Home / Spargel Diät

Spargel Diät

Spargel Diät Erfahrungen beim abnehmen.

Spargel ist ein wahres Kraftpaket an Vitaminen und Mineralstoffen und Vitaminen. Und das mit nur ganz wenigen Kalorien! Ideal also, um endlich die ungeliebten Pfunde zu verlieren. Wir haben uns die Spargel Diät einmal genauer angesehen – und verraten Dir, was Du über dieses Wunder-Gemüse alles wissen solltest!

Was macht den Spargel so besonders?

Diese schlanken Stangen haben es wahrlich in sich. Und stecken voller Mineralien und Vitamine! Hier ein kleiner Überblick:

  • Vitamin B1
  • Vitamin B2
  • Vitamin C
  • Vitamin E
  • Kalium
  • Eisen
  • Magnesium
  • Phosphor
  • viele Ballaststoffe

Und das alles bei nur 17 kcal je 100 g! Hinzu kommt: Durch den hohen Kalium-Gehalt wirkt dieses Gemüse harntreibend. Deshalb leistet es einen wesentlichen Beitrag in Sachen Entwässerung.

Das alles macht den Spargel zu einer natürlichen und sehr effektiven Abnehmhilfe. Zumal er sich sehr gut zubereiten lässt und ganz vorzüglich schmeckt!

Tipp: Spinat Diät

Was solltest Du noch über den Spargel wissen?

Wichtig ist, ihn richtig zu lagern und zuzubereiten! Denn von 1 kg Spargel bleiben nach dem Putzen – abhängig von der jeweiligen Sorte – ca. 700 g bis 800 g übrig.

  • Kaufst Du Spargel auf Vorrat, solltest Du ihn innerhalb von zwei Tagen verbrauchen.
  • Am besten sollte er in einem angefeuchteten (nicht nassen!) Küchentuch im Kühlschrank gelagert werden.
  • Es lohnt sich, gleich eine größere Portion zu kochen und diese für eine spätere Mahlzeit aufzubewahren.
  • Wenn Du den Topf des Bodens mit (gut gewaschenen) Schalen des Spargels auslegst, schmeckt dieser noch aromatischer. Zugleich wird das Kochwasser so mit wertvollen Gemüsewirkstoffen angereichert.
  • Im Spargel-Kochwasser stecken viele gelöste Mineralstoffe, was den reinigenden Effekt bei der Diät fördert. Daher lohnt es sich, die abgeseihte Flüssigkeit für Suppen oder Suacen zu verwenden oder ein kleines Glas davon zwischen den Mahlzeiten zu trinken.

Wie lässt sich Spargel am besten garen?

  • Am besten stehend im speziellen Spargeltopf mit Einsatz, der zu etwa einem Drittel mit Wasser befüllt ist.
  • Oder: Liegend im Dampfeinsatz über kochendem Wasser.
  • Oder: Liegend auf einem Spargelschalen-Bett im Topf mit Wasser. Der Spargel sollte dabei nur knapp von Wasser bedeckt sein. 15 bis 20 Minuten Garzeit sind in der Regel ausreichend.

Wie sieht ein Spargel-Diät Plan aus?

Hier wollen wir Dir einen exemplarischen Spargel-Diät Plan vorstellen:

Frühstück: Vollkornbrot mit Aufstrich/ Magerquark, dazu zwei Tomaten, Kaffee oder Tee (ca. 250 kcal)

Zwischengericht: 150 g gekochter Spargel mit ein wenig Essig und Olivenöl, zwei Tomaten (ca. 100 Kalorien)

Mittagessen: 500 g Spargel gekocht, 125 g Lachsfilet und 150 g Kartoffeln; dazu leichtes Dressing aus fettarmem Joghurt, Zitronensaft, 1 Prise Zucker (ca. 420 Kalorien)

Nachmittags: 0,3 Liter Buttermilch, frische Früchte (150 Kalorien)

Abendessen: Spargelomelett aus 2 Eiern und 150 g Spargel, frische Kräuter, Salz und Pfeffer, etwas Rapsöl zum Braten (ca. 210 Kalorien)

Was sind die Vor- und Nachteile der Spargel-Diät?

Spargel Diät
Fett weg: Instant knockout Erfahrung und Test
Du siehst: Du sollst Dich nicht alleine von Spargel ernähren, um abzunehmen. Denn so gesund das Gemüse auch ist: Diese Art der Ernährung wäre doch etwas einseitig. Daher solltest Du darauf achten, dass Du Dich auch in anderer Hinsicht gesund und ausgewogen ernährst. Und auf Deine tägliche Zufuhr an Eiweiß achtest! Ideal in dieser Hinsicht sind Quark, Buttermilch, Kefir oder fettarmer Joghurt. Siehe mehr auch hier für Alternativen.

Eine reine Spargel-Diät wäre nämlich zu einseitig und würde Dir zu wenig an Proteinen liefern. Und auf noch etwas wollen wir Dich an dieser Stelle hinweisen: Diese Diät ist für Personen, die unter Nierenschwäche leiden, weniger geeignet. Denn Spargel könnte, aufgrund der stark Harn treibenden Wirkung, die kranke und angegriffene Niere überlasten. Solltest Du deshalb unter einer Niereninsuffizienz leiden, ist es in jedem Fall ratsam, mit Deinem Arzt vorab zu sprechen!

Darüber hinaus besteht natürlich die Gefahr, dass einem nach einigen Tagen dieses Gemüse etwas zum Hals heraus hängt. Dies ist das Problem mit allen Mono-Diäten, bei denen vor allem ein Lebensmittel im Mittelpunkt steht. Die Abbruchquote ist in der Hinsicht deshalb höher – was nicht wirklich verwundert.

Spargel-Diät – wie viel abnehmen?

Spargel Diät
Spargel Diät

Bei der Spargel-Diät sollte ein Maximalwert an Kalorien in Höhe von 1.200 nicht überschritten werden. Wer dieses Programm wirklich über zwei Wochen durchzieht, kann sich, laut Theorie, hoffentlich über einen Gewichtsverlust von bis zu 7 kg freuen.

Allerdings: Bei den ersten Kilos handelt es sich hauptsächlich um Wasser. Es ist also weniger Fett, das da verschwindet! Das braucht nämlich seine Zeit. Und die Gefahr ist umso größer, dass der gefürchtete Jojo-Effekt nach der Rückkehr zu den bisherigen Essgewohnheiten zuschlägt… Der Frust wäre dann umso größer!

Wie funktioniert die Spargel-Diät?

Täglich steht 1 kg Spargel auf dem Programm. Dazu gibt es ein kleines Frühstück, viel Wasser dazu und natürlich keine Süßigkeiten. Auch Alkohol sowie viel süßer (Milch-)Kaffee sind leider tabu!

  • Die tägliche Gesamtkalorienmenge von 1.200 kcal sollte nicht überschritten werden.
  • Auf den Spargel selbst entfallen davon nur ca. 140 kcal.
  • Denn von dem 1 kg Spargel bleiben, bedingt durch das Schälen, nur noch ca. 800 g übrig.

Was bedeutet: Du darfst neben dem Spargel noch ca. 1000 kcal zu Dir nehmen. Diese kannst Du nach Belieben „verwenden“ – in der Hinsicht gibt es nämlich keinerlei Vorgaben. Dennoch ist es natürlich empfehlenswert, reichlich Obst und Gemüse sowie das oben erwähnte Eiweiß zu Dir zu nehmen. Wer sich nämlich gesund und ausgewogen ernährt, muss keine Befürchtungen in Sachen Mangelerscheinung haben.

Wie ist unser Spargel-Diät Fazit?

Wer gerne Spargel isst, der kann sich diese Diät ruhig mal etwas näher ansehen. Allen anderen werden diese 14 Tage jedoch sehr lang vorkommen – und nur schwer durchzuhalten sein! Denn bei dieser Diät gibt es, wie es der Name bereits andeutet, Spargel satt – und zwar von morgens bis abends. Das macht das Ganze natürlich etwas eintönig. Und es liegt an einem selbst, ein wenig mehr Abwechslung in die Sache hinein zu bringen. Gewöhnungsbedürftig ist zudem der stark Harn treibende Effekt, der bei dieser Diät besonders zu beobachten ist. Leider gibt es – neben der erforderlichen Gesamtkalorienmenge und der Menge an Spargel – keine weiteren Anhaltspunkte, was nun erlaubt ist und was nicht. Zugleich ist die Gefahr groß, dass nach Ende der Diät der Jojo-Effekt zuschlägt – und zwar nicht zu knapp.
Spargel Diät
5 (100%) 1 vote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch Ihre Meinung ist gefragt. Wer hat Erfahrung mit Spargel Diät ? Wer hat mit Spargel Diät abgenommen? Schon dabei, wer macht Spargel Diät? Was essen bei Spargel Diät, wann erste Erfolge sichtbar?