Home / Reis Diät
Reis Diät
Was ist eine Reis Diät?

Reis Diät

Du möchtest einem Reisdiät machen? Dafür suchst du erfolgserprobte Tipps und Hinweise? Genau diese können wir dir hier mitgeben und liefern! Bei einer Diät sind Kohlenhydrate natürlich weitestgehend vom Speiseplan gestrichen – und Brot, Nudeln und eben auch Reis stehen da ganz oben auf der „Finger-weg-Liste“.

Doch was ist, wenn man erklärter Reisfan ist? Gibt es tatsächlich noch die Möglichkeit, diesen in den Diätplan mit einzubauen? Oder gar eine Reis Diät durchzuführen?

Wie funktioniert und geht eine Reisdiät?

Es gibt verschiedene Varianten der Reisdiät. Zum einem die, welche mit Mischkost aufgebaut ist und sogenannte Crash Reis-Diäten. Ebenso gibt es Reisdiäten im Low-Carb-Bereich.

Mischkost Reis Diäten

Bei dieser Variante wird Reis verwendet und mit Milchprodukten, Salat, Obst und Gemüse kombiniert. Lediglich Fleisch wird vom Speiseplan gestrichen. Bei dieser Diätvariante ist die Ernährung relativ einseitig. Deswegen passiert es oft, dass ein kurzzeitiger hoher Wasserverlust einsetzt und der Gewichtsverlust fehlinterpretiert wird. In der Folge entsteht jedoch der Jojoeffekt.

Crash Reisdiät

Bei der Crash Reisdiät handelt es sich um eine Monodiät. Der Reis wird pur gegessen oder mit Früchten und Apfelmus kombiniert. Es darf ausschließlich Reis gegessen werden. Diese Diät ist jedoch sehr einseitig, kann langfristig gesundheitliche Schäden hervorrufen und die Wahrscheinlichkeit auf einen Jojoeffekt ist extrem hoch.

Was kann die Reisdiät alles bieten?

Reis Diät
Reis Diät

Die Reisdiät verspricht, dass du sehr viel Kilogramm in wenig Zeit verlieren wirst. Das wird sich erst einmal sehr gut an. Doch funktioniert es auch? Reis ist ein Mittel, das extrem natürlich ist.

Ebenso soll angeblich kein Hungereffekt entstehen. Es soll möglich sein, dass bis zu sechs Pfund in drei Tagen abgebaut werden können. Also eine durchaus Schnelle Diät.

Dabei sticht uns eines sofort ins Auge: die Ernährungsweise ist extrem einseitig. Und da haben wir auch den Nachteil. Diese Diät ist lediglich als Blitzdiät geeignet. Andernfalls würde sofort eine ungesunde Ernährungsweise entstehen. Zudem ist die Wahrscheinlichkeit auf einen rückwirkenden Jo-Jo-Effekt extrem hoch.

Für wen lohnt sich die Reis-Diät?

Diese Diät lohnt sich eigentlich nur für Menschen, die innerhalb kürzester Zeit abnehmen möchten. Um beispielsweise in den eigenen Bikini wieder rein zu passen. Danach ist die Wahrscheinlichkeit auf einen Jojo Effekt sehr hoch. Sie steigt, je länger diese Diät durchgeführt wird.

Aber dennoch steht nichts dagegen, diese Diät mal zu testen, für wenige Tage zu probieren und die Ernährung gleichzeitig ein wenig auf Kohlenhydrate mit auszurichten. Denn auf diese Weise kann der Jo-Jo-Effekt umgangen werden. Ebenso sollten zusätzlich eiweißhaltige Lebensmittel mit untergemischt werden. Gerade, wenn die Reisdiät langfristig durchgeführt werden soll!

Diät mit Reis: wie viel Reis darf es sein?

Generell gilt: Eine Tasse roher Reis entspricht drei Tassen an gekochtem Reis.

  • Wird der Reis als Beilage serviert, sollte man 50 bis 70 g rohen Reis pro Person rechnen.
  • Als Hauptgericht nimmt man 80 bis 100 g.

Den Reis mit der anderthalbfachen bis doppelten Menge ungesalzenem Wasser zum Kochen bringen, bei kleiner Hitze ausquellen lassen. Das dauert bei Naturreis etwa 40 Minuten, bei weißem und Parboiled Reis etwa 20 Minuten. Das Wasser sollte verdampft und der Reis noch bissfest sein. Bei dieser Garmethode bleiben die Nährstoffe am besten erhalten.

Reis ohne Kohlenhydrate

Viel sinnvoller ist die Diätvariante, bei der für einen bestimmten Zeitraum bei allen Hauptmahlzeiten auf Reis mit wenig Kohlenhydrate zurückgegriffen wird. Dadurch wird weniger Insulin produziert und Fett eingelagert. Als Zusatzstoffe sind lediglich Obst, Gemüse oder eine Gemüsebrühe erlaubt. Also grundlegend Mischkost. Fast so wie die Mischkost-Variante.

Hat Reis viele Kohlenhydrate?

Leider ja. Dies trifft auf sämtliche Sorten zu – egal, ob es sich nun um Voll-, Lang- oder Rundkornreis handelt. Somit zählt der Reis zu den Lebensmitteln, die mit den höchsten Gehalt an Kohlenhydraten aufweisen.

Hier ein Anhaltspunkt, wie viele Kohlenhydrate in 100 g Reis stecken:

  • gekochter Reis: 21 g bis 27 g

  • ungekochter Reis: 70 g bis 80 g

Manche mag dies verwundern, schließlich ist Reis doch kein Teigprodukt. Doch ähnlich wie bei vielen anderen Lebensmitteln pflanzlichen Ursprungs ist im Reis sehr viel Stärke mit enthalten. Diese wird wiederum im Körper zu Zucker umgewandelt, genau, wie dies bei Mehl der Fall ist.

Gibt es Reis ohne Kohlenhydrate?

In klassischer Form nein. Dennoch gibt es mittlerweile ein Produkt namens Slim Pasta, das es auch als Reisform gibt. Dieser enthält keine Kohlenhydrate, da er zu 97 Prozent aus Wasser sowie zu 2,7 Prozent aus den Wurzeln der Konjakpflanze gewonnen wird. Pro 100 g sind zudem gerade einmal 8 Kalorien zu verzeichnen – ideal also für alle Diätwilligen. Die Zubereitung ist denkbar einfach: Der Reis muss lediglich zwei bis drei Minuten aufgewärmt beziehungsweise regulär gekocht werden.

Gerichte mit Reis kochen?

Auch wenn man eine Diät durchführt, kann man dennoch eine Vielzahl an Reisgerichten zubereiten. Die Kunst dabei ist es, den Reis zu ersetzen – und zwar mit Lebensmitteln, die eine ähnliche Konsistenz aufweisen und den gleichen Biss wie Reis haben.

Reis Diät – was darf man essen?

Quinoa zum Beispiel, ein Nahrungsmittel, das auch unter dem Namen Inkareis bekannt ist. Der Gehalt an Kohlenhydraten beträgt 21 g, es zeichnet sich durch einen dezenten Eigengeschmack aus und lässt sich sehr gut durch Reis ersetzen.

Das gilt auch für fein geraspelten Blumenkohl, ein Lebensmittel, das lediglich 4 g Kohlenhydrate pro 100 g aufweist! Dieser zeichnet sich ebenfalls durch einen leichten und angenehmen Eigengeschmack aus. Allerdings kann er nicht in Rezepten eingesetzt werden, in denen der Reis Flüssigkeit absorbieren soll.

Ebenso kannst du auf Apfelmus, weitere gängige Obstsorten, Magermilchjoghurt, Gemüsebrühe oder auf Hähnchenfleisch zurückgreifen. Fisch ist auch erlaubt. Wichtig ist lediglich eine ausgewogene Ernährung. D.h., dass du dennoch darauf achtest, hin und wieder ein paar Kohlenhydrate aufzunehmen.

Optimal sind 100 g am Tag. Diesen Wert solltest du nicht unterschreiten. Damit die Muskulatur nicht abgebaut wird empfehlen sich zusätzlich eiweißhaltige Produkte. Einige wurden bereits genannt. So sind Fisch und Hühnchen durchaus geeignet. Ebenso auch bestimmte Käsesorten mit einem geringen Fettanteil.

Fette nicht komplett streichen

Zwar ist fetthaltiges aus dem Speiseplan einer Diät weitestgehend herausgestrichen. Dennoch ist es nicht schlimm, wenn man ab und an mal sündigt und sich ein wenig gönnt. Aber nur an einem Tag in der Woche und in maßen. Übertreiben sollte man es dabei natürlich nicht. Besser ist es daher, die Menge zu reduzieren und die Mahlzeit nicht als Mittelpunkt zu betrachten.

Einkauftipps für Gerichte mit Reis

Wenn es besonders schnell gehen soll, zählt bekanntlich jede Minute. Daher lohnt es sich, vorher zu überlegen: Welche Reissorte brauche ich? Schließlich sollte diese auch zum Gericht passen! Wer auf Qualität achtet, kauft Spitzenreis mit möglichst wenig Bruch. Und wer nicht abmessen möchte, verwendet Kochbeutelreis, der bereits vorportioniert ist.

Ein paar Informationen über Reis

Weltweit gibt es über 8.000 verschiedene Sorten Reis! Für die Küche werden jedoch nur wenig verwendet – nämlich die folgenden:

Reissorte Eigenschaft beim Kochen passt zu
Langkornreis (Patna-, Basmati-, Jasminreis) aromatisch, beliebte Grundlage bleibt trocken und körnig Gemüse, Fleisch, Fisch
Rundkornreis sämige Konsistenz wird klebrig und weich allen süßen Gerichten, Sushi, Paella
Mittelkornreis (Arborio-, Vialone-Reis) mild wird cremig-körnig Risotto
Wildreis eigentlich eine Wildgetreideart, braun-schwarze Samen, besondere Delikatesse nussiges Aroma zu ausgesuchtem Gemüse, Fisch und Fleisch

Welche Gerichte und Rezepte für die Reisdiät?

Diät Gerichte mit Reis gibt es eine ganze Menge. Kein Wunder, lässt sich dieses Lebensmittel doch ganz einfach zubereiten und schmeckt ziemlich gut! Ganz zu schweigen von der großen Vielseitigkeit: So gibt es süße Reis-Rezepte wie Milchreis, internationale Spezialitäten wie Paella oder Risotto oder bunte Diät Gerichte mit Reis mit frischem Gemüse.

Wenn es besonders schnell gehen soll, ist Kochbeutelreis ideal. Dieser ist in nur 8 min fertig und daher für Diät Gerichte mit Reis perfekt geeignet. Und dabei muss man nicht mal umrühren oder aufpassen, dass das Wasser überkocht! Noch dazu wird kein Sieb benötigt und kein Reis klebt nachher am Boden des Topfes fest.

Reis Diät Rezepte

Wie bereits erwähnt, lässt sich Blumenkohl gut als Reisersatz verwenden. Diese Rezepte gelingen leicht und können daher auch im Alltag gut ausprobiert werden. Bei etwas zu viel Wasser können Sie es wahlweise abseihen beziehungsweise mit etwas Speisestärke oder Mehl sowie mit Gewürzen zu einer schmackhaften Soße verarbeiten.

Blumenkohlauflauf

Zutaten:

  • 500 g Blumenkohl
  • 1 Möhre
  • 1 Paprika
  • 250 g Hackfleisch
  • Gouda oder Emmentaler
  • 150 ml Sahne
  • Salz, Pfeffer
  • Paprikapulver

Zubereitung:

Den Blumenkohl und die Möhre fein raspeln, anschließend in eine Schüssel geben. Die Paprika waschen, in kleine Würfel schneiden, zum übrigen Gemüse zugeben. Das Hackfleisch in einer Pfanne gut anbraten.

Sahne mit Pfeffer, Salz und dem Paprikapulver nach Belieben würzen. Den Käse reiben. Hackfleisch und den Großteil des Käses zum Gemüse geben, alles gut miteinander vermischen. Die Mischung in eine Auflaufform geben.

Nun die Sahne gut verteilt auf die Masse gießen. Den restlichen Käse gleichmäßig über die Mischung streuen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 ° C etwa 20 Minuten backen – solange, bis der Käse zerlaufen ist und eine goldbraune Färbung angenommen hat.

Puten-Blumenkohl-Pfanne

Zutaten:

  • 500 g Blumenkohl
  • 2 Zucchini
  • 800 g Putenbrust
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz, Pfeffer
  • Currypulver
  • 1 Paprika

Zubereitung:

Den Blumenkohl fein raspeln, in eine Schüssel geben. Nun das Fleisch anbraten und, sobald es gar ist, in feine Streifen schneiden. Die Zwiebel, Zucchini und die Paprika klein schneiden. Zusammen mit dem Blumenkohl in einer Pfanne oder in einem Topf anschwitzen. Die Putenbrust nun hinzufügen, alles gut miteinander mischen. Nach Belieben mit Pfeffer, Salz und dem Currypulver würzen.

Möhrenpfanne

Zutaten:

  • 500 g Blumenkohl
  • 500 g Möhren
  • 100 ml Milch
  • 1 Becher Schmand oder Sahne
  • 2 EL Mehl
  • Salz, Pfeffer
  • Koriander
  • Currypulver
  • Öl

Zubereitung:

Leckere Diät-Gerichte mit Reis

Hier nun einige Abnehm Gerichte mit Reis, die sehr lecker schmecken!

Fisch-Reis-Pfanne

Zubereitungszeit: ca. 25 min

Zutaten:

  • 60 g Basmati-Reis
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1/2 Salatgurke
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 EL Apfelessig
  • 2 EL Öl
  • Koriandergrün
  • 250 g Fischfilet
  • 1/4 TL gemahlener Kreuzkümmel

Zubereitung

Den Reis kalt in einem Sieb abspülen, in kochendem Salzwasser nach der Packungsanweisung garen. Die Paprika vierteln, putzen und in feine Streifen schneiden. Die Salatgurke schälen, längs halbieren, entkernen und nun die Hälften fein würfeln.

Die Frühlingszwiebeln putzen, das Weiße und das Hellgrüne in dünne Streifen schneiden. Gurke und Frühlingszwiebeln mit 1 EL Weißweinessig, 1 EL Öl und Salz und Pfeffer mischen. Den Koriander hacken und dazugeben.

Das Fischfilet in Öl knusprig braun anbraten. Paprika und Kreuzkümmel dazugeben, noch einmal 2 bis 3 min weiterbraten. Den Reis sorgfältig abtropfen lassen und mit Fleisch und der Gurkenmischung servieren.

Hühnchencurry

Zubereitung: ca. 15 min

Zutaten:

  • 1 Portion Kochbeutelreis
  • 250g reine bio Erbsen
  • 100 ml Kokosmilch
  • 2 Hühnerbrüstchen
  • Ingwer, Koriander

Zubereitung:

Den Kochbeutelreis in kochendes Wasser geben und nach Packungsanweisung garen. Die Hühnerbrüstchen in feine Streifen schneiden, in der Pfanne garen. Den fertigen Reis mit Erbsen und dem Huhn in einer Pfanne mischen. Die Kokosmilch hinzufügen, ein paar dünne Scheiben Ingwer zugeben. Noch einmal kurz aufkochen lassen und mit Koriander nach Belieben würzen.

Express-Paella

Zubereitungszeit: ca. 10 min

Zutaten:

  • 1 Portion Kochbeutelreis
  • 150 g Meeresfrüchte
  • 250g reine Bio Erbsen
  • 1/2 Paprikaschote
  • 100g Mais
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 4 EL Olivenöl

Zubereitung:

Den Kochbeutelreis in kochendes Wasser geben und nach der Anweisung auf der Packung garen. Inzwischen die Meeresfrüchte in der Pfanne garen und die Paprika klein schneiden. Das Gemüse zu den Meeresfrüchten mit etwas Öl geben. Die Knoblauchzehen achteln, zu der Mischung hinzufügen. Nach Belieben mit Olivenöl würzen. Nun den fertigen Reis und zu guter Letzt einen Spritzer Zitronensaft zugeben und noch einmal gründlich verrühren.

Den Blumenkohl klein raspeln, in eine Schüssel geben. Die Möhren waschen und putzen, in dünne Scheiben schneiden. Gemeinsam mit dem Blumenkohl gut mischen. Beides nun in eine erhitzte Pfanne geben, in Öl anschwitzen. Die Sahne oder den Schmand sowie die Milch hinzufügen, alles kurz aufkochen lassen.

Nun das Mehl in die Pfanne geben, die Mischung gut miteinander verrühren, so dass die Flüssigkeit schön eindicken kann. Nach Belieben mit den Gewürzen und dem gehackten Koriander abschmecken.

Warum Reis bei Diät Sinn macht

Wird der Reis (siehe oben) mit einem geringen Anteil an Kohlenhydraten ausgewählt, dann ist er eine durchaus schmackhafte Ergänzung, die gleichzeitig viele wichtige Nährstoffe mit liefert.

Zudem ist der natürlich hohe Anteil an Kohlenhydrate für ein ausgewogenes Ernährungsprogramm vorteilhaft. Denn so kann der Jo-Jo-Effekt von Anfang an vermieden werden. Aber auch hier gilt: 100 g Kohlenhydrate am Tag sollten es schon sein.

Fazit zur Reisdiät

Bei dieser Ernährungsweise wirst du den Vorteil haben, dass der Jojoeffekt ausbleibt. Denn zusätzlich werden Nährstoffe zugeführt, die eine Monodiät gänzlich ausschließen. Natürlich solltest du diese Rezepte nicht ausschließlich verwenden. Wenn du eine Reisdiät 14 Tage durchführst und diese Rezepte nutzt, dann sollte nichts passieren.
Reis Diät
4 (80%) 8 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch Ihre Meinung ist gefragt. Wer hat Erfahrung mit Reis Diät ? Wer hat mit Reis Diät abgenommen? Schon dabei, wer macht Reis Diät? Was essen bei Reis Diät, wann erste Erfolge sichtbar?