Home / Magazin / Zehn Wege, die Ihr Energielevel steigern
Zehn Wege, die Ihr Energielevel steigern

Zehn Wege, die Ihr Energielevel steigern

Trainingseinheiten sollen das Energielevel steigern und im Grunde dafür sorgen, dass Sie sich vital und frisch fühlen. Sollte dies bei Ihnen nicht der Fall sein, haben wir hier zehn Möglichkeiten für Sie zusammengestellt, wie Sie das ändern können.

Energie ist eine sehr schwammige Bezeichnung, denn je nach Kontext können hier unterschiedliche Dinge gemeint sein. Fest steht, aber jeder möchte über mehr Energie verfügen. So hilft diese beim Sport, sowie beim Erreichen der Fitnessziele.

Folgende zehn Wege Steigern Ihr Energielevel:

Weg 1: Befreien Sie sich durch Sport von Ihren Gedanken

  • Nach einem langen Arbeitstag ist es häufig so, dass nur noch die Haustür aufgeschlossen, der Fernseher eingeschaltet wird und den Rest des Tages verbringen demnach viele gemütlich auf der Couch. Möchten Sie wirklich, dass Ihr Tag so endet? Hier besteht kaum die Möglichkeit richtig über das Erlebte des Tages nachzudenken, so dass die Gedanken lediglich wirr im Kopf herumkreisen. Mit ein bisschen Sport hingegen lässt sich der Kopf leeren, so dass Sie die nötige Ruhe erhalten, um nachts gut schlafen zu können. Sport kurbelt das Nervensystem an und steigert Ihren Energielevel beim Training, sowie im Alltag.

Weg 2: Bewältigen Sie Ihre Probleme beim Sport

  • Leider läuft das Leben nicht immer so ab, wie wir es gerne hätten. Endet eine Beziehung, verstirbt ein geliebter Mensch oder es gibt Probleme im Job oder in anderen Lebensbereichen, kann dies einen ganz schön runterziehen. Jeder Mensch kommt ab und zu in eine solche Tiefphase. Doch auch aus solchen Phasen lässt sich Profit schlagen. Eine schlechte Stimmung kann einen dazu bringen beim Sporteln Höchstleistungen zu vollbringen. Steigern Sie demnach die Trainingsintensivität und lassen Sie Ihre Emotionen an den Gewichten aus. Ist das Sportprogramm absolviert und Sie kommen erfrischt aus der Dusche, werden Sie sich viel befreiter fühlen und haben außerdem Ihrem Körper etwas Gutes getan.

Weg 3: Konzentrieren Sie sich voll und ganz auf Ihre Muskeln

  • Häufig kommt es beim Sportprogramm zu Gedanken, die eher kontraproduktiv sind. Es ist allerdings eher schwierig sich auf den Wachstum der Muskeln zu konzentrieren. Jedoch gibt es eine Möglichkeit sich gezielt auf die Muskeln zu fokussieren. So gilt es sich während einer Übung bildlich vorzustellen, welcher Muskel gerade aktiviert  und wie dieser während jeder Wiederholung kontraktiert wird. Auf diese Weise ist es möglich die Trainingseinheit zu intensivieren und mehr Blut in den arbeitenden Muskel zu befördern. Das Ergebnis ist ein toller Pump. Kommt es zu einem intensiveren Training, schüttet der Körper außerdem Endorphine aus, die Ihr Energielevel Steigern und glücklich machen.

Weg 4: Intensivieren Sie Ihre Aufwärmphase

  • Finden Sie einige Runden auf dem Fahrrad eher langweilig und sehen diese Übung als Zeitverschwendung an, sollten Sie diese Übung erst gar nicht machen. Schließlich soll die Phase des Aufwärmens nicht nur den Körper auf Betriebstemperaturen bringen, sondern Sie auch mental auf das Training vorbereiten. Sie benötigen ein erhöhtes Adrenalinlevel, die Vorfreude auf die kommenden Schmerzen, zirkulierendes Blut, aber ebenso den laufenden Schweiß und den Kampf gegen den inneren Schweinehund. Somit gilt es Aufwärmübungen zu wählen, die Spaß machen und die Sie bereits leicht fordern.

Weg 5: Durch ein positives Trainingsende den Energielevel steigern

  • In zahlreichen Fitnessportalen wird gerne beschrieben, wie ein Trainingsende genau auszusehen hat. Hier wird allerdings oftmals nicht berücksichtigt, dass die meisten Menschen gar keine Profisportler sind und außerdem Unterschiede aufweisen. Um das Training also mit einem guten Gefühl zu beenden, macht es Sinn eine Übung zu wählen, die, beispielsweise, etwas Gutes für Ihr Hobby mitbringt. Einige schließen demnach zum Trainingsende hin einfach ein paar Sekunden die Augen, atmen tief durch und versinken ein wenig in Gedanken. Viele fühlen sich anschließend besonders gut und sind voller Energie.

Weg 6: Starten Sie mit einem Schock in den Tag

  • Über die Jahre ist unser Körper sehr bequem geworden. So weiß dieser ganz genau was ihn erwartet und das langweilt ihn. Wer demnach mit einem kleinen Schock in den Tag startet, gestaltet das Leben für seinen Organismus abwechslungsreicher. So muss dieser mehr Energie verbrennen und zu jedem Zeitpunkt die nötige Leistung erbringen zu können. Aus diesem Grund, macht es Sinn mit einer kurzen, aber intensiven Sporteinheit den Tag zu beginnen. Auf diese Weise wird der Adrenalinlevel erhöht, so dass der gesteigerte Energielevel den ganzen Tag über anhält. Schnelles Seilhüpfen, Sprints, Liegestütze oder ähnliche Übungen eignen sich hier besonders gut.

Weg 7: Essen Sie regelmäßig energiereiche Nahrungsmittel

  • Ein ordentliches Essen sorgt dafür, dass der Energielevel gesteigert wird. Zucker, sowie ausgelassene Mahlzeiten hingegen führen nur dazu, dass Sie sich unmotiviert, wie schwach fühlen. Ideal ist es alle drei Stunden ein wenig Nahrung zu sich zu nehmen und gegebenenfalls kleine Snacks zu essen. Vor allem Obst eignet sich hier besonders gut. Außerdem gilt es stets viel Wasser zu trinken. Mindestens drei Liter dürfen es da pro Tag gerne sein. Junkfood hingegen gilt es besser zu meiden. Auch Süßigkeiten sollten Tabu sein. Gleiches gilt ebenso für Fertiggerichte, die viel Salz mitbringen, denn diese führen nur dazu, dass der Verdauungstrakt mehr arbeiten muss, was wiederum jede Menge Energie kostet.

Weg 8: Finden Sie Ihr richtiges Intensivlevel

  • Wer sich bei Facebook oder bei Instagram Bilder verschiedener Fitness-Gurus anschaut, bekommt schnell den Eindruck, dass diese ständig mit maximalen Intensivlevel trainieren. Dem ist aber gar nicht so, denn wäre dem so würden Verletzungen alsbald an der Tagesordnung stehen. So mag es einen gutes Gefühl sein stetig seine eigenen Grenzen zu überschreiten, doch wer die Körperzeichen ignoriert kann sich zügig Verletzungen zuziehen und somit seine Trainingseffekte verlieren. Nur wer sich auch Ruhephasen gönnt, kann auf lange Sicht auf einem guten Energielevel bleiben und seine Ziele auch erreichen.

Weg 9: Verfolgen Sie nicht nur Ihr eigentliches Training

  • Es ist natürlich der richtige Schritt ins Fitnessstudio zu gehen oder mit Hilfe eines Online-Sportprogramms seine Fitness zu verbessern. Dennoch sollte aber auch nicht vergessen sich im Alltag ausreichend zu bewegen, denn auch dies kommt dem Energielevel zu Gute. Demnach gilt es sich ein Hobby zu suchen das Spaß macht und Bewegung in den Alltag bringt. Egal, ob Sie Schwimmen, Fußball, Tanzen, Kampfsport oder Ähnliches mögen, halten Sie daran fest. Außerdem gilt es seinem Körper auch anderweitig die Möglichkeit zu geben sich zu bewegen. Das heißt, fahren Sie ruhig mit dem Rad zu Arbeit und lassen Sie Ihr Auto bei schönem Wetter einfach mal stehen.

Weg 10: Achten Sie darauf, dass Sie genügen Nährstoffe, wie Vitamine zu sich nehmen

  • In den meisten Fällen ist der Ernährungsplan nicht so optimal, wie er sein sollte. Einige Nährstoffe werden dem Körper durch persönliche Vorlieben nur selten zugeführt, so dass es zu einem Mangel im Organismus kommen kann. Viele Menschen essen, beispielsweise, nicht gerne Fisch und führen ihrem Körper demnach nur selten Omega-3 zu. Mit Hilfe von Fischölkapseln lässt sich dieser Mangel aber wieder beheben. Wer hingegen nur selten Gemüse isst, führt seinem Körper zu wenig sekundäre Pflanzenstoffe zu. Eigene Fehler werden nun einmal gerne übersehen, so dass es Sinn macht seinen Ernährungsplan einmal genau unter die Lupe zu nehmen bzw. nehmen zu lassen.

Fazit: Im Grunde ist es gar nicht so schwer sein Energielevel zu steigern. Mit diesen zehn Wegen wird es Ihnen auf jeden Fall leichter fallen diesen zu erhöhen. Wobei es nicht zwingend erforderlich ist, gleich alle zehn Möglichkeiten in die Tat umzusetzen. Schon ein paar reichen aus, um zu merken wie Ihr Energielevel in die Höhe schnellt.

Zehn Wege, die Ihr Energielevel steigern
4 (80%) 3 votes

Über Kim Weiss

Ein gesunder Lifestyle ist meine Passion. Ernährung und Diät sind die beiden Hauptthemen, in meinem Job als Ernährungsberaterin, welche mir täglich begegnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.