Home / Fitness / Bauch weg / Straffer Bauch – Durch Ernährung oder Training?

Straffer Bauch – Durch Ernährung oder Training?

Ein straffer Bauch verlang ein bestimmtes Fitness Training.

Der Bauchspeck soll endlich weg? Doch wie schaffst Du Dein Ziel „straffer Bauch“ endlich zu erreichen? Wie das gelingt, verraten wir Dir in dem folgenden Beitrag!

Wie klappt es endlich mit dem straffen Bauch?

Die gute Nachricht vorweg: Jeder von uns hat ein Sixpack! Auch, wenn es häufig unter einer mehr oder weniger großen Fettschicht verborgen ist. Wer deshalb einen straffen Bauch möchte, der sollte schon etwas dafür tun.

Genauer gesagt kommt es auf eine Mischung aus gesunder Ernährung, Ausdauertraining sowie gezielten Übungen für den Bauch an. Wichtig ist zudem eine möglichst gute Entspannung – denn Stress und Co. haben ebenfalls einen ungünstigen Einfluss auf den Bauch!

Straffer Bauch – worauf kommt es an?

Wichtig ist natürlich ausreichend Bewegung. Konkret bedeutet dies: Joggen, Walken, Schwimmen oder Radfahren sind ideal, um das Bauchfett endlich weg zu bekommen. Denn diese trainieren nicht nur die Ausdauer, sondern kurbeln auch die Fettverbrennung endlich effektiv an. Damit die Ergebnisse in der Hinsicht optimal sind, solltest Du schon mindestens zwei Mal aus dem Haus gehen und Dich in Deine Sportklamotten werfen. Am besten 30 bis 60 min lang!

Die Top4 Bestseller für Bauchwegtrainer im Onlineshop Nr.1

AngebotBestseller Nr. 1 Straffer Bauch - Durch Ernährung oder Training?
AngebotBestseller Nr. 3 Straffer Bauch - Durch Ernährung oder Training?

Straffer Bauch – was essen?

Eine gesunde Ernährung trägt ebenfalls zu einer flachen Körpermitte bei. Folgende Lebensmittel sorgen für reichlich Luft in unserem Bauch:

  • Rohkost
  • Hülsenfrüchte
  • Kaugummi
  • Getränke mit Kohlensäure
  • Und folgende Lebensmittel gehen direkt auf die Hüfte:
  • Fast Food
  • Süßigkeiten
  • Weißmehlprodukte
  • Chips, Pommes frites und Co.

Besser ist da, Du hältst Dich an die folgenden Lebensmittel:

  • magerer Fisch
  • mageres Fleisch
  • fettarme Milchprodukte
  • Obst und Gemüse
  • Vollkornprodukte

Was sind tolle Übungen für einen straffen Bauch?

Perfekt sind all jene Übungen, die direkt die Bauchmuskeln trainieren! Besonders die geraden und die schräg liegenden sowie die oberen und die unteren. Führe die Übungen am besten mindestens vier Mal die Woche durch – keine Sorge, eine solche Session dauert auch nur 10 min. Und los geht’s:

Straffer Bauch Übung: Schräge Sit-ups

  • Lege Dich auf den Rücken und stelle das linke Bein im 90-Grad-Winkel auf.
  • Lege das rechte Bein mit dem Fußgelenk auf das linke Knie.
  • Lege nun die linke Hand an die linke Schläfe, die rechte Hand auf die rechte Hüfte.
  • Spanne den Bauch fest an und atme ein.
  • Löse den Oberkörper vom Boden, führe den linken Ellenbogen zu dem rechten Knie.
  • Atme aus und kehre zur Ausgangsposition zurück.
  • Wiederhole die Übung auf der linken, dann auf der rechten Seite.
  • Zwischen 3 Serien à 10 Wiederholungen li und re und 5 Serien 20 Wiederholungen li und re.

Straffer Bauch Übung: Crunches mit Stuhl

  • Lege Dich auf den Rücken, winkle die Beine im 90-Grad-Winkel an. Die Fersen liegen auf einem Stuhl, Deine Hände sollten leicht die Schläfen berühren.
  • Spanne den Bauch fest an und atme ein.
  • Rolle nun den Oberkörper langsam nach oben auf.
  • Kehre nun in die Ausgangsposition zurück, indem Du den Oberkörper Wirbel für Wirbel abrollst.
  • Atme dabei aus.
  • Zwischen 3 Serien à 20 Wiederholungen und 5 Serien à 40 Wiederholungen.
Straffer Bauch – Durch Ernährung oder Training?
4.8 (95%) 4 votes

2 Kommentare

  1. Corinna D.

    Könnt ihr mal einen Plan errichten, wie man einen straffen Bauch in 2 Wochen bekommt? Für den Urlaub ins Warme würde ich doch schon etwas „besser“ aussehen. Hier im kalten Deutschland sieht man es ja nicht so, da man eh mit etlichen Schichten an Klamotten behangen ist.

  2. Marion L.

    In einer Zeitung habe ich gelesen, das es nun eine „Straffer Bauch Creme“ geben soll. Stimmt das denn so, oder sind das auch nur wieder Tricks um mit wenig Mitteln, viel Hoffnung auch viel Geld zu machen? Habe davor noch nie was von gehört. Über einen Beitrag würde ich mich freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.