Home / Abnehmen / Cheat Day – wie oft und was darf man essen?

Cheat Day – wie oft und was darf man essen?

Cheat Day - wie oft und was essen?

Bestimmt haben Sie schon etwas über den sogenannten Cheat Day gehört, denn dieser wird häufig im Zusammenhang mit dem Thema Diäten erwähnt. Viele Menschen, die bereits solche Cheat Days während einer Gewichtsreduktion gestartet haben, schwören inzwischen auf diese Methode, denn häufig erwirkte diese einen großen Erfolg und führte zum Wunschgewicht.

Fakt ist aber ebenso, dass Cheat Days bei falscher Anwendung auch für das genaue Gegenteil sorgen können. In dem Fall, kommt es anstatt zu einer Gewichtsabnahme zu Gewichtszunahme, die dann Ihre bisherigen Erfolge zu Nichte machen können. Dies ist der Grund dafür, warum viele Leute in der Fitnessbranche kein gutes Haar an den Cheat Days lassen. Durchaus kann der Cheat Day aber auch Ihnen als Wundermittel gegen die unschönen Fettdepots dienen.

Sie müssen nur wissen, wie Sie diese Methode richtig einsetzen! Aus diesem Grund möchten wir mit Ihnen zusammen herausfinden,

  • weshalb ein Cheat Day Ihnen bei der Gewichtsreduktion helfen kann
  • auf welche Weise es ein Cheat Day Ihnen möglich macht, während der Diät keine Muskelmasse abzubauen
  • wie Sie ein Cheat Day unterstützen kann, um die angehende Diät auch durchzustehen
  • ob es einen Trick gibt, um Ihnen das Durchhalten der Diät zu vereinfachen
  • warum man diesen besonderen Tag auch Ladetag nennt
  • welche Fehler Sie beim Cheaten nicht machen sollten
  • wie Sie ein Cheat Day richtig Durchführen
Cheat Day - wie oft und was darf man essen?
Cheat Day Anleitung

Nach Klärung dieser ganzen Fragen, werden auch Sie verstehen, warum so viele Anwender auf Ihre Cheat Days nicht mehr verzichten wollen. Zudem erfahren Sie, wie Sie selbst von einer exakten Cheat Day Anwendung profitieren und so einen beachtlichen Schritt auf Ihren Traumbody zugehen können.

Ihr Kaloriendefizit bleibt mit Unterstützung des Cheat Days weiterhin bestehen

Die Basis einer Gewichtsabnahme besteht stets aus dem Erreichen eines Kaloriendefizits. Sie führen Ihrem Körper also weniger Energie zu, als Sie verbrauchen. Logisch eigentlich, oder? Allerdings wird Ihr Körper nicht lange brauchen, um auf die reduzierte Kalorienmenge zu reagieren. Alsbald wird dieser versuchen gegen eine eventuelle anhaltende Unterversorgung etwas unternehmen, um sich so gegen die Hungerzeiten zu schützen.

Damit der Körper nicht mehr so viel Energie verbraucht, wie bisher, hat dieser ein paar ganz einfache Tricks auf Lager:

1. Schilddrüsenhormone werden geringfügiger ausgeschüttet

Kommt es über eine längere Zeitspanne hinweg zu einer geringfügigen Energieversorgung im Körper senkt dieser zu aller erst die Ausschüttung von Hormonen, wie Thyreotropin (TSH), Triiodthyronin (T3), sowie Thyroxin (T4).
So erhöhen diese Hormone die Aktivität des Stoffwechsels und somit gleichzeitig den Grundumsatz des menschlichen Körpers. Zudem übernehmen diese aber ebenso die Regulierung der Körpertemperatur und treiben die Eiweißsynthese, sowie den Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel.

Je weniger Kalorien Sie, während einer Diät, zu sich nehmen und je kleiner Ihre Reserven im Körper sind, desto zügiger kommt es zu einer hormonellen Anpassung. Das bedeutet, sowohl Ihre Fettverbrennung, als auch Ihr Energieumsatz nehmen ab. Haben wir Ihre Neugierde geweckt und Sie möchten gerne nähere Informationen erhalten? Lesen Sie weiter, im nachfolgenden Abschnitt erklären wir Ihnen das Zusammenspiel der Schilddrüsenhormone und dessen Wirkung genauer.

2. „Unnötige“ Muskelmasse abbauen

Cheat Day - wie oft und was darf man essen?
Fett weg: Instant knockout Erfahrung und Test
Geht der Körper irgendwann davon aus, dass die Hungerzeit länger anhält, überlegt dieser sich auf was er am ehesten verzichten kann, um so seinen Energiebedarf herunterzufahren. So sind Ihre Muskeln Ihnen vielleicht lieb und teuer, Ihr Körper kann aber ohne weiteres auf diese verzichten, denn diese sind schließlich nicht lebensnotwendig, sondern eher purer Luxus. Dieser Luxus kostet Ihren Körper jede Menge Energie, so dass Ihr Körper auf diese gerne verzichtet, wenn es um die Lebenserhaltung geht.

Damit Ihr Körper diese Sparmaßnahmen nicht in die Wege leitet, können Sie diverse Maßnahmen ergreifen, die wie folgt aussehen:

– Starten Sie ein ausreichendes, wie richtiges Sportprogramm und nehmen Sie stets genügend Makronähr-, sowie Mikronährstoffe zu sich. Wir empfehlen Ihnen zu diesem Thema ebenfalls den Bericht über Muskelerhalt in der Diät von Dustin zu studieren.
– Durchbrechen Sie Ihre Kalorienunterversorgung mittels eines Cheat Days regelmäßig und gezielt.
– Zudem ist es mit Sicherheit auch nicht schädlich, wenn Sie zwei- bis dreimal in der Woche auf ein Tabata Workout zusätzlich zu Ihrem normalen Sportprogramm setzen.

Beachten Sie diese drei Hinweise, können Sie davon ausgehen, dass Ihr Körper nicht allzu schnell auf den Sparmodus in hormoneller Hinsicht umschaltet, so dass Sie erfolgreich abnehmen können.

Beim Cheat Day müssen Sie auf Nichts verzichten

Eine Diät bedeutet meist immer Verzicht. Wer Ihnen hingegen davon berichtet, dass er auf nichts verzichten muss und dennoch abnimmt, der erzählt Ihnen schlichtweg ein Lügenmärchen. Egal, ob Sie mit Hilfe des IIFYM-Prinzips oder mittels einer Low Carb Diät Ihren überflüssigen Pfunden an den Kragen wollen, sie müssen immer auf diverse Leckereien verzichten. Wäre dem nicht so, würden Sie schließlich nicht mit unschönen Fettpolstern kämpfen müssen.

Jetzt stellt sich natürlich unweigerlich die Frage, wie Sie mit diesem Verzicht zurechtkommen und ob es Ihnen damit gut geht? Fällt es Ihnen leicht stetig ein Bogen um gewisse Nahrungsmittel zu machen oder kommen Sie ganz gut klar? Setzen Sie zudem auf einen eher kurzweiligen Verzicht oder halten Sie diesen auch längere Zeit durch?

Vielen Diätenden fällt es erst schwer auf etwas zu verzichten, wenn Sie es müssen. Noch schwerer wird es, wenn dieser längere Zeit bestehen bleiben soll. Mit Hilfe eines Cheat Days hingegen müssen Sie auf rein gar nichts verzichten. Genauer gesagt, Sie müssen nie lange auf all die Leckereien verzichten, die Sie so gerne zu sich nehmen, denn der nächste Cheat Day lässt schließlich nie allzu lange auf sich warten.

Kurzstrecken lassen sich einfacher durchhalten

Zahlreiche Menschen tun sich unglaublich schwer damit zu verzichten, wenn es darum geht mittels eines kurz-, wie mittelfristigen Verzichts eine langanhaltende Verbesserung einzuleiten. Dies ist durchaus ein psychologisches Phänomen, welches sogar schon bei Kindern sehr ausgeprägt ist. Erkenntnisse darüber zeigte bereits das aufgestellte Belohnungsaufschubs-Paradigma von Walter Mischel. Sie kennen mit Sicherheit die Überraschungsei-Reklame aus dem Fernsehen. Diese basiert genau dieses Phänomen.

Die Kids in der Werbung sind nicht in der Lage abzusehen, wie lange sie warten müssen, bis sie ihr zweites Überraschungs-Ei erhalten. Somit können die Kinder nicht allzu lange Verzicht üben und geben der Versuchung nach, indem sie das erste Überraschungsei bereits nach kurzer Zeit öffnen.

Passiert so etwas während einer Diät, ist dies natürlich ungemein frustrierend und die ersten Zweifel lassen nicht lange auf sich warten. Durchaus kann dies allzu schnell dazu führen, dass Sie mitten in Ihrer Diät das Handtuch werfen. Keinesfalls wären Sie hier die erste Person, die hier eine Diät abbricht, denn so ergeht es zahlreichen Diätenden und weitere werden folgen.

Sie möchten nicht zu den Diät-Abbrechern gehören?

Vermeiden Sie es, dass Sie das Gefühl bekommen allzu lange auf etwas verzichten zu müssen. Ein Cheat Day kann Ihnen dabei tatkräftig unter die Arme greifen.

So planen Sie mit dem Cheat Day eigentlich nichts anderes als einen Rückfall ein. Dieser besondere Tag ist somit etwas Wünschenswertes, wie Gutes, so dass Ihre Gewichtsabnahme eigentlich mittels kleiner, aufeinanderfolgende Diäten erfolgt.

Wie Sie bereits in unserem Bericht nachlesen konnten, ist es sehr viel hilfreicher sich seinen Zielen in kleinen, wie überschaubaren Etappen zu nähern. Dies funktioniert ebenso hervorragend bei einer Diät. Legen Sie also in der Woche einen Cheat Day ein, wissen Sie, dass lediglich nur sechs Tage auf gewisse Nahrungsmittel verzichten müssen. Für die meisten Diätenden ist dies eine überschaubare Zeit, so dass der Verzicht viel leichter fällt.

Lesetipp: Stoffwechsel anregen

Fehler vermeiden – Der verkehrte Cheat Day

Anscheinend hat der Cheat Day doch zig Vorzüge, aber weshalb machen dann dennoch viele einen großen Bogen um diesen besonderen Tag? Der größte und meist vorgenommene Fehler ist hier, dass viele Anwender am Cheat Day schlichtweg zu viel in sich hinein stopfen. Natürlich dürfen Sie an Ihrem Cheat Day essen, was Sie wollen und was Ihnen schmeckt. Durchaus darf es an diesem Tag auch mehr sein, als gewöhnlich, denn jetzt werden Sie versuchen alles nachzuholen, was Sie in den letzten sechs Tagen verpasst haben.

So haben Sie zwar gar keinen Hunger oder Appetit mehr, aber dennoch können Sie die Finger vom Essen nicht lassen. Sie sagen sich schlichtweg, der Cheat Day muss sich ja schließlich auch lohnen und so versuchen Sie unter Umständen sogar für die nächsten Hungerzeiten vor zu essen, was Ihnen unter Umständen sogar gelingen wird.

Genau hier liegt jetzt aber der Fehler, denn mit dieser Vorgehensweise machen Sie Ihre ganze Diät zu Nichte. Dies ist zudem auch der Grund dafür, warum der Cheat Day von vielen als untaugliches Mittel zur Diätunterstützung gesehen wird.

Der komplett falsche Cheat Day

Die Basis einer Diät ist stets das Kaloriendefizit. Nehmen Sie also an Ihrem Cheat Day so viele Kalorien zu sich, dass sich Ihre durchschnittliche Kalorienzufuhr über Ihren Energiebedarf bewegt, werden Sie kein Körpergewicht verlieren.

Der perfekte Cheat Day

Sie starten aber natürlich eine Diät um erfolgreich abzunehmen und dabei kann ein Cheat Day Ihnen tatsächlich behilflich sein. Wobei es diesen allerdings richtig anzuwenden gilt. Die Gründe dafür haben wir Ihnen ja bereits genauestens erklärt. Jetzt fragen Sie sich bestimmt, wie ein Cheat Day denn richtig vorgenommen wird, damit es Ihnen nicht so ergeht, wie den zuvor beschriebenen Anwendern. Natürlich liefern wir Ihnen auch auf diese Frage, die richtige Antwort.

Damit Sie mit Hilfe Ihres Cheat Days die optimalen Resultate erzielen können, sollten Sie stets fünf ganz simple Regeln beherzigen. Folgendes sollten Sie beachten:

  1. Im Vorfeld bereits genau überlegen, was Sie am Cheat Day essen möchten
    Schauen Sie am Abend vor Ihrem Cheat Day auf eine zuvor zusammengestellte Liste Ihrer Lieblingsspeisen und wählen Sie fünf von diesen aus. Auf diese Weise wissen Sie bereits was Sie gerne essen möchten und können vorab bereits alle nötigen Zutaten im Supermarkt kaufen, so dass der Cheat Day nicht in Stress ausartet, weil Sie noch einkaufen müssen.
  2. Essen Sie das worauf Sie unbändige Lust verspüren
    Am Cheat Day dürfen Sie essen, was Ihnen schmeckt, denn genau dafür ist dieser besondere Tag da. Bereiten Sie sich am Morgen eine Schüssel Schokoladen-Knusper-Müsli zu oder greifen Sie gleich zu ein paar leckeren Pfannkuchen. Haben Sie hingegen am Nachmittag Lust auf einen Eisbecher, können Sie sich auch diesen in der Sonne schmecken lassen.
  3. Hören Sie mit dem Essen auf, wenn Sie satt sind
    Essen Sie am Cheat Day ruhig das worauf Sie Lust haben, aber hören Sie mit dem Essen auf, wenn sich ein Sättigungsgefühl breit macht. Üben Sie keinen Zwang aus, nur um mehr Leckereien in sich hineinzustopfen, die Sie zuvor aus Ihrer Liste ausgewählt haben. Genau hier findet sich das Geheimnis zur richtigen Cheat Day Anwendung. Essen Sie an diesem Tag lediglich so viel, dass Sie satt sind, dann versauen Sie sich auch nicht Ihre Diät und somit die Erfolge Ihrer Gewichtsreduktion.
  4. Verlieren Sie nicht den Überblick über Ihre Kalorienzufuhr
    An Ihrem Cheat Day dürfen Sie essen was Sie wollen und so viel Sie wollen. Durchaus ist es Ihnen gestattet Ihren Tagesbedarf zu überschreiten, allerdings ist es ratsam dennoch die Kalorien im Auge zu behalten, denn auf diese Weise gehen Sie stets auf Nummer sicher. So kann es Ihnen helfen, Ihren Cheat Day genau zu planen. Was möchten Sie essen und wie viele Kalorien führen Sie an diesem Tag in Etwa Ihrem Körper zu? Eine kleine Kontrolle kann auch am Cheat Day hilfreich sein und zudem das vielleicht entstehende schlechte Gewissen beruhigen. Zumal Sie so stets wissen, dass Sie Ihre Diät nicht in Gefahr bringen.
  5. Haben Sie ein reines Gewissen und ein gutes Gefühl beim Cheaten
    Machen Sie sich stets bewusst, dass der Cheat Day nichts Schlechtes ist. Sie tun sich an diesem besonderen Tag lediglich etwas Gutes und können diesen so auch intensiv genießen. Schließlich belohnen Sie sich hier lediglich für eine erfolgreiche Diät-Woche und das ist ein Grund stolz auf sich zu sein.

Halten Sie sich an diese fünf goldenen Regeln, wird auch Ihr regelmäßiger Cheat Day Ihre Diät, sowie Ihr Durchhaltevermögen erfolgreich unterstützen.

Cheat Day – wie oft und was darf man essen?
5 (100%) 1 vote

Über Kim Weiss

Ein gesunder Lifestyle ist meine Passion. Ernährung und Diät sind die beiden Hauptthemen, in meinem Job als Ernährungsberaterin, welche mir täglich begegnen.

2 Kommentare

  1. LaraMaus

    Habe nun meinen Diätplan vollkommen fertig, nur habe ich ab und zu noch Stoffwechselprobleme. Kann der Cheat Day Stoffwechsel ankurbeln? Oder vermiese ich mir damit wieder meinen Diäterfolg?

  2. Thorsten L.

    Auch wenn du glaubst das Du es Dir noch nicht leisten kannst, solltest du wirklich mal Deinem Trieb einmal in der Woche nachgeben und Genuss Artikel Deiner Wahl verzehren, wenn du Bock darauf hast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.