Die Bulletproof-Kaffee-Diät: Abnehmen mit dem Heißgetränk

Die Bulletproof-Kaffee-Diät: Abnehmen mit dem Heißgetränk
Die Bulletproof-Kaffee-Diät: Abnehmen mit dem Heißgetränk
„Bulletproof-Coffee“ bedeutet übersetzt „kugelsicherer Kaffee“ und ist der neue Diät-Trend aus der Tasse. Was genau hinter dieser Neuheit steckt und wie Sie mit dieser Diät aus der Kaffeetasse bis zu zweieinhalb Kilogramm in nur fünf Tagen abnehmen können, erklären wir Ihnen hier.

Ein einfaches Prinzip

Wie Sie schon erahnen können, handelt es sich hier um eine Diät, die den morgendlichen Wachmacher, Kaffee, mit einbezieht. Lediglich kommt es hier noch zum Hinzufügen von Weidebutter, wie Kokosöl, denn so erzeugt der Koffeinkick am Morgen ein langanhaltendes Sättigungsgefühl.

Gleichzeitig versorgt der Genuss dieses besonderen Kaffees das Gehirn, sowie den menschlichen Körper mit Energie und kurbelt außerdem die Fettverbrennung an. Was liegt also näher, als von diesen überaus positiven Effekten  auch den Rest des Tages zu profitieren?

David Asprey heißt der Erfinder dieser Bulletproof-Kaffee-Diät. Wobei er diese Idee inzwischen auf weitere Rezepte übertragen hat, so dass jetzt die „Bulletproof-Diät“ entstanden ist. Die Neuheit kurbelt den Stoffwechsel an, versorgt den Körper aber dennoch mit genügend wichtigen Nährstoffen und unterbindet im Gleichklang den Heißhunger.

So stammen 50 bis 70% des Tagesbedarfs an Kalorien aus gesunden Fetten. Diese machen lange satt, verbessern die Leistung des Gehirns, steigern den Fettstoffwechsel und lassen letzten Endes die Pfunde purzeln. Weniger als fünf Prozent des Tagesbedarfs bestehen aus Kohlenhydrate, sowie Stärke. Zumal diese Mahlzeiten dann überwiegend am Abend zum Einsatz kommen.

Mit der Bulletproof-Diät gesund genießen

Eine bedeutende Rolle bei dieser Diät spielt das gesunde genießen. Bio-Rohkost, sowie Fleisch aus Weidefütterung bringen weitaus weniger Toxine mit, als Nahrungsmittel aus dem Supermarkt, weshalb diese während dieser Diät zum Einsatz kommen dürfen. Auch chemische Süßstoffe, weißer Zucker, Gluten, wie künstliche Geschmacksverstärker haben bei der „Bulletproof-Diät“ nichts verloren. Dennoch wird hier abwechslungsreich, wie schmackhaft abgenommen.

Die Basis besteht aus dem Bulletproof-Kaffee

Die Basis dieser Diät besteht stets aus dem „Bulletproof-Kaffee“. Hierbei handelt es sich um ein Gemisch aus zwei Esslöffeln frisch, gemahlenen Kaffeebohnen, die in der Kaffeetasse aufgebrüht werden. Anschließend wird ein Teelöffel Kokosöl, sowie zwei Esslöffel ungesalzene Weidebutter untergerührt und in einem Mixer schaumig gemixt.

Kokosöl ist hier ein natürliches Antibiotikum und liefert demnach gesundes Fett, welches vom menschlichen Körper schnell in Energie umgewandelt werden kann, ohne dass die Leber in Mitleidenschaft gezogen wird. Die verwendete Weidebutter hingegen versorgt den Körper mit wertvollen Omega 3 Fettsäuren und ist dennoch frei von Toxinen.

Diese Ziele verfolgt die „Bulletproof-Diät“:

[ad#ad-10]Bei der „Bulletproof-Diät“ werden Zuckerkalorien durch gesunde Fette ersetzt. Es dürfen weder Getreide, noch Hülsenfrüchte gegessen werden. Farbstoffe, aber ebenso künstliche Geschmacksverstärker werden ebenso gemieden.

Reichlich Meeresfrüchte, aber ebenso Fleisch von Weidetieren darf hingegen gerne in den Speiseplan integriert werden. Sämtliche Speisen gilt es zudem nur wenig zu erhitzen bei der Zubereitung. Wobei aber stets viele Gewürze genutzt werden dürfen.

Die „Bulletproof-Diät“ verzichtet außerdem gänzlich auf verarbeitete Milchprodukte. Das heißt, auch pasteurisierte bzw. homogenisierte Milch gilt es zu meiden. Bio-Obst, wie Bio-Gemüse ist dagegen erlaubt, allerdings gilt es den Konsum auf ein bis zwei Portionen am Tag zu beschränken.

Der Entwickler dieser besonderen Diät betont stets, dass nicht alle dieser Schritte unverzüglich übernommen werden müssen. Durchaus können Anwender sich lediglich die einfachsten hier heraussuchen, denn die vollständige Umsetzung dieses Diätplans ist keinesfalls einfach.

Soll ich ihn trinken?

Kaffee ist lecker und viele Menschen genießen eine morgendliche Tasse. Es gibt nachgewiesene gesundheitliche Vorteile, Koffein zu konsumieren, indem man eine Tasse schwarzen Kaffee trinkt. Natürlich ohne zugesetztes Fett oder Zucker. Obwohl Bulletproof-Kaffee Koffein enthält, ist er auch mit gesättigten Fetten angereichert – nicht die beste Option für Ihre Gesundheit.

Der Verzehr großer Mengen gesättigter Fette auf tierischer Basis ist sehr besorgniserregend, wenn man bedenkt, dass koronare Herzkrankheiten aufgrund von Atherosklerose die Todesursache Nummer eins bei Männern und Frauen sind. Die Tatsache, dass der Cholesterinspiegel im Blut ein Hauptfaktor für Herzkrankheiten ist, wird in der Kardiologie nicht bestritten, so Dr. Kahn.

Bulletproof Coffee hat die Option einer Tasse schwarzen Kaffees, die reich an Antioxidantien ist und keine Kalorien und Fettquellen enthält, durch eine der kalorienreichsten Optionen ersetzt, die je geschaffen wurden.

Es gibt weder Beweise für die gesundheitsbezogenen Behauptungen noch für den Mangel an Butter oder den Bestandteilen von MCT-Öl (mittelkettiges Triglycerid) in der Öffentlichkeit. Ob die kugelsicheren Kaffeebohnen gesünder sind und die zusätzlichen Kosten im Vergleich zu Standardbohnen und sogar Bio-Kaffeebohnenmarken wert sind, ist unbekannt und wird von der menschlichen Wissenschaft nicht unterstützt.

Es bräuchte eine Studie mit 10 gesunden Personen, die an einem Tag Bulletproof-Kaffee und an einem anderen Tag schwarzen Kaffee trinken, um die Auswirkungen auf Lipide, Entzündungen, Endotoxinfreisetzung und Endothelfunktion zu bestimmen. Die Tatsache, dass Butter der Gesundheit der Arterien und der Endothelfunktion schadet, wurde bereits nachgewiesen.

Insgesamt bekommt Bulletproof-Kaffee von Kardiologen zwei Daumen nach unten und kann als wahrscheinlicher Mitverursacher von koronarer Herzkrankheit, Fettleibigkeit und möglicherweise Krebsentwicklung angesehen werden, die mit der Aufnahme von gesättigten Fetten zusammenhängt.

Originally posted 2019-09-18 07:05:07. Republished by Blog Post Promoter

Mehr zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"