Frustfressen = Übergewicht -> Diesen Streich spielt Ihnen Ihre Psyche

Kennen Sie die Ursachen von Frustfressen? Hänseleien, Diskriminierung und sogar körperliche Gewalt. Alles keine Seltenheit, wenn es um Übergewichtige geht. Gerade deshalb ist es immer öfter der Fall, dass Menschen mit einem Gewichtsproblem beim Psychologen, oder Psychiater landen.


Diese können dann oftmals nur dazu aufrufen, dass Gewicht zu reduzieren und mit Anleitung und ganz viel Mut kann das auch klappen. Hinzu kommt, dass der Psychologe das Selbstbewusstsein wieder aufbauen muss, welches durch die oft jahrelangen Beschimpfungen sehr gelitten hat.

Viele Psychologen bringen Übergewichtige sogar dazu einmal oder zweimal die Woche schwimmen zu gehen. Kommt diese Person dann aus dem Wasser und merkt, dass es gar nicht so schlimm war, dass auch andere diese Probleme haben und man selbst gar nicht so sehr auffällt ist das bereits der erste Schritt in ein neues Lebensgefühl.


Frustfressen während Depressionen

Frustfressen ist nicht nur ein lapidares Wort, sondern vielmehr kann es zu einem Problem werden. Depressionen führen oft dazu, dass man blind Süßwaren und andere Energielieferanten ins sich hinein stopft.

Dabei wird nur ein geringer Teil davon vom Körper verarbeitet, der Rest, wird in Fettzellen für schlechtere Zeiten gespeichert. Dann schaut man in den Spiegel und findet sich noch hässlicher als zuvor und schon beginnt der Kreislauf auf ein Neues.

Dies trifft gerade auf Menschen zu, die eher labil sind und sich nicht so gut gegen andere wehren können. Schlimm ist es, dass dies oft ausgenutzt wird.

Allein zu Hause kommt dann wieder der Tiefpunkt an dem man wieder alles in sich hineinschlingt. Oftmals hilft hier nur psychologische Hilfe, die einem den Weg zeigt, zu sich selbst ein ganz normales Verhältnis aufzubauen.


Nicht erst seit der Trennkost weiß man, dass Diäten Spaß machen sollten.

Natürlich kann man sich sagen, man hat das Übergewicht selber angefuttert, also ist das nun die gerechte Strafe. Aber es geht beim Abnehmen nicht um Strafen, sondern viel mehr darum, Gelenke schonen durch weniger Körpergewicht. Wer sehr viel mehr als ein, oder zwei Kilogramm abnehmen muss, der weiß genau, dass dies eine Zeit dauern wird.

Um dann eine Diät zu schaffen und auch durchzuhalten, darf es einem während der Diät an nichts fehlen. Man sollte Gelenke schonen durch weniger Körpergewicht und daher die Reduktion auch durchhalten.

Wenn einen also beispielsweise der Heißhunger erwischt, kann man dies durch ein Stück Schokolade ändern, dass sollte jedoch Zartbitter sein und mehr als 70 Prozent Kakao beinhalten. Auch bei Heißhunger soll das Schwarzbrot helfen, dass man sich am besten mit einem Frischkäse bestreicht.

Abnehmen leicht gemacht

Merkt man erst einmal, dass man mit dem Abnehmen beginnt, dass der Körper sich nicht sträubt, sondern dass es ihm gut tut, wird das Abnehmen wesentlich leichter. Wie schön ist es, auf die Waage zu steigen und zu sehen, wie man von Woche zu Woche an Gewicht verliert.

Dabei ist es sehr wichtig, dass man nicht täglich auf die Waage steigt und ebenso, dass man sich nicht wundert, wenn man morgens ein bis zwei Kilo leichter ist, als abends. Daher sagt man ja auch, dass man lieber morgens wiegen sollte und das möglichst immer zur gleichen Zeit. Auf diese Weise kann man sehr bald Gelenke schonen durch weniger Körpergewicht.

Frustfressen = Übergewicht -> Diesen Streich spielt Ihnen Ihre Psyche
3.7 (74.29%) 7 votes

Tags

Kim Weiss

Ein gesunder Lifestyle ist meine Passion. Ernährung und Diät sind die beiden Hauptthemen, in meinem Job als Ernährungsberaterin, welche mir täglich begegnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close