Home / Magazin / Diät-Test: Hollywood-Diät

Diät-Test: Hollywood-Diät

Problematisch bei der Hollywood-Diät ist der fehlende ernährungswissenschaftliche Bezug

Die Hollywood-Diät ist auf 2 Wochen angesetzt, in denen 500-800 Kalorien pro Tag aufgenommen werden. Die Ernährung besteht hauptsächlich aus Obst und Gemüse, zudem können mageres Fleisch, Milchprodukte aus entrahmter Milch, Fisch, Sojaprodukte und Hülsenfrüchte in geringen Mengen verzehrt werden.

Dadurch soll der Körper über die reine Kalorienreduktion gezwungen werden, sichaus den Fettreserven mit Energie zu versorgen. Besondere Vorschriften zur Flüssigkeitsaufnahme oder zur Anzahl der Mahlzeiten am Tag gibt es nicht, es gilt lediglich, auf Kohlenhydrathaltige lebensmittel weitgehend zu verzichten. Damit folgt die Hollywood-Diät den Ansätzen der Trennkost und weist Parallelen zur Atkins-Diät auf.

Das sagen die Experten

Diät-Test: Hollywood-Diät
Hollywood Diät Erfahrungen

Problematisch bei der Hollywood-Diät ist der fehlende ernährungswissenschaftliche Bezug. Insbesondere als Dauerernährung ist die Hollywood-Diät nicht geeignet, da das Verhältnis von protein- und Kohlenhydratzufuhr nicht ausgewogen ist.

Zudem macht sich der dauerhafte Energiemangel durch massive Kohlenhydratreduktion schnell in einer grundlegenden Verschlechterung des allgemeinen Wohlbefindens bemerkbar, da dem Körper permanent Energie fehlt. Zudem werden zu wenig Ballaststoffe und Kalzium aufgenommen.

Bei jeder Diät ist ein ausgeglichener Flüssigkeitshaushalt wichtig. Wie dieser aufrecht zu erhalten ist wird im Rahmen der Hollywood-Diät jedoch nicht berücksichtigt, es besteht also die Gefahr, dem Körper neben der unausgewogenen Ernährung auch zu wenig Flüssigkeit in Form von Wasser oder anderen kohlenhydrat-neutralen Getränken zuzuführen, wenn das Trinkverhalten nicht aus eigenem Antrieb an die Ernährungsumstellung angepasst wird.

Unsere Empfehlung

Die Hollywood-Diät ist aus gesundheitlicher und ernährungswissenschaftlicher Sicht nicht zu empfehlen. Das wichtige Zusammenspiel aus Sport und Ernährung im Rahmen einer Diät zur Gewichtsreduktion völlig ausgeklammert. Es findet also kein Lerneffekt zu Gunsten einer dauerhaften Ernährungsumstellung und sportlichen Betätigung statt, ein langfristiges Halten des Zielgewichts kann durch die Hollywood-Diät nicht erreicht werden.

Zudem raten wir grundsätzlich von Diäten ab, die auf einer derart extreme Reduzierung der Nährstoffaufnahme basieren, da im Sinne einer ausgewogenenen Ernährung auch in einer Diät sämtliche Nährstoffe über die Nahrung aufgenommen werden müssen, um nicht die eigene Gesundheit langfristig zu schädigen.

Diät-Test: Hollywood-Diät
Bitte jetzt bewerten

Über Diana Sander

In der News Redaktion versorgt Diana uns mit Neuigkeiten aus der Welt der Diäten. Zu Ihren Hobbys zählen Weltreisen und Frauen-Fussball.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.