Mythos oder Wahrheit – Schwitzen im Sommer führt zu Fettabbau

Der Sommer ist da und ich bin mir sicher, dass Ihr Trainer im Fitnessstudio Ihnen bald sagen wird, dass dies die Jahreszeit ist, um die Pfunde purzeln zu lassen.

Der typische Bodybuilding-Glaube, der immer noch verbreitet ist, besagt, dass man im Winter auf Masse geht und dann im Sommer abnimmt.

Die Theorie, auf der dieses Modell basiert, ist, dass der Körper im Sommer viel schwitzt und so hilft es Ihnen, die Fettschicht auf Ihren Muskeln zu reduzieren. Einige Trainer gehen sogar so weit, dass sie ihre Kunden ohne Ventilator im Fitnessstudio trainieren lassen, damit sie mehr schwitzen und somit mehr Fett verlieren.

Lesen Sie weiter, um zu erfahren, warum diese Theorie absolut fehlerhaft und völliger Schwachsinn ist.

Mehr Schweiß im Sommer führt zu mehr Fettabbau?

Nun, wenn diese Aussage richtig ist, dann sollte Ihr Körper im Winter null Fett verbrennen, da Sie während der Hochsaison im Winter überhaupt nicht schwitzen. Und was ist mit Menschen, die in hügeligen Gebieten leben und wo es überhaupt keinen Sommer gibt? Ich glaube, dass Menschen, die in solchen Gegenden leben, ihren Traum vom Rippenfell aufgeben sollten, da sie während eines Trainings kaum schwitzen und somit kein Fett verbrennen werden.

Lassen Sie uns nun über etwas Wissenschaft sprechen. Wenn jemand auf einer Kaloriendefizit-Diät ist, wie wird der Körper die Defizit-Kalorien verwalten?

Denn wie pro Wissenschaft, wenn Ihr Körper nicht seine tägliche Wartung Kalorien von außen zu erfüllen, verwendet es die Fettspeicher in Ihrem Körper, die in Form von Fettgewebe, die Ihre Fettzellen gespeichert ist.

Die so genannte „Schweiß-Theorie“ ist also nur ein weiteres Kleinod der Bro-Wissenschaft und nichts anderes. Ihr Körper wird die gespeicherten Fettzellen anzapfen, sobald Sie auf ein Defizit gehen, egal ob Sie im Sommer oder im Winter trainieren.

Ist es Fett, das in Form von Schweiß schmilzt?

Auf keinen Fall, Schweiß ist nur ein Medium für Ihren Körper, um seine Temperatur zu halten. Da die Außentemperatur im Sommer hoch ist, schwitzt Ihr Körper mehr, unabhängig davon, ob Sie trainieren oder nicht.

Während Sie also trainieren, schwitzt Ihr Körper möglicherweise ein wenig mehr, da er versucht, sich von innen abzukühlen, indem er mehr Schweiß auf der Haut produziert. Im Winter ist Ihr Körper bereits abgekühlt, also produziert er nicht so viel Schweiß. So einfach ist das.

Kann man im Winter an Gewicht zunehmen?

Ja, natürlich können Sie das. Ob Sie zunehmen oder abnehmen, hat mehr mit Ihrer Nahrungsaufnahme zu tun. Wenn Sie sich kalorienreich ernähren, werden Sie zunehmen, während Sie bei einem Defizit abnehmen werden. Das Einzige, was im Sommer anders ist, ist, dass Sie vielleicht Ihre Wasseraufnahme erhöhen, da Ihr Körper dazu neigt, viel mehr zu schwitzen als im Winter. Es ist sehr wichtig, Ihren Körper gut hydriert zu halten, wenn Ihre Trainingseinheiten häufig und aggressiv sind.

5/5 - (1 vote)

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"