sich das Fett am Bauch ziemlich beharrlich. Und einige sind am Verzweifeln, haben sie doch schon zahllose Ratschläge ausprobiert. Woran liegt es also, dass es mit Deinem „Bauchfett Weg Plan“ einfach nicht gelingen will. Bloß woran könnte das liegen? Und wie kannst Du zukünftig in der Körpermitte Fett verlieren? -> Mehr lesen zum Thema Bauchfett weg

Flacher Bauch Trainingsmethoden

Endlich einen super flachen Bauch, ohne lästige Rundung nach außen. Doch nur die Wenigsten verstehen, welche Workouts hierfür eigentlich passend sind.

Wir offenbaren Dir die nützlichsten „Flacher Bauch Trainingsmethoden“ – welche für jeden leicht zu reproduzieren sind! Wie wirken jene flacher Bauch Übungen?
Bei jenen Übungen geht es insbesondere darum, die Bauchmuskeln zu trainieren – das betrifft die geraden wie auch die schrägen. Aus diesem Grund haben wir für Dich Übungen zusammengestellt, welche exakt jene Muskelgruppen effektiv stärken: -> Mehr lesen zum Thema Bauch Trainingsmethoden

Fünf Bauchfett-Mythen: So werden Sie Ihren Bauch bestimmt nicht los!
4.4 (87.5%) 8 votes

Kim Weiss

Ein gesunder Lifestyle ist meine Passion. Ernährung und Diät sind die beiden Hauptthemen, in meinem Job als Ernährungsberaterin, welche mir täglich begegnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button