Das sind die Lebensmittel, die Sie jeden Tag essen sollten

Das sind die Lebensmittel, die Sie jeden Tag essen sollten
Das sind die Lebensmittel, die Sie jeden Tag essen sollten
Seien wir ehrlich. Einen gesunden Lebensstil zu pflegen ist kein Zuckerschlecken. Es ist gar nicht so einfach, während einer stressigen Arbeitswoche Zeit für das Fitnessstudio zu finden und die stressbedingten Gelüste zu bekämpfen. Und wenn man sich schließlich dazu entschlossen hat, diese gesunden Gewohnheiten in die Praxis umzusetzen, kann es leicht passieren, dass man sich auf alles konzentriert, was man im Namen des Wohlbefindens aufgibt, und sich dann geschlagen fühlt. Ja, es ist ein echter Kampf, aber eine negative Einstellung bringt Sie nicht weiter, vor allem, wenn es darum geht, Gewicht zu verlieren und gesund zu werden.

In einer britischen Studie wurde das Verlangen von 129 Frauen gemessen – von denen einige eine Diät machten, um Gewicht zu verlieren, und andere, die einfach nur auf ihr Gewicht achteten, ohne eine Diät zu machen – und es wurde festgestellt, dass die Frauen, die eine Diät machten, im Vergleich zu den Frauen, die keine Diät machten, ein stärkeres Verlangen nach all den Lebensmitteln hatten, die nicht erlaubt waren.

Die Moral von der Geschicht: Wenn man sich auf Einschränkungen konzentriert, wird die Diät nicht nur unglücklich, sondern kann sogar die eigenen Abnehmziele sabotieren. Anstatt sich also darauf zu konzentrieren, auf alles zu verzichten, was „schlecht“ ist, sollten Sie sich darauf konzentrieren, mehr gesunde Optionen in Ihr Leben aufzunehmen. Hier sind einige leckere (und nahrhafte) Lebensmittel, die Sie jeden Tag essen sollten.

Grünes Blattgemüse

Spinat, Grünkohl, Rucola, oh je! Laut Ernährungsberatern liefern grünes Blattgemüse und Blattsalate jede Menge Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe für Ihre tägliche Ernährung. Sie empfiehlt, sie in Frühstücksomeletts, Mittagssalate und als Beilage zum Abendessen einzubauen, um die tägliche Aufnahme von Phytonährstoffen zu gewährleisten.

Um noch mehr Nährstoffe zu erhalten, empfiehlt es sich, dunkleres Grün zu bevorzugen. Eine Tasse gekochter Grünkohl ist ein Kraftpaket mit 53,3 mg Vitamin C, das sind mehr als 50 Prozent der empfohlenen Zufuhr, um das Immunsystem während der Grippesaison zu unterstützen.

Nüsse

Nüsse enthalten starke Antioxidantien, die Schäden in unserem Körper beseitigen, cholesterinsenkende sekundäre Pflanzenstoffe und einen hohen Anteil an entzündungshemmenden Stoffen wie Omega-3-Fettsäuren. Studien haben gezeigt, dass Nüsse bei der Gewichtskontrolle helfen können, indem sie Heißhungerattacken verhindern, die normalerweise zu Naschereien und übermäßigem Essen führen.

Mandeln sind zum Beispiel ein einfacher und mobiler Snack, der jeden Tag und überall gegessen werden kann. Sie enthalten viele einfach ungesättigte Fettsäuren, die dazu beitragen, die High-Density-Lipoproteine, auch bekannt als gutes Cholesterin, zu erhöhen und das schlechte Cholesterin zu senken. Jede Portion enthält außerdem sechs Gramm pflanzliches Eiweiß.

Eier

Eier hatten nicht immer den besten Ruf, aber neue Forschungsergebnisse zeigen, dass dieses beliebte Frühstücksessen gesünder sein könnte, als wir es uns vorgestellt haben. Eier sind eine erstaunliche Proteinquelle. Ein Ei liefert sechs Gramm hochwertiges Eiweiß für die tägliche Ernährung.

Beeren

Von Erdbeeren bis hin zu Brombeeren und allem, was dazwischen liegt, sind diese kleinen fruchtigen Leckerbissen nicht nur köstlich, sondern auch vollgepackt mit Nährstoffen. Beeren sind eine hervorragende Quelle für Ballaststoffe, Vitamine, Mineralien und Antioxidantien. Ob frische oder gefrorene Beeren, wenn man sie zum Frühstücksmüsli, Joghurt oder einem Smoothie hinzufügt, sind sie eine hervorragende Möglichkeit, die tägliche Ernährung mit wichtigen Nährstoffen zu ergänzen.

Avocado

Guacamole-Liebhaber, freut euch! Ihr Lieblingsnahrungsmittel für den Taco-Abend ist vielleicht doch nicht so schlecht. Ich schlage vor, mehr gesunde Fette wie Avocado zu verwenden, die herzgesunde einfach ungesättigte Fette enthalten, die das Risiko von Herzerkrankungen senken und das Sättigungsgefühl und die Zufriedenheit nach einer Mahlzeit steigern.

Bohnen

Wenn Sie Ihrer Ernährung mehr nicht-tierisches Eiweiß hinzufügen möchten, sind Bohnen eine gute Möglichkeit, dies zu tun. Das Eiweiß und die Ballaststoffe in Bohnen können auch den Anstieg des Blutzuckerspiegels nach dem Essen stabilisieren, was wiederum zur Stabilisierung der Stimmung beitragen kann. Bohnen sind als Fleischersatz eine reichhaltige Eisenquelle sowie eine gute Quelle für Magnesium und Kalium sind – Nährstoffe, die zusammen den Blutdruck senken, einen gesunden Cholesterinspiegel aufrechterhalten und das Herz und die Blutgefäße gesund halten.

Fermentierte Lebensmittel

Wenn Ihr Lieblingsteil eines Hotdogs schon immer ein riesiger Klecks Sauerkraut war, haben Sie vielleicht etwas gefunden. Angesichts des zunehmenden Interesses und der wissenschaftlichen Forschung, die die Bedeutung der Darmgesundheit untermauert, werden probiotikareiche fermentierte Lebensmittel mit Begeisterung als das neue Allheilmittel bezeichnet. Durch den Fermentationsprozess von Lebensmitteln wie Sauerkraut, Kimchi, Joghurt und Kombucha entstehen Probiotika, die das Immunsystem schützen, Entzündungen reduzieren und die Hormone, die unser Gehirn ausschüttet, wie Cortisol (unser Stresshormon), Ghrelin (unser Hungerhormon) und Serotonin (unser Glückshormon), direkt beeinflussen.

Hafer

Hunderte von Studien belegen die zahlreichen gesundheitlichen Vorteile von Hafer. Hafer ist eine gute Möglichkeit, das Frühstück zu genießen und bis zum Mittagessen satt zu bleiben. Sie enthalten viele Ballaststoffe und sind dafür bekannt, dass sie den Cholesterinspiegel senken, und zwar aufgrund von Beta-Glucan, einem unlöslichen Ballaststoff, der von Natur aus in diesem gesunden Getreide enthalten ist.

Wenn Sie glauben, Hafer sei nur etwas für das Frühstück, irren Sie sich. Sie können auch herzhafte Haferflocken zum Mittag- oder Abendessen genießen.

Äpfel

Die löslichen Ballaststoffe in Äpfeln tragen dazu bei, den Gehalt an schlechtem Cholesterin (LDL) zu senken und den Stuhlgang regelmäßig zu halten. Äpfel enthalten sowohl lösliche als auch unlösliche Ballaststoffe, die dazu beitragen, dass wir uns länger satt fühlen (was bei der Gewichtskontrolle hilft).

Fettreicher Fisch

Lieben Sie Meeresfrüchte? Dann haben Sie Glück, denn insbesondere ölhaltige Sorten wie Lachs, Thunfisch und Makrele – beinhalten eine ganze Reihe von gesundheitlichen Vorteilen. Voller gesunder Omega-3-Fettsäuren kann fetter Fisch den Triglyceridspiegel im Blut senken und vor Herzkrankheiten schützen. Außerdem sind sie eine gute Quelle für Vitamin D, das zum Schutz der Sehkraft und zur Vorbeugung von Demenzerkrankungen beitragen kann.

Hülsenfrüchte

Hummus-Liebhaber, freut euch. Ernährungsexperten zufolge könnten wir alle davon profitieren, mehr Hülsenfrüchte zu essen, zu denen trockene Erbsen, Linsen und Kichererbsen gehören und die auch als Hauptzutat in unserem geliebten Hummus bekannt sind. Hülsenfrüchte sind eine gesunde Kohlenhydratquelle – sie enthalten viele Ballaststoffe – und liefern außerdem Proteine, die das Sättigungsgefühl bei Mahlzeiten und Zwischenmahlzeiten verlängern. Kombinieren Sie also Ihr Gemüse mit Hummus oder fügen Sie Linsen zu Ihrer Lieblingssuppe hinzu.

Saatgut und Körner

Als ich anfing, mich gesünder zu ernähren, war eine der ersten Veränderungen, die ich vornahm, die Croutons wegzuwerfen. Seitdem habe ich eine Fülle von leckeren Samen entdeckt (von Chia über Kürbis bis hin zu Sonnenblumen), die meinem Mittagssalat den perfekten Crunch verleihen. Sie liefern nicht nur Eiweiß und gesunde Fette, sondern auch Magnesium – den Stressabbauhelfer von Mutter Natur -, der im Gegensatz zu Kalzium die Muskeln und den Körper von innen heraus beruhigt.

Süßkartoffel

Süßkartoffeln sind eine preiswerte Möglichkeit, die Aufnahme von Vitamin A und C, Ballaststoffen und Kalium zu erhöhen, die alle eine Vielzahl von gesundheitlichen Vorteilen bieten, von der Gesundheit der Augen und des Herzens über die Unterstützung des Immunsystems bis hin zur Vorbeugung von Diabetes.

Schokolade

Jeden Tag Schokolade essen? Ich bin dabei! Aber bevor Sie eine Großbestellung bei Amazon aufgeben, sollten Sie sich vergewissern, dass Sie sich an das gute Zeug halten. Das bedeutet: 100 Prozent Schokolade.

Der Verzicht auf Zucker muss nicht gleichbedeutend mit dem Verzicht auf Schokolade sein. Viele Chocolatiers stellen 100-prozentige Kakaoriegel ohne Zuckerzusatz her, die genauso schmackhaft und reich an Antioxidantien sind wie ihre 70- bis 90-prozentigen Pendants aus dunkler Schokolade. Meiden Sie die minderwertigen ungesüßten Sorten, die Sie in der Backabteilung Ihres Supermarktes finden.

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"